Bayerische Bischöfe tagen ohne Kardinal Marx

Freisinger Bischofskonferenz im unterfränkischen Schmerlenbach.
Erstellt von Katholische Nachrichten-Agentur am 17. Februar 2014 um 19:16 Uhr
Frauenkirche in München

München/Schmerlenbach (kathnews/KNA). Die Frühjahrsvollversammlung der bayerischen Bischöfe findet dieses Mal ohne ihren Vorsitzenden statt. Der Münchner Kardinal Reinhard Marx nimmt an Beratungen in Rom teil, wenn die Freisinger Bischofskonferenz am Mittwoch und Donnerstag im unterfränkischen Schmerlenbach zusammentritt. Geleitet wird die Versammlung vom Bamberger Erzbischof Ludwig Schick. Auf der Tagesordnung stehen laut Mitteilung vom Montag die Lage von Flüchtlingen, die katholische Jugendarbeit, Hochschulpolitik und die Debatte um aktive Sterbehilfe. Für Gesprächsstoff dürfte außerdem die Lage im Bistum Limburg, die Mitte März bevorstehende Wahl eines neuen Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz und die Weltbild-Insolvenz sorgen. Auf die sieben bayerischen Bistümer entfiel bisher die Mehrheit der Anteile an dem Konzern mit seinen mehr als 6.000 Beschäftigten.

Quelle: © KNA. Alle Rechte vorbehalten

Foto: Frauenkirche in München – Bildquelle: Andreas Gehrmann

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung