Vizepräsident von „Ecclesia Dei“ gestorben

Der luxemburgische Priester Camille Perl (79) ist verstorben.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 22. Juli 2018 um 09:49 Uhr
Petersdom

Luxemburg/Rom (kathnews/wdtprs). Der luxemburgische Priester Camille Perl (79) ist verstorben. Das berichtet wdtprs.com heute. Perl war als Vizepräsident der Päpstlichen Kommission Ecclesia Dei bekannt, die für die Belange der altrituellen Katholiken eingerichtet wurde. Camille Perl war zunächst Benediktiner, dann Pfarrer in Luxemburg und wurde 1985 nach Rom gesandt. Er arbeitete unter Kardinal Paul Augustin Mayer in der Gottesdienst- und Sakramentenkongregation. Kardinal Mayer holte Prälat Perl bei Gründung der Kommission Ecclesia Dei im Jahr 1988 als Sekretär. Im März 2008 wurde er für fünf Jahre zum Vizepräsident der Kommission ernannt, aber schon im Juli 2009 bei einer Umstrukturierung pensioniert.

RIP

Foto: Petersdom – Bildquelle: M. Bürger, kathnews