„Einheit ist ein Geschenk Gottes“

Papst trifft orthodoxe Delegation.
Erstellt von Radio Vatikan am 29. Juni 2014 um 09:29 Uhr

Vatikan (kathnews/RV). Auch in diesem Jahr ist eine Delegation des Ökumenischen Patriarchats von Konstantinopel zum römischen Patronatsfest Peter und Paul nach Rom gereist. Am Samstag nahm Papst Franziskus die Delegation im Vatikan in Empfang. Geleitet wird sie vom Metropoliten von Pergamon, Ioannis Zizioulas, der auch Vizepräsident der internationalen Kommission für den theologischen Dialog zwischen der katholischen und der orthodoxen Kirche ist. Papst Franziskus dankte der Delegation für ihr Kommen und richtete Grüße an Patriarch Bartholomäus I. aus. Gemeinsam mit diesem habe er schon wichtige Schritte auf dem ökumenischen Weg getan, etwa im Mai das Treffen in Jerusalem und die anschließenden Friedensgebete im Vatikan.

„Wir wissen, dass die Einheit ein Geschenk Gottes ist. Ein Geschenk, welches uns die Gnade des Allmächtigen auch garantiert. Jedes Mal, wenn wir in der Kraft des Heiligen Geistes einander in die Augen sehen, können wir erkennen, was wir nach Gottes Plan sein sollen – ganz nach seinem Willen, und nicht nach den historischen Konsequenzen unserer Sünden.“ Jeder sollte lernen, den anderen „in Gott zu sehen“, sagte der Papst. Dank Glaube, Hoffnung und Liebe könne eine theologische Reflexion vollzogen werden, die einen einheitlichen Weg für alle möglich mache, selbst wenn der jeweilige Startpunkt verschieden sei. Franziskus sprach sich für ein offenes ökumenisches Gespräch aus.

„Wir alle sollten mit Mut und Vertrauen offen sein für das Wirken des Heiligen Geistes! Wir sollten versuchen, den Blick Christi auf die Kirche, seine Braut, nachzuempfinden. Auf diesem ökumenischen und spirituellen Weg werden wir gestärkt durch das Martyrium, das so viele unserer Brüder und Schwestern in tiefer Verbindung realisiert haben.“ Am Sonntag beteiligt sich die orthodoxe Delegation an der Eucharistiefeier im Vatikan, bei der die im Lauf der letzten zwölf Monate ernannten katholischen Metropolitan-Erzbischöfe ihr Pallium erhalten. – Im Gegenzug reist jedes Jahr eine vatikanische Delegation zum Andreasfest am 30. November nach Istanbul, an den Sitz des Ökumenischen Patriarchaten.

Foto: Orthodoxe Kirche – Bildquelle: Andreas Gehrmann