Sakramente

Durch die österlichen Sakramente erneuert und zur Gotteskindschaft erhoben

Gedanken zur Collecta (Tagesgebet) des 3. Sonntages der Osterzeit. Von Gero P. Weishaupt.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 24. April 2020 um 15:41 Uhr

Die Collecta (Tagesgebet) des 3. Sonntages der Osterzeit ist neu. Sie tritt an die Stelle der Collecta, die in der klassischen Form des Römischen Messritus fĂĽr diesen Sonntag (2. Sonntag nach Ostern) vorgesehen ist. Allerdings ist die alte Collecta nicht aus dem neuen Messbuch verschwunden. Im Zuge der nachkonziliaren Liturgiereform hat sie – in ihrem Wortlaut […]

Sakraler Raum – „heilige Handlung“ – Profanierung. Zur (fehlenden) Vermittelbarkeit von heiliger Messe und Liturgie an sich im Livestream

Ein Beitrag von Clemens Victor Oldendorf.
Erstellt von Clemens Victor Oldendorf am 18. April 2020 um 22:11 Uhr
Kelch

Um Quarantäne und Isolation während der Corona-Krise zu ĂĽberbrĂĽcken, haben viele christliche Gemeinschaften und Gemeinden den Livestream fĂĽr sich entdeckt, womit sie ihre Gottesdienste ĂĽbertragen und so ihre Gläubigen, die zu Hause bleiben mĂĽssen, sich jedenfalls nicht zu Gottesdiensten versammeln können, erreichen. Dies tun evangelische Christen und Katholiken gleichermaĂźen. AnschlieĂźend bleiben diese Ăśbertragungen dann auf […]

Konfessionsverschiedene Ehe ist keine „schwere Notlage“

Trierer Kirchenrechtler Christoph Ohly erinnert an die bisherige Interpretation der Kirche.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 12. Januar 2020 um 12:58 Uhr
Kelch

Trier (kathnews). Vor dem Hintergrund des Kommunionstreites hat der Trierer Kirchenrechtler Prof. Dr. Christoph Ohly in einem Beitrag der katholischen Wochenzeitung „Die Tagespost“ erneut an den Gehorsam gegenĂĽber der Lehre in der Pastoral erinnert und dazu ermutigt, auf die Lehre der Kirche hinzuhören. In dem Zusammenhang erinnerte der Kirchenrechtler auch an die verschiedenen Auslegungen einer […]

Priesterkreis Communio veritatis fordert Kardinal Marx zum RĂĽcktritt auf

Kardinalsfarbe Rot nicht die Flagge eines Neo-Marxismus, sondern Verteidigung des katholischen Glaubens bis zum BlutvergieĂźen.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 14. Januar 2019 um 10:28 Uhr
Kardinal Reinhard Marx

Paderborn (kathnews/Communio veritatis). Am Fest der Taufe des Herrn 2019 fordert der Priesterkreis Communio veritatis den Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz Kardinal Reinhard Marx zum RĂĽcktritt auf. Der Priesterkreis wirft dem Kardinal vor, er missbrauche sein geistliches Amt, indem er die Sakramente der Kirche offenkundig als seinen Privatbesitz ansehe, den er beliebig auf dem Altar des […]

Papst Paul VI. – Credo des Gottesvolkes: Die Kirche ist der mystische Leib Christi

Die Kirche nimmt "in der Zeit Gestalt" an "durch die Sakramente, die aus göttlichen Fülle Christi hervorgehen. Durch sie haben die Glieder der Kirche Anteil am Geheimnis Seines Todes und Seiner Auferstehung in der Gnade des Heiligen Geistes, der Leben und Tun verleiht."
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 6. August 2018 um 14:17 Uhr
Vaticanum II, Papst Paul VI.

Vor 50 Jahren verkĂĽndete der selige Papst Paul VI. das „Credo des Gottesvolkes“. Er war bemĂĽht, die nachkonziliare Kirchenkrise, die durch eine „Hermeneutik des Bruches“ (Benedikt XVI.) entstanden ist, zu ĂĽberwinden, ohne das Reformanliegen des Konzils zu gefährden. Das Konzil versteht richtig, wer es in der „Hermeneutik der Reform in Kontinuität“ (Benedikt XVI.) liest. In diesem […]

Quasi modo geniti infantes – Wie neugeborene Kinder

Mystagogische EinfĂĽhrung in die Liturgie vom 2. Ostersonntag (Oktavtag von Ostern).
Erstellt von kathnews-Redaktion am 7. April 2018 um 11:55 Uhr
Taufbecken

Mystagogische EinfĂĽhrung (Gero P. Weishaupt) Durch die Taufe sind wir eingetreten in das österliche Geheimnis des Leidens, des Todes und der Auferstehung Christi. Als durch die Taufe Wiedergeborene verlangen wir nach der „unverfälschten Milch“ des Wortes und des Sakramentes, mit der uns unsere Mutter, die Kirche, in dieser Stunde nährt (vgl. Eröffnungsvers). Zugleich danken wir Gott […]

Protestanten raten Mischehen von Abendmahlsgemeinschaft und Interkommunion ab

Selbstständige Evangelisch-Lutherische Kirche (SELK) betrachtet Vorstoß der deutschen katholischen Bischöfe mit Skepsis.
Erstellt von Felizitas Küble am 21. März 2018 um 07:53 Uhr
Priester mit Kelch

Görlitz (kathnews/CF). Wie die „Tagespost“ kĂĽrzlich berichtete, hat die SELK kritisch zum VorstoĂź der Kath. Bischofskonferenz betreff Interkommunion Stellung bezogen, wonach bei Misch-Ehen auch der protestantische Partner zur hl. Kommunion gehen dĂĽrfen. Die Selbstständige Evangelisch-Lutherische Kirche (SELK) gehört nicht zur liberalen EKD (Evangelischen Kirche in Deutschland), sondern ist altlutherisch und theologisch konservativ ausgerichtet; da sie […]

Unsere Erlösung ist unentgeltlich

Papst Franziskus fordert, dass Sakramente gratis sein mĂĽssten.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 25. November 2017 um 12:20 Uhr
Gero P. Weishaupt am Karlsthron

Von Dr. Gero P. Weishaupt: Vatikan (kathnews). In seiner Predigt am gestrigen Freitagmorgen in der Kapelle des Vatikanischen Gästehauses Santa Marta hat Papst Franziskus die Erhebung von GebĂĽhren fĂĽr bestimmte seelsorgliche Leistungen kritisiert, berichtete das Kölner Domradio. Und laut Radio Vatikan habe der Papst gesagt, dass man zuweilen nicht wisse, ob man „in einem Gotteshaus […]

Vom Event zum Sakrament

Ăśber ein neues Firmkonzept im Bistum Bozen-Brixen.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 4. November 2017 um 10:21 Uhr

Von Gero P. Weishaupt: Bozen-Brixen (kathnews). Die gegenwärtige Sakramentenpastoral der Katholischen Kirche in vielen Teilen der Welt ist angesichts gesellschaftlicher Veränderung obsolet. Die Kirche ist schon lange keine Volkskirche mehr. Ihre Sakramentenpastoral behindert eher ihre Sendung in der Welt, als dass sie sie fördert und unterstĂĽtzt. Das gilt fĂĽr mehrere Sakramente wie Taufe, Erstkommunion, Ehe, […]

Kardinal Woelki: Keine Interkommunion

Neben unterschiedlichen Glaubensauffassungen gibt es auch im sozial-ethischen und moralischen Bereich einen Dissenz zwischen Katholiken und Protestanten, z.B. in Bezug auf die „Ehe für alle“.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 26. September 2017 um 14:56 Uhr
Kardinal Woelki

Fulda/Köln (kathnews). FĂĽr den Kölner Erzbischof, Rainer Kardinal Woelki, kommt eine Interkommunion (wechselseitiger Empfang der heiligen Kommunion und des Abendmahles) laut dem Internetportal katholisch.de derzeit nicht in Frage. Die Zeit dazu sei noch zu frĂĽh. Glaubensunterschiede Auf katholisch.de heiĂźt es: „Der Kardinal ergänzte, dass eine Konfession die andere nicht zur Feier der Einheit in Christus einladen […]