Schlagwort-Archiv: Sexualität

Kardinal Burke: Kirche aufgrund massiven Versagens einiger Bischöfe in sehr schwere Krise geraten

Gescheiterte Bischöfe müssen aus ihrem Amt entfernt werden.
Erstellt von Felizitas Küble am 19. August 2018 um 23:13 Uhr

Rom (kathnews/CF). Der US-amerikanische Kardinal Raymond Leo Burke erklärte, dass sich die katholische Kirche aufgrund des „massiven Versagens“ einiger Bischöfe in einer „sehr schweren Krise“ befindet, die das „Herz der Kirche trifft“. Die Skandale um sexuellen Missbrauch und Vertuschung durch Priester und Bischöfe seien „ein schwerer Vertrauensverlust in unsere Hirten“, sagte der 70-jährige Würdenträger weiter […]

Papst Franziskus: Familie basiert auf Gemeinschaft von Mann und Frau

Papst schließt homosexuelle Paare aus dem Begriff "Familie" aus.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 16. Juni 2018 um 19:10 Uhr
Papst Franziskus

Vatikan (kathnews/RP-online). Für Papst Franziskus kann eine Familie nur aus Mann und Frau bestehen, heißt es bei RP-online. Die Familie als Ebenbild Gottes seien einzig Mann und Frau. Damit schloss der Papst homosexuelle Paare aus der Definition von Familie aus. Foto: Papst Franziskus – Bildquelle: Kathnews

Weshalb wir Lebensschützer keine ärztliche Werbung für Abtreibung wollen

Eine Stellungnahme zur SPIEGEL-Kolumne von Margarete Stokowski: „Zellen schützen, Frauen quälen“. Von Dennis Riehle.
Erstellt von Felizitas Küble am 1. März 2018 um 08:54 Uhr
Menschlicher Embryo

Menschen, die sich gegen die Abtreibung und damit gegen das Töten eines heranwachsenden Kindes stellen, „quälen Frauen“? Welches Weltbild steckt hinter solch einer Aussage, die in ihrer Absurdität kaum zu überbieten ist? Denn in einer Ideologie, die den Körper der Frau über alles stellt – und dabei vergisst, dass darin oftmals ein neues Leben heranreift, […]

Kardinal Schönborn: Kritik an Bischof Laun, Schweigen zu Homo-Segnungen

Mathias von Gersdorff fragt im Hinblick auf die Situation in Deutschland: "Normale Katholiken werden sich dann immer mehr folgende Frage stellen: Wenn dermaßen eklatante antikatholische Praktiken akzeptiert werden, die schwer die katholische Sittenlehre verletzen, darf man dann noch Kirchensteuer eine Kirche zahlen, die von der LGBT-Lobby okkupiert zu sein scheint?"
Erstellt von kathnews-Redaktion am 15. Februar 2018 um 10:54 Uhr
Kardinal Christoph von Schönborn

Wien/Salzburg (kathnews/MvG). Weihbischof Andreas Laun übte vergangene Woche heftige Kritik hinsichtlich des Vorschlags von Kardinal Reinhard Marx und Bischof Franz-Josef Bode, Segnungen homosexueller Paare einzuführen. Der vermeintliche Vergleich solcher Segnungen mit Konzentrationslagern erzürnte Kardinal Christoph Schönborn, Erzbischof von Wien und Erzbischof Franz Lackner von Salzburg. „Wortwahl und Vergleich sind gänzlich unangemessen“, so Erzbischof Lackner. Die US-amerikanische Journalistin Maike Hickson, […]

KiKA zeigt: Staatliche Sexualkunde kann nicht funktionieren

Ein Kommentar von Mathias von Gersdorff.
Erstellt von Mathias von Gersdorff am 31. Januar 2018 um 12:57 Uhr
Mathias von Gersdorff

Seit Wochen kommt der Fernsehkanal KiKA (Kinder-Kanal) nicht mehr aus den Schlagzeilen: 1. Zuerst aufgrund einer Sendung über die Liebesbeziehung zwischen einem deutschen Mädchen aus Fulda und einem Flüchtling aus Syrien. Nicht nur die Altersangaben waren falsch, denn der „Junge“ war wesentlich älter als zunächst angegeben. Die Sendung zeigte auch, dass der Junge psychologisch viel […]

CDL begrüßt das Urteil gegen die Abtreibungswerbung von Frau Kristina Hänel

Ärztin offenbar über Jahrzehnte bereits mehrere tausend ungeborene Kinder abgetrieben.
Erstellt von Felizitas Küble am 26. November 2017 um 10:09 Uhr
Embryo

Mechthild Löhr, die Bundesvorsitzende der Christdemokraten für das Leben (CDL), erklärt anläßlich des Prozesses am Gießener Amtsgericht gegen die Medizinerin Kristina Hänel wegen unerlaubter öffentlicher Werbung für Abtreibung: Die ehemalige Pro-Familia-Mitarbeiterin und Ärztin Kristina Hänel hatte bewußt erneut auf ihrer Homepage für die Durchführung von Abtreibungen in ihrer Praxis geworben, obwohl der Gesetzgeber dies in […]

Christentum und Gender sind komplett unvereinbar

Ein Kommentar von Mathias von Gersdorff.
Erstellt von Mathias von Gersdorff am 13. August 2017 um 08:48 Uhr
Mathias von Gersdorff

In den letzten Wochen hat die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) etliche Veranstaltungen des LSBTTIQ-Milieus unterstützt. Hier einige Beispiele: Gabriele Arnold, die Stuttgarter Prälatin der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, hat die Schirmherrschaft des „Christopher Street Days“ (CSD) in Stuttgart übernommen. (Der CSD ist eine Art Polit-Parade der Homo-Lobby, in der sie ihre politischen Anliegen manifestiert. […]

Schleswig-Holstein nach der Wahl: CDU muss rot-grüne „Queere Bildung“ beenden

Ein Kommentar von Mathias von Gersdorff.
Erstellt von Mathias von Gersdorff am 10. Mai 2017 um 10:18 Uhr
Mathias von Gersdorff

Eines der größten Ärgernisse für die Eltern Schleswig-Holsteins war die massive Ausdehnung der „Queeren Bildung“ in den Schulen durch die rot-grüne Landesregierung (SSW). Diese „Erziehung“ sieht vor, dass die Kinder alles über „sexuelle Vielfalt“, homo- und sonstige Partnerschaften erfahren. Kurz: Das gesamte Gender-Programm fand Einzug in die Schulen des hohen Nordens. Besonders heftige Reaktionen provozierte […]

Gender und Ideologie der „sexuellen Vielfalt“ sind mit Religionsfreiheit inkompatibel

Ein Kommentar von Mathias von Gersdorff.
Erstellt von Mathias von Gersdorff am 2. April 2017 um 14:33 Uhr
Mathias von Gersdorff

Eigentlich wundert man sich, dass ein solcher Fall nicht schon viel früher aufkam: In Berlin haben muslimische Eltern gegen einen homosexuellen Erzieher in einer Kita protestiert und organisierten eine Unterschriftensammlung. Schließlich verzichtete der Homosexuelle auf seine Tätigkeit als Erzieher, blieb aber in der Verwaltung, was den muslimischen Eltern auch nicht behagte. Die Politiker der rot-rot-grün […]

Erzbischof von Utrecht: „Wir brauchen ein Lehrschreiben über Gender“

Kardinal Willem Jacobus Eijk, Erzbischof von Utrecht, hat keine Zweifel: Es "braucht dringend" ein Dokument des römischen Lehramts zur Gendertheorie.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 10. März 2017 um 13:40 Uhr
Petersdom

Von Andrea Gagliarducci: Utrecht (kathnews/CNA Deutsch). Nicht, weil sich die Kirche nicht zum Thema geäußert hätte, sondern weil ein verständliches Dokument nötig sei, das diesem gewidmet ist, um den Menschen die Sicht der Kirche grundlegend zu erklären, erklärte der niederländische Kardinal. Ein Dokument, dass dem Druck entgegenwirken kann, der zu diesem Thema von den großen internationalen […]