Schlagwort-Archiv: Vater

Der Ort ist beim Vater, der Weg ist Christus

Homilie des heiligen Ambrosius zum Evangelium des 5. Ostersonntages nach der sog. ordentlichen Form des Römischen Ritus. Text:  Cap. 12, 52-55: CSEL 32, 747-750).  Übersetzung: Gero P. Weishaupt.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 13. Mai 2017 um 11:47 Uhr
Bildquelle: Sarto-Verlag

Aus dem heiligen Evangelium nach Johannes (Jo 14. 1-12) In jener Zeit sprach Jesus zu seinen Jüngern: 1Euer Herz lasse sich nicht verwirren. Glaubt an Gott, und glaubt an mich! 2Im Haus meines Vaters gibt es viele Wohnungen. Wenn es nicht so wäre, hätte ich euch dann gesagt: Ich gehe, um einen Platz für euch […]

„Gott – Vater“ – Referate der „Internationalen Theologischen Sommerakademie 2015“ des Linzer Priesterkreises

Eine Buchbesprechung von Hans Jakob Bürger.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 2. August 2016 um 14:23 Uhr

Die „Internationale Theologische Sommerakademie“ in Aigen fand 2015 bereits zum 27. Mal statt und befasste sich mit dem Thema „Gott – Vater“. Inzwischen ist auch der obligatorische Tagungsband im Christiana-Verlag erschienen, der insgesamt acht Vorträge sowie zwei Predigten enthält. Die Referenten beleuchten aus verschiedenen Perspektiven, was über die Vaterschaft Gottes bzw. die Vaterschaft auf Erden […]

Benedictus sit – Gepriesen sei der dreienige Gott

Modell einer mystagogischen Einführung in die Liturgie des Dreifaltigkeitssonntages nach der sog. ordentlichen Form des Römischen Ritus.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 22. Mai 2016 um 06:55 Uhr
Dreifaltigkeit

Am Sonntag nach Pfingsten preist die Kirche in besonderer Weise den „dreieinigen Gott“, den „Vater“, „sein(en) eingeborenen Sohn und“ den „Heilige(n) Geist. Gott „hat uns sein Erbarmen geschenkt“ (Eröffnungsvers) durch die Sendung seines Sohnes in die Welt und sein Heilswirken an uns Menschen. Mit der Ausgießung des Heiligen Geistes am Pfingsttag hat Gott sein Heilswerk […]

Heilige Dreifaltigkeit – Heilige Schrift und Glaube der Kirche

Der Glaube der Kirche geht im Kontext der Liturgie von selbst aus der Heiligen Schrift hervor. „Der Katechismus der Katholischen Kirche ist ein Beispiel für die Einheit der ganzen Schrift, für die lebendige Überlieferung der Gesamtkirche und die Analogie des Glaubens (Homiletisches Direktorium, Nr. 23). Er hilft Priestern und Gläubigen, „das Wort Gottes, den Glauben der Kirche, die moralischen Forderungen des Evangeliums und (die) persönliche und die liturgische Spiritualität im Zusammenhang zu sehen“ (Homiletisches Direktorium, Anhang).
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 20. Mai 2016 um 20:34 Uhr
Dreifaltigkeit

Es folgen die Texte des Katechismus der Katholischen Kirche zu den Lesungen vom Hochfest der Heiligsten Dreifaltigkeit in der sog. ordentlichen Form des Römischen Ritus (Zusammenstellung: Gero P. Weishaupt. Quelle: Homiletisches Direktorium der Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung). Aus der heiligen Schrift Spr 8,  22-31 Als die Urmeere noch nicht waren, wurde ich geboren. […]

Ohne Vater bleibt der Sohn sich fremd

Vater-Sohn-Wochenende in der Apostolischen Schule der Legionäre Christi in Bad Münstereifel.
Erstellt von Legionäre Christi am 7. Mai 2016 um 22:52 Uhr
Stiftskirche, Bad Münstereifel

Bad Münstereifel (kathnews/LC). Vom 22. bis 24. April fand in der Apostolischen Schule das schon traditionelle Vater-Sohn-Wochenende statt. Von Freitagabend bis Sonntagmittag verbrachten die Väter der Schüler mit ihren Söhnen eine intensive Zeit zusammen, geprägt von gemeinsamen Aktivitäten, Austausch und Gespräch, Gebet und der hl. Messe. Die Tage sind regelmäßig in Form eines Motto-Wochenendes gestaltet. […]

„Politik und Wirtschaft geizen gegenüber Familien“

Heiliger Vater äußert Kritik bei Generalaudienz.
Erstellt von Radio Vatikan am 3. Juni 2015 um 16:16 Uhr
Papst Franziskus

Vatikan (kathnews/RV). Politik und Wirtschaft sind meistens geizig, wenn es darum geht, Familien zu unterstützen. Dies sei bemerkenswert, da sowohl die Gesellschaft als auch die Wirtschaft von der Existenz von Familien doch sehr profierten. Diese Kritik äußerte der Papst bei seiner Generalaudienz auf dem Petersplatz. An diesem Mittwoch ging der Papst in seiner Katechsenreihe nochmals […]

„Jede Familie braucht einen Vater“

Generalaudienz: Papst Franziskus spricht über die Wichtigkeit der Familienväter.
Erstellt von Radio Vatikan am 4. Februar 2015 um 18:56 Uhr
Audienzhalle

Vatikan (kathnews/RV). Papst Franziskus hat bei der heutigen Generalaudienz dort angesetzt, wo er bei der letzten endete: mit der Reflexion über die Relevanz der Vaterrolle. Letzte Woche hatte er die Abwesenheit der Väter als eines der größten Probleme unserer heutigen Gesellschaft bezeichnet. Ein guter Vater solle präsent, aufmerksam sein, vergeben und belehren können, ohne die […]

„Sondern erlöse uns von dem Bösen“

Katechismus der Katholischen Kirche.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 9. März 2013 um 15:18 Uhr
Dämonische Gestalt

»Auch die letzte Bitte an unseren Vater wird vom Gebet Jesu getragen: „Ich bitte nicht, daß du sie aus der Welt nimmst, sondern daß du sie vor dem Bösen bewahrst“ (Joh 17, 15). Sie betrifft jeden einzelnen von uns, aber es sind immer „wir“, die beten: in Gemeinschaft mit der ganzen Kirche und zur Befreiung […]

Wenigstens das „Vaterunser“

Meinungsforschungsinstitut befragt Bevölkerung nach bekannten Gebeten.
Erstellt von Radio Vatikan am 30. November 2012 um 10:49 Uhr
Kreuzigung Christi

München (kathnews/RV). Das „Vaterunser“ ist das bekannteste Gebet in Deutschland. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts TNS Infratest. Obwohl sich bei der Befragung nur rund 65 Prozent der deutschen Bevölkerung zu einer christlichen Kirche zugehörig erklärten, gaben 94 Prozent an, das „Vaterunser“ zu kennen. Ausserdem wusste die überwiegende Mehrheit der Befragten (85,5 Prozent) mit dem […]