„1000 Kreuze für das Leben“

Gebetsmarsch in Münster durch lautstarke linke Gegner gestört.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 17. März 2019 um 19:37 Uhr
Kreuzigung Christi - Glaskunst

Münster (kathnews). Am 16. März 2019 fand in Münster der Gebetszug „1000 Kreuze für das Leben“ statt. Zu Beginn hielt Moderator Wolfgang Hering eine Ansprache, in der er u.a. auch auf das Urteil des Bundesverfassungsgerichts von 1993 hinwies, das klarstellt, dass das ungeborene Kind wie jeder andere Mensch eine unantastbare Würde hat und diese Würde nicht abhängig ist von der Entscheidung der Mutter (Zur Ansprache von W. Hering klicken Sie hier). Die häufig geäußerte Parole der Abtreibungsbefürworter „Mein Körper, meine Entscheidung“ ist fakten- und wahrheitswidrig (der Körper des ungeborenen Kindes ist ein eigener Körper und nicht Teil des Körpers der Mutter) und rechts- und verfassungswidrig, da sie im direkten Widerspruch zum Urteil des Verfassungsgerichts (s.o.) steht. (Dieses sollte eigentlich jedem, der bei klarem Verstand ist, einleuchten, und doch stellt sich sogar eine „Volkspartei“ wie die SPD hinter diese fakten- und verfassungswidrige Parole „Mein Körper, meine Entscheidung“).

Anschließend startete der Gebetszug durch die Innenstadt von Münster. Auch beim diesjährigen Gebetsmarsch in Münster kam es wieder zu lautstarken Störungen durch linke Gegner. Gegner, die den Gebetszug von innen stören wollten, wurden von der Polizei konsequent entfernt. Die „Volkspartei“ SPD zusammen mit der linksextremistischen „Antifa“ auf der Gegenkundgebung auf dem Prinzipalmarkt. Auf der Brücke über der Aa fand die Trauerzeremonie statt, in der der getöteten ungeborenen Kinder durch das Werfen einer Rose in die Aa und die Nennung eines Namens für das ungeborene Kind gedacht wurde. Der Gebetszug endete am Denkmal des seligen Kardinal Graf von Galen auf dem Domplatz mit einer Andacht. Leider wurde auch die Andacht durch das lärmende Gebrüll der Gegendemonstranten gestört. Pater Michael Ramm (FSSP) erteilte allen Teilnehmern zum Schluss den priesterlichen Segen.

Autor: TF

Foto: Kreuzigung Christi – Glaskunst – Bildquelle: Kathnews