In Gedanken und Gebet bei Michael Schumacher

Gottesdienst fĂĽr siebenfachen Formel 1 Weltmeister in Kolpingstadt Kerpen.
Erstellt von Katholische Nachrichten-Agentur am 31. Dezember 2013 um 11:46 Uhr
Geburtshaus von Adolph Kolping in Kerpen

Kerpen (kathnews/KNA). „Die Menschen in Kerpen sind in diesen Stunden bei Michael Schumacher und seiner
Familie“. Das sagte der Kerpener Pfarrer Ludger Möers am Montag in der Heimatstadt des frĂĽheren Rennfahrers der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA). Am Mittag werde im Rahmen eines Gottesdienstes fĂĽr den Sportstar gebetet, so der katholische Geistliche. Schumacher hatte sich am Sonntag beim Skifahren in den französischen Alpen lebensgefährliche Kopfverletzungen zugezogen. Alle hofften auf positive Nachrichten aus Grenoble, sagte Möers. Die Ă„rzte hatten am späten Montagvormittag den Gesundheitszustand des mehrfachen Formel 1 Weltmeisters als „auĂźerordentlich ernst“ bezeichnet. Möers ist Pfarrer in der Gemeinde St. Martinus in Kerpen sowie in St. Albanus und Leonhardus im Stadtteil Manheim, wo sich die Kart-Bahn befindet, auf der Schumacher als Kind und Jugendlicher seine ersten Erfolge feierte.

Quelle: © KNA. Alle Rechte vorbehalten

Foto: Geburtshaus von Adolph Kolping in Kerpen – Bildquelle: Tohma/Wikipedia