Scheidung

Welche Ă„nderungen brachte die neue Eheprozessordnung?

"Papst Franziskus bekräftigt die juristische Verantwortung des Diözesanbischofs bei Ehenichtigkeitssachen nach dem neuen, abgekürzten Verfahren. Der Bischof sei persönlicher und einziger Richter in solchen Verfahren, unterstrich Franziskus am Samstag in einer Rede vor Teilnehmern einer Konferenz der Römischen Rota, die sich mit dem Kurzverfahren und Fragen der Nichtigkeit bei nicht vollzogenen Ehen beschäftigte". So berichtete heute Radio Vatikan. Kathnews veröffentlicht noch einmal ein Interview mit dem Kirchenrechtler Dr. Gero P. Weishaupt über das Motu Proprio "Mitis Iudex Dominus Iesus" von Papst Franziskus, mit dem er den Eheprozess vereinfacht hat. (Erstellt von kathnews-Redaktion am 2. Oktober 2015).
Erstellt von kathnews-Redaktion am 25. November 2017 um 20:14 Uhr
Petersdom

In der Praxis komme das Kurzverfahren mit dem Bischof de facto kaum vor, sagte Dr. Gero P. Weishaupt heute auf Anfrage der Redaktion. Mit Ausnahme des Bistums St. Pölten in Ă–sterreich sei nach seiner Kenntnis das Kurzverfahren bisher in keinem Gericht in deutschsprachigen Ländern zur Anwendung gekommen. Auch nicht in den Niederlanden. Die Bedingungen fĂĽr […]

Keine Sakramente fĂĽr wiederverheiratete Geschiedene

Emeritierter Kurienkardinal hält Revidierung der kirchenrechtlichen Vorgabe für nicht möglich.
Erstellt von Katholische Nachrichten-Agentur am 18. Februar 2014 um 19:47 Uhr
Petersdom

Vatikan (kathnews/KNA). Der emeritierte Kurienkardinal Giovanni Battista Re (80) geht nicht davon aus, dass Papst Franziskus den Ausschluss wiederverheirateter Geschiedener von den kirchlichen Sakramenten aufheben wird. Er halte es nicht fĂĽr möglich, diese kirchenrechtliche Vorgabe zu revidieren, sagte Re am Dienstag dem Internetportal Vatican Insider. „Eine objektive Situation kann man nicht ändern“, so der frĂĽhere […]

Vatikan erklärt mehr Ehen für nichtig

Eine Straffung der Verfahren wird derzeit geprĂĽft.
Erstellt von Katholische Nachrichten-Agentur am 24. Januar 2014 um 23:13 Uhr
Hochzeitsbank

Vatikan (kathnews/KNA). Das vatikanische Ehegericht hat 2013 mehr Ehen fĂĽr nichtig erklärt als in den Vorjahren. Der Trend, dass die negativen Urteile die positiven ĂĽberwögen, sei umgekehrt worden, sagte der Dekan des Gerichts, der sogenannten Römischen Rota, Pio Vito Pinto, am Freitag im Vatikan. Zugleich gab der Geistliche bekannt, dass sich die Zahl der abgeschlossenen […]

„Neue Lösungen“ für geschiedene Mitarbeiter

Präsident des Deutschen Caritasverbandes fordert Änderungen hinsichtlich Wiederheirat.
Erstellt von Radio Vatikan am 25. September 2012 um 08:44 Uhr
Hochzeitsbank

Schmochtitz (kathnews/RV). Neue Lösungen im Umgang mit den nach einer Scheidung wiederverheirateten Kirchenmitarbeitern hat der Präsident des Deutschen Caritasverbandes, Peter Neher, gefordert. Dies sei nicht nur eine „pastorale Herausforderung“, sondern betreffe auch die Frage, ob die Betroffenen bei kirchlichen Arbeitgebern eine Zukunft hätten, betonte Neher im sächsischen Schmochtitz. „Nicht die feststellbare Zugehörigkeit zu einer Religionsgemeinschaft […]