Woelki

‚ÄěWir m√ľssen die Menschen wieder von unserer Kirche begeistern‚Äú

Erzbistum K√∂ln ‚Äď Statistik ‚Äď Zahlen des Jahres 2018.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 20. Juli 2019 um 14:35 Uhr
Kardinal Woelki

K√∂ln (kathnews/Erzbistum K√∂ln). Im Jahr 2018 geh√∂rten 1.942.733 Katholiken zum Erzbistum K√∂ln. Das sind 29.090 weniger als im Jahr 2017. Der R√ľckgang resultiert aus 18.472 (2017: 13.931) Austritten sowie 19.976 (19.945) Bestattungen, die die Taufen um 5.988 √ľberstiegen. Das geht aus der kirchlichen Statistik des Erzbistums K√∂ln f√ľr das Jahr 2018 hervor, die jetzt vorliegt. […]

Kardinal Woelki: Papst beschönigt nicht. Er spricht von Erosion und Verfall des Glaubens in Deutschland

Besonders beeindruckt den Erzbischof von K√∂ln im Schreiben des Papstes der Hinweis auf den ‚ÄöPrimat der Evangelisierung‚Äė.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 30. Juni 2019 um 14:03 Uhr
Kardinal Woelki

K√∂ln (kathnews/PEK).¬†Zum Brief des Papstes an die Katholiken in Deutschland erkl√§rte Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki: „√úber das Schreiben von Papst Franziskus an uns Katholiken in Deutschland habe ich mich dankbar gefreut. Der Heilige Vater, das ist un√ľbersehbar, teilt die Sorge, die auch viele in unserem Land bewegt: Wie k√∂nnen wir in der heutigen Zeit […]

Schlagwörter: , , , ,

Kardinal Woelki: Keine Abkehr von Lehre und Tradition

In einem am 13. Februar gef√ľhrten Interview mit dem katholischen Fernsehsender¬†EWTN.TV warnt der Erzbischof von K√∂ln davor, angesichts der Kirchenkrise eine Abkehr von der Lehre und Tradition zu propagieren.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 25. März 2019 um 09:44 Uhr
Kardinal Woelki

Den folgenden Beitrag √ľbernimmt Kathnews mit freundlicher Genehmigung von CNA Deutsch: K√∂ln (kathnews/CNA Deutsch). Eine klare Absage an Versuche „jetzt selber eine neue Kirche zu erfinden“ und „Heiligen Geist spielen zu wollen“ hat Kardinal Rainer Maria Woelki erteilt. In einem am 13. Februar gef√ľhrten Interview mit dem katholischen Fernsehsender¬†EWTN.TV warnt der Erzbischof von K√∂ln davor, […]

Kardinal Woelki: Die Eucharistiefeier am Sonntag lässt sich durch keine andere gottesdienstliche Feier ersetzen

In seinem diesj√§hrigen Fastenbrief legt der K√∂lner Erzbischof ein Bekenntnis des katholischen Glaubens bez√ľglich der heiligen Eucharistie ab und pl√§diert daf√ľr, dass in jeder Gemeinde am Sonntag nur eine Eucharistie als Versammlung der ganzen Gemeinschaft gefeiert wird.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 10. März 2019 um 12:05 Uhr
Kardinal Woelki

K√∂ln (kathnews). Die Frage vieler Gl√§ubigen im Erzbistum K√∂ln, warum die sonnt√§gliche Feier der heiligen Eucharistie so wesentlich f√ľr uns katholische Christen ist, hat den K√∂lner Erzbischof, Rainer Maria Kardinal Woelki, veranlasst, die √ľberlebenswichtige Bedeutung der Eucharistie f√ľr die Kirche in seinem diesj√§hrigen Fastenbrief zu erkl√§ren. Die Kirche entsteht aus der heiligen Eucharistie Unter Berufung […]

Einer Freigabe der Abtreibung können Katholiken niemals zustimmen

Kardinal Woelki im Gespräch mit dem katholischen Fernsehsender EWTN.
Erstellt von Felizitas K√ľble am 18. Februar 2019 um 22:28 Uhr
Kardinal Woelki

K√∂ln (kathnews/CF/ALfA /EWTN). Der Erzbischof von K√∂ln, Rainer Maria Woelki, rechnet f√ľr die Zukunft mit neuem Streit beim Thema Abtreibung. Im Interview mit dem katholischen Fernsehsender EWTN sagte der Kardinal: ‚ÄěEs ist zu bef√ľrchten, dass in den n√§chsten Jahren erneut die Frage nach Abtreibung und der Selbstverst√§ndlichkeit, die damit oft verbunden ist, wieder neu in […]

Kommunionstreit: Im Erzbistum Köln gilt die bisherige kirchenrechtliche Ordnung

Anders als bestimmte Bischöfe wartet Kardinal Woelki auf die Antwort aus Rom, da diese Frage nur auf weltkirchlicher Ebene gelöst werden könne.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 19. November 2018 um 12:51 Uhr
Kardinal Woelki

K√∂ln (Kathnews). In der Frage, ob der evangelische Partner in einer konfessionsverschiedenen Ehe mit einem Katholiken die heilige Kommunion empfangen d√ľrfe, h√§lt der Erzbischof von K√∂ln weiterhin an die kirchenrechtlichen Vorgaben des can. 844 ¬ß 4 fest. Darum gilt im Erzbistum K√∂ln nach wie vor, dass ein evangelischer Christ ‚Äď auch in einer konfessionverschiedenen Ehe […]

Das Vatikanwort zur Interkommunion bietet keinen Grund zum Jubeln

Einige Punkte, die daf√ľr gesorgt haben, dass die W√ľrde des Altarsakramentes immer mehr verletzt wird. Ein Kommentar von Dr. Markus B√ľning.
Erstellt von Felizitas K√ľble am 5. Juni 2018 um 16:29 Uhr
Monstranz

Kommentar von Dr. Markus B√ľning Die Nachricht ist kaum √ľber den digitalen ‚Äě√Ąther‚Äú in alle Welt hinausgegangen und schon findet sich weitgehend ein gro√üer Jubel √ľber das vorl√§ufige ‚ÄěNein!‚Äú Roms zur Interkommunion-Bestrebung des Marxschen Mehrheitsfl√ľgels der Deutschen Bischofskonferenz ‚Ästwozu √ľbrigens auch der M√ľnsteraner Bischof Genn geh√∂rt ‚Ästin den Diskussionsforen. Die Redaktion von kath.net titelt in […]

Kardinal Woelki: „Wir sind keine Nationalkirche“

Kardinal Woelki bezog sich im Schlusswort nach der Fronleichnamsprozession auf den Kommunionstreit der Deutschen Bischofskonferenz.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 1. Juni 2018 um 10:42 Uhr
Kardinal Woelki

K√∂ln (kathnews/Domradio). ‚ÄěHier geht es um Leben und Tod, hier geht es um Tod und Auferstehung, hier geht es um das Ewige Leben, hier geht es um Christus, hier geht es um seine Kirche, und darum geht es um das Eingemachte. Darum m√ľssen wir darum streiten und den richtigen Weg, nicht irgendeinen Weg, sondern den […]

Kardinal Woelki nimmt seine Veranwortung wahr ‚Äď auch f√ľr die Weltkirche

"Es kann doch nicht sein, dass wir in Deutschland eine Regel schaffen, die im Ausland nicht mehr gilt." Der K√∂lner Weihbischof Puff nimmt Stellung zu Vorw√ľrfen gegen Kardinal Woelki.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 18. Mai 2018 um 17:47 Uhr
Kardinal Woelki

K√∂ln (kathnews/Domradio). In einem Interview des K√∂lner Domradios geht der K√∂lner Weihbischof Ansgar Puff u.a. auf Vorw√ľrfe gegen Kardinal Woelki in Bezug auf die Abweisung der ‚Äěpastoralen Handreichung‚Äú ein, nach der im Einzelfall auch der evangelische Partner einer konfessionsverschiedenen Ehe die heilige Kommunion empfangen soll. ‚ÄěJetzt wird daraus in den Medien der gro√üe Grabenkampf ‚ÄöKardinal […]

Jetzt heißt es warten auf die Antwort aus Rom

Sieben deutsche Bisch√∂fe haben in Wahrnehmung ihres Hirtendienstes Rom um Stellungnahme und Kl√§rung bez√ľglich der Zulassung des evangelischen Partners in einer konfessionsverschiedenen Ehe zur heiligen Kommunion gebeten. Kathnews ver√∂ffentlicht die vier Fragen der Oberhirten.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 17. April 2018 um 18:04 Uhr
Kardinal Woelki

K√∂ln/Rom (kathnews). Wie inzwischen bekannt ist,¬†haben sich sieben deutsche Di√∂zesanbisch√∂fe (unter F√ľhrung des K√∂lner Kardinals Woelki) gegen einen von der Mehrheit der Deutschen Bischofskonferenz beschlossenen Text einer „pastoralen Handreichung“ zur Frage der Seelsorge an konfessionsverschiedenen Ehen,¬†genauer der Frage des¬†Kommunionempfanges des nichtkatholischen Partners, an Rom gewandt. In ihrer Eingabe an die Glaubenskongregation und den Rat zur […]