TV

Sakraler Raum – „heilige Handlung“ – Profanierung. Zur (fehlenden) Vermittelbarkeit von heiliger Messe und Liturgie an sich im Livestream

Ein Beitrag von Clemens Victor Oldendorf.
Erstellt von Clemens Victor Oldendorf am 18. April 2020 um 22:11 Uhr
Kelch

Um Quarantäne und Isolation während der Corona-Krise zu ĂĽberbrĂĽcken, haben viele christliche Gemeinschaften und Gemeinden den Livestream fĂĽr sich entdeckt, womit sie ihre Gottesdienste ĂĽbertragen und so ihre Gläubigen, die zu Hause bleiben mĂĽssen, sich jedenfalls nicht zu Gottesdiensten versammeln können, erreichen. Dies tun evangelische Christen und Katholiken gleichermaĂźen. AnschlieĂźend bleiben diese Ăśbertragungen dann auf […]

Im Zentrum steht die geistliche Kommunion

Hinweise fĂĽr die rechte Vorbereitung und Mitfeier von heiligen Messen in Fernsehen, Radio und im Internet. Von Gero P. Weishaupt.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 9. April 2020 um 12:53 Uhr
Kelch

Die meisten Gläubigen werden in der kommenden Zeit keine Gottesdienste in den Kirchen besuchen können. Die sakramentale Begegnung mit Christus in der heiligen Eucharistie, in der heiligen Messe, ist nicht möglich. Gerade an den Kar- und Ostertagen ist es fĂĽr gläubige Katholiken schmerzhaft, dem Herrn nicht sakramental begegnen und ihn nicht in der heiligen Kommunion […]

Schlagwörter: , , , , ,

Priester sind online präsent

In Zeiten von Corona bleibt Christus den Menschen in der heiligen Eucharistie nahe.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 18. März 2020 um 10:48 Uhr
Priester mit Kelch

In der kommenden Zeit finden in vielen Ländern keine öffentlichen Gottesdienste statt. Die Gläubigen sind durch diese bischöflichen MaĂźnahmen, die notwendig sind, gleichzeitig vom sonntäglichen Gottesdienstbesuch dispensiert. Dennoch brauchen Sie nicht auf die Gnaden der heiligen Eucharistie zu verzichten. Der Kölner Weihbischof erinnerte in diesem Zusammenhang an die alte Praxis der geistlichen Kommunion: Auch wenn […]

Robert Spaemann – Katholischer Fernsehsender EWTN zeigt aufgezeichnetes Exklusiv-Interview

Im Gespräch mit Martin Rothweiler.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 12. Dezember 2018 um 18:45 Uhr
Kreuzigung Christi

Köln (kathnews/EWTN.TV). Robert Spaemann kam am 5. Mai 1927 in Berlin zur Welt und hat sich immer wieder in gesellschaftliche Debatten eingebracht. So äuĂźerte er sich beispielsweise wiederholt zur Atompolitik, Sterbehilfe und Tierversuchen. Er verstarb am 10. Dezember 2018. Der katholische Fernsehsender EWTN zeigt anlässlich des Todes des Philosophen Robert Spaemann ein Exklusiv-Interview, das bereits […]

„Extra omnes! Schauplatz Konklave“

Einblicke in die Geheimnisse der Papstwahlen.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 22. Oktober 2017 um 10:44 Uhr

Irondale/Alabama (kathnews). Nach zwei erfolgreichen TV-Serien zu vatikanischen Themen hat der amerikanische Fernsehsender EWTN mit dem renommierten Theologen und Vatikankenner Ulrich Nersinger ein weiteres Projekt fĂĽr sein deutschsprachiges Programm in Angriff genommen. Dieser Tage fanden in den Studios des Senders in Irondale/Alabama die Dreharbeiten zu der 12teiligen Doku-Serie “Extra omnes! Schauplatz Konklave” statt. In 30minĂĽtigen […]

Sat.1-Kuppelshow pervertiert Liebe und Ehe

Kölner Erzbischof Kardinal Woelki kritisiert TV-Sendung.
Erstellt von Katholische Nachrichten-Agentur am 24. November 2014 um 22:22 Uhr

Köln (kathnews/KNA). Aus Sicht des Kölner Kardinals Rainer Maria Woelki „pervertiert“ die neue Sat.1-Kuppelshow „Hochzeit auf den ersten Blick“ Liebe und Ehe. Es sei schlimm genug, dass in manchen Regionen der Erde die „Zwangsheirat“ toleriert werde, sagte Woelki in seinem „Wort des Bischofs“ am Sonntag im Kölner domradio. „Aber nur um der Quote und der […]

Schlagwörter: , , , , , , ,

FairneĂź ade in der TV-Meinungsdiktatur

BefĂĽrworter homosexueller Beziehungen bei SWR-Diskussion in Ăśberzahl.
Erstellt von Felizitas KĂĽble am 26. Januar 2014 um 10:06 Uhr
Kreuzigung Christi - Glaskunst

Stuttgart (kathnews/CF/idea). Sieben BefĂĽrworter homosexueller Beziehungen und zwei, die sich fĂĽr Ehe und Familie als gesellschaftliches Leitbild engagieren – das war die Zusammensetzung einer Talkshow im SWR-Fernsehen am Abend des 24. Januar. Zum „Nachtcafé“ mit dem Titel „Schwul, lesbisch, hetero – wirklich selbstverständlich?“ hatte Moderator Wieland Backes vor allem „Betroffene“ eingeladen: Die Chefredakteurin der Tageszeitung […]

Pfarrer will sich im Fernsehen zu Tochter bekennen

Ein Zölibatbrecher und seine Karriere.
Erstellt von Katholische Nachrichten-Agentur am 10. Januar 2014 um 13:25 Uhr
Priesterkragen

Oberhaid/Ludwigsburg (kathnews/KNA). Stefan Hartmann (59), seit 2001 katholischer Pfarrer im fränkischen Oberhaid, will sich am Freitag öffentlich zu seiner 19-jährigen Tochter bekennen. Das kĂĽndigt der SWR auf seiner Internetseite an und verweist auf die Talkshow „Nachtcafe“ um 22.00 Uhr. Als Gast der Sendung wolle Hartmann berichten, „dass er unendlich froh ĂĽber diese groĂźartige Tochter-Freundin und […]

Dokudrama ĂĽber Karl den GroĂźen erneut im Fernsehen

Ein gelungener Film, jedoch etwas einseitig.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 2. Januar 2014 um 13:06 Uhr
Kaiser Karl der GroĂźe

Aachen/Köln (kathnews). Bereits im vergangenen Jahr (April und Mai) strahlten der Sender Arte und die ARD es aus. Am kommenden Freitag, dem 3. Januar,  wird es nochmals im Westdeutschen Fernsehen zu sehen sein: das spektakuläre Dokudrama mit dem Titel „Karl der GroĂźe“. Der Film kam im April 2013 in Aachen zur UrauffĂĽhrung.  Anlass des Films ist […]

Erzbischof Gänswein mit Weihnachtsgruß auf Sat.1

Fernsehsendung im Apostolischen Palast des Vatikan aufgezeichnet.
Erstellt von Katholische Nachrichten-Agentur am 20. Dezember 2013 um 10:10 Uhr
Petersdom mit Weihnachtsbaum

Vatikan/Frankfurt (kathnews/KNA). FĂĽr das Sat.1-Kirchenprogramm „So gesehen“ richtet der vatikanische Erzbischof Georg Gänswein erstmals eine kurze Weihnachtsansprache an die Zuschauer. Der Beitrag, der am Samstag um 16.58 Uhr auf Sat.1 gesendet wird, wurde im Apostolischen Palast des Vatikan aufgezeichnet, berichtete die Katholische Fernseharbeit am Donnerstag in Frankfurt. In dem Beitrag betont Gänswein, dass durch die […]