Dankes-Brief aus Israel an Papst Benedikt XVI.

Ministerpräsident Benjamin Netanyahu schreibt dem Heiligen Vater.
Erstellt von Felizitas KĂĽble am 22. Februar 2013 um 16:27 Uhr
Papst Benedikt XVI.

Vatikan/Jerusalem (kathnews/CF). Ministerpräsident Netanyahu hat anläßlich des Rücktritts von Papst Benedikt XVI. einen Brief an den Papst gesandt. Darin heißt es: „Im Namen des israelischen Volkes möchte ich Ihnen für all das danken, was Sie als Papst getan haben, um die Beziehungen zwischen Christen und Juden und dem Vatikan und dem jüdischen Staat zu vertiefen. Ich danke Ihnen auch dafür, dass Sie in ihrer Zeit als Papst so mutig die jüdisch-christlichen Werte verteidigt haben, ebenso wie die Wurzeln unserer gemeinsamen Zivilisation. Ich habe keinen Zweifel, dass diese Werte, die so wichtig waren, um die moderne Welt zu errichten, nicht weniger wichtig sind, um eine Zukunft der Sicherheit, des Wohlstands und des Friedens zu gewährleisten. Ihr historischer Besuch in Israel 2009 hat eine seltene Gelegenheit eröffnet, den neuen Beziehungen zwischen unseren Staaten Ausdruck zu verleihen. Ich erinnere mich gerne an unser Treffen, in dem Sie das Judentum als den älteren Bruder des Christentums bezeichnet haben, und in dem Sie Ihre Verpflichtung zu einer kooperativen Zukunft zwischen Christen und Juden bekräftigt haben.“

Foto: Papst Benedikt XVI. – Bildquelle: Tourvindus, CC bei Flickr