Treffen zwischen Benedikt XVI. und Kyrill I.?

Erzbischof Alfons Nossol spricht im MĂŒnchner Kirchenradio.
Erstellt von Radio Vatikan am 24. August 2012 um 22:38 Uhr

MĂŒnchen (kathnews/RV). Den Besuch des Moskauer Patriarchen Kyrill I. in Polen wertet Erzbischof Alfons Nossol als „neuen, starken Akzent“ in der Beziehung zwischen russisch-orthodoxer und katholischer Kirche. Das Treffen könne dazu fĂŒhren, dass sich das VerhĂ€ltnis auf „höchster Ebene“ verbessert. Es bestehe nun die Hoffnung, dass Patriarch Kyrill I. gewillt sei, mit Papst Benedikt XVI. zusammenzukommen. Das sagte der frĂŒhere Bischof von Opole, zu deutsch Oppeln, im MĂŒnchner Kirchenradio.

„In den vergangenen dreißig Jahren hat es manche AnnĂ€herung zwischen russisch-orthodoxer und katholischer Kirche gegeben. Vieles ist erreicht worden, aber zum großen Durchbruch ist es noch nicht gekommen. Die Zusammenkunft von Kyrill I. mit der Polnischen Bischofskonferenz war ein großartiges Ereignis und ein Neubeginn. Die beiden Kirchen sind damit Vorreiter in der Aussöhnung zwischen Russen und Polen. Ohne Versöhnung gibt es keine friedvolle Zukunft und kein nachbarschaftliches Zusammenleben!“

Am vergangenen Freitag hatte Kyrill I. als Oberhaupt der russisch-orthodoxen Kirche gemeinsam mit Erzbischof Jozef Michalik, dem Vorsitzenden der Polnischen Bischofskonferenz, eine als historisch bewertete VersöhnungserklĂ€rung unterschrieben. Beide Völker werden darin aufgerufen, sich gegenseitig zugefĂŒgtes Leid und Unrecht zu vergeben. Die polnisch-russischen Beziehungen sind unter anderem wegen der Rolle der Sowjetunion zu Beginn des Zweiten Weltkriegs und der Ermordung polnischer Kriegsgefangener bis heute belastet. Russische Historiker wiederum machen Warschau fĂŒr den Tod Tausender sowjetischer Kriegsgefangener wĂ€hrend des polnisch-sowjetischen Kriegs Anfang der 1920er Jahre verantwortlich.

Erzbischof Alfons Nossol wurde 1932 in Oberschlesien geboren und wuchs im damals deutschsprachigen Oppeln auf. Von 1977 bis 2009 war er Bischof des polnischen Bistums Opole. FĂŒr sein Engagement in der deutsch-polnischen Aussöhnung wurde er mehrfach ausgezeichnet.

Foto: Patriarch Kyrill I. – Bildquelle: Wikipedia/Presidential Press and Information Office

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. DatenschutzerklÀrung