Die Sehnsucht nach der Anschauung Gottes – Thomas von Aquin und Duns Scotus im Gespräch über Natur und Gnade.

Eine Rezension von Hans Jakob Bürger.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 15. Oktober 2015 um 19:24 Uhr
Bildquelle: Patrimonium Verlag

Jene, die Gott anhangen, die sich von seinem Wort ansprechen lassen, ihm nachfolgen wollen, – sie spüren die große Sehnsucht in ihren Herzen, ihn zu sehen, Gott zu schauen. So führt uns der Titel des vor uns liegenden Buches „Die Sehnsucht nach der Anschauung Gottes. Thomas von Aquin und Duns Scotus im Gespräch über Natur und Gnade“ zu der Frage, wie es denn sein kann, dass wir nach etwas, nach Gott, streben, obgleich uns die tägliche Lebenssituation klar macht, dies nicht erreichen zu können. Dieser schwierigen Frage stellten sich Theologen und Heilige. Der Philosoph Prof. Dr. Walter Hoeres, richtet sie an Duns Scotus und Thomas von Aquin. Er arbeitet in diesem Buch heraus, was die beiden großen Theologen vergangener Jahrhunderte über das Verhältnis von Natur und Gnade zu sagen haben.

Die Leser lernen die Schulen sowohl des Duns Scotus als auch des Thomas von Aquin kennen. Es werden nicht nur in großen Zügen deren Lehren durchschaut, der Autor läßt ebenso ihre Quellen zu Wort kommen wie die Zeugen ihrer Lehre. Die Diskussion über Natur und Gnade ist nicht bei diesen beiden stehen geblieben; bis heute ist sie Grund mancher Auseinandersetzungen.

Im dritten Teil des Buches geht Prof. Dr. Walter Hoeres einem Begriff nach, der häufig Grund dieser geistigen Auseinandersetzungen geworden ist: „potentia oboedientialis“ (lat. = gehorsame Empfangsfähigkeit). Dieser Begriff aus der Gnadenlehre befasst sich mit der Voraussetzung für das Erlangen oder das Ankommen der Gnade Gottes beim Menschen. Hoeres interessiert dabei alleine die Anwendung der „potentia oboedientialis“ „auf die Offenheit und Bereitschaft unseres Geistes für die Übernatur (Gnade und Glorie)“.

Detailliert und akribisch schreibt Prof. Dr. Walter Hoeres dieses anspruchsvolle Buch, und führt den interessierten Leser, der bereit ist, manche Absätze mehrfach zu lesen und manchmal auch etwas nachzublättern, in spannende Auseinandersetzung über elementare Fragen des katholischen Glaubens.

Walter Hoeres
Die Sehnsucht nach der Anschauung Gottes. Thomas von Aquin und Duns Scotus im Gespräch über Natur und Gnade.
Patrimonium Verlag 2015
ISBN: 978-3-86417-046-1
214 Seiten, 14,80 €, Softcover

Foto: Cover – Die Sehnsucht nach der Anschauung Gottes – Bildquelle: Patrimonium Verlag