Abt von Le Barroux zelebriert Pontifikale Hochämter in den Niederlanden

Feiern des klassischen Römischen Ritus in Oudenbosch und in 's-Hertogenbosch.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 9. Mai 2014 um 14:04 Uhr
Kathedrale von 's-Hertogenbosch

Oudenbosch/s‘ Hertogenbosch (kathnews). Am Samstag, dem 10. Mai, hält im niederländischen Oudenbosch (Bistum Breda/Nordbrabant) die Vereinigung für lateinische Liturgie ihre jährliche Mitgliedertagung. Die Vereinigung setzt sich seit der zweiten Hälfte der 60er Jahre des vergangenen Jahrhunderts – entsprechend den Vorgaben des Zweiten Vatikanischen Konzils – für den Erhalt der lateinischen Sprache als Kultsprache der Römisch Katholischen Kirche ein. Seit dem Motu Proprio Summorum Pontificum, das Papst Benedikt XVI. 2007 erlassen hat, gilt das Interesse der Vereinigung nicht nur der Messfeier nach dem Römischen Messbuch Papst Pauls VI., sondern verstärkt auch der klassischen Form des Römischen Ritus.

Der Abt des französischen Benediktinerklosters Le Barroux, Dom Louis-Marie de Geyer d’Orth, hält anlässlich der Jahrestagung der Vereinigung einen Vortrag über einen Tag eines Mönches in einer traditionellen Abtei. Vorher wird er in der Basilika der Heiligen Agatha und Barbara in Oudenbosch ein pontifikales Hochamt in der klassischen Form des Römischen Ritus zelebrieren. Die Innenarchitektur der Basilika von Oudenbosch ist eine verkleinerte „Kopie“ von St. Peter in Rom, die Fassade eine verkleinerte Wiedergabe der Fassade der römischen Lateranbasilika.

Am Sonntag, dem 11. Mai, ist der Abt Gast bei Bischof Antonius Hurkmans von ’s-Hertogenbosch. In der St. Katharinakirche der Brabanter Bischofsstadt zelebriert der hohe Gast aus der französischen Provence ebenfalls ein pontifikales Hochamt nach dem Römischen Missale von 1962. Seit Mai 2013 wird in der St. Katharinakerk in ’s-Hertogenbosch jeden Sonntag im Auftrag des Bischofs die Liturgie in der überlieferten Form gefeiert. Vier Priester wechseln sich dabei an den verschiedenen Sonntagen im Monat ab: drei Pfarrer und der ehemalige Offizial des Bistums.

Foto: Kathedrale von ’s-Hertogenbosch – Bildquelle: nl.wikipedia.org, user Karrow

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung