Weihbischof Marian Eleganti als Jugendbischof zurückgetreten

Die Schweizer Bischofskonferenz (SBK) teilte am 9.März mit, dass der Weihbischof des Bistums Chur, Dr. Marian Eleganti, diese Woche mit sofortiger Wirkung als Jugendbischof der deutschsprachigen Schweiz zurückgetretenen ist. Von Jessica Heemskerk.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 9. März 2018 um 22:48 Uhr
Bildquelle: Kathnews

Chur (kathnews). Seit 2010 war Weihbischof Eleganti als schweizer Jugendbischof tätig. Anfangs noch für die komplette Schweiz, später dann nur noch für die Deutschschweiz. Diese Woche reichte er seinen sofortigen Rücktritt als Jugendbischof bei der 319. Ordentlichen Versammlung der SBK ein, welche vom 5. bis 7.März im Centre Saint-François in Delémont und in Basel stattfand. Auf der Tagesordnung stand neben dem Papstbesuch am 21.Juni 2018 in Genf auch die Wahl der Delegierten für die Jugendsynode und dessen Stellvertreter.

Als Grund für seinen Rücktritt nannte Eleganti gegenüber dem Nachrichtenportal Kath.ch, dass er bei der Sitzung den Eindruck gewann, dass die anderen Schweizer Bischöfe im Zusammenhang mit der Jugendsynode nicht hinter ihm stehen würden. Weitere Einzelheiten konnte er zu diesem Zeitpunkt noch nicht nennen. Weihbischof Alain de Raemy der bis dahin nur Jugendbischof der Westschweiz war wird nun für die ganze Schweiz als Jugendbischof tätig sein. Die SBK teilte ebenfalls mit, dass Weihbischof Eleganti andere Aufgaben übermittelt werden, welche diese sind ist aber noch nicht bekannt.

Foto: Logo – Bildquelle: Kathnews