Wahl durch Kirchenvolk ist nicht vorgesehen

Kölner Kircheninitiative fordert Sonderrechte zur Bestimmung des neuen Erzbischofs.
Erstellt von Katholische Nachrichten-Agentur am 5. Dezember 2013 um 20:03 Uhr

Köln (kathnews/KNA). Eine Beteiligung des Kirchenvolkes an der Wahl eines neuen Kölner Erzbischofs sieht
das Konkordat nach den Worten des Freiburger Kirchenrechtlers Georg Bier nicht vor. Allerdings k√∂nne der Apostolische Stuhl jetzt schon zus√§tzlich zu Domkapitel und Bisch√∂fen auch andere Personen um Vorschl√§ge bitten, sagte Bier am Donnerstag dem K√∂lner ‚Äědomradio“. Dies gew√§hrleiste aber nicht, dass die vorgeschlagenen Personen auch auf der Dreierliste stehen, die Rom zusammenstellt und aus der das Domkapitel den Erzbischof w√§hlt. Eine neue ‚ÄěK√∂lner Kircheninitiative“ fordert die Mitbeteiligung der Katholiken im Erzbistum K√∂ln bei der Wahl eines Nachfolgers von Kardinal Joachim Meisner.

Das Domkapitel solle sich verpflichten, nur Kandidaten in seine Vorschlagsliste an den Heiligen Stuhl aufzunehmen, die zuvor von den Katholiken des Erzbistums gew√§hlt worden seien, hei√üt es in einem am Mittwoch ver√∂ffentlichten Offenen Brief an Papst und Domkapitel. Unterst√ľtzer sind Kleriker der Erzdi√∂zese und Theologieprofessoren. Nach den Worten Biers k√∂nnte das Domkapitel zwar den Pastoralrat oder andere Gremien und Laien befragen und unter Ber√ľcksichtigung dieser Vorschl√§ge seinerseits Namen an den Apostolischen Stuhl weitergeben. Dies stelle aber keinen sehr weitgehenden Eingriff in die Wahl dar, so Bier. Denn Rom sei daran aber nicht gebunden und k√∂nne seine eigene Dreierliste zusammenstellen. ‚ÄěLetztlich hat ja der Heilige Stuhl den gr√∂√üten Einfluss, weil er f√ľr K√∂ln die Dreierliste erstellt“, so der Kirchenrechtler. Er verwies darauf, dass es auch weitergehende Vorschl√§ge f√ľr eine direkte oder indirekte Beteiligung der Katholiken gebe. Er k√∂nne sich aber nur schlecht vorstellen, dass entsprechende staatskirchenrechtliche Grundlagen ge√§ndert w√ľrden.

Quelle: © KNA. Alle Rechte vorbehalten

Foto: Kölner Dom РBildquelle: Andreas Gehrmann

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.

Datenschutzerklärung