Wochenendfahrt vom 16. – 18. September 2016 zum „Marsch fürs Leben“ nach Berlin

Ein Beitrag von Felizitas Küble.
Erstellt von Felizitas Küble am 1. August 2016 um 21:57 Uhr
Marsch für das Leben, Berlin 2013

Berlin (kathnews/CF). Zum 4. Mal organisiert die Agentur „Ragg’s Domspatz“ zusammen mit dem Bayerischen Pilgerbüro eine Wochenendfahrt nach Berlin zum „Marsch für das Leben“. Der vom Bundesverband Lebensrecht veranstaltete Schweigemarsch am 17. September für ein Recht auf Leben vom Mutterleib bis zum natürlichen Tod ist von Jahr zu Jahr auf zuletzt mehr als siebentausend Teilnehmer angewachsen.

Die Wochenendfahrt vom 16. – 18. September verbindet die Teilnahme am „Marsch“ mit weiteren Programmpunkten. Dazu gehören unter anderem ein Begrüßungsabend mit Persönlichkeiten aus dem „katholischen Berlin“, Messfeier und Führung im katholischen „Institut Sankt Philipp Neri“ und der Besuch der Sonntagsmesse in der Sankt-Hedwigs-Kathedrale. Auf einer „Domspatz-Soirée“ im Bernhard-Lichtenberg-Haus des Erzbistums Berlin am Abend nach dem „Marsch“ sprechen Pfarrer Gottfried Martens, in dessen evangelischer Berliner Gemeinde schon mehr als sechshundert Zuwanderer aus Iran und Afghanistan Christen geworden sind – sowie die Bundesvorsitzende der Aktion Lebensrecht für Alle (ALfA), Alexandra M. Linder. Reiseleiter sind Vivian und Michael Ragg.

Die Teilnehmer sind zentral im Hotel „Motel One Berlin Hauptbahnhof“ untergebracht. Anreise ist von überallher möglich. Teilnehmer aus dem Großraum München können gemeinsam mit der Reiseleitung per Bahn nach Berlin fahren. Auch für Interessenten aus Berlin und Umgebung ist die Teilnahme am Programm zum Sondertarif möglich. Anmeldeschluss ist der 11. August. Nähere Infos unter: www.raggs-domspatz.de, buero@raggs-domspatz.de, Telefon: 0 83 85 / 9 24 83 37. Anmelde-Unterlagen kann man direkt beim Bayerischen Pilgerbüro, Frau Petra Ganz, anfordern: Telefon: 0 89 / 54 58 11 – 94, Mail: ganz@pilger.de.

Textquelle: Christliches Forum

Foto: Marsch für das Leben – Bildquelle: Burkard M. Lang