Schlagwort-Archiv: Leib Christi

Cibavit eos – Er hat uns mit bestem Weizen genĂ€hrt

Modell einer mystagogischen EinfĂŒhrung in die Liturgie von Fronleichnam nach der sog. ordentlichen Form des Römischen Ritus.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 25. Mai 2016 um 21:52 Uhr
Christus mit der Eucharistie

Christus hat am Vorabend seines Leidens am Kreuz „die Feier des immerwĂ€hrenden Opfers gestiftet“ und sich darin „selbst als Opfergabe dargebracht fĂŒr das Heil der Welt“ (1. PrĂ€fation). FĂŒr seine bleibende Gegenwart unter uns unter den sakramentalen Zeichen der heiligen Eucharistie danken wir Gott am heutigen Fronleichnamsfest. Der Herr hat uns in der Gestalt eines […]

Heilige Schrift und Glaube der Kirche – Fronleichnam

Die Weise der Gegenwart Christi unter den eucharistischen Gestalten ist einzigartig. Sie erhebt die Eucharistie ĂŒber alle Sakramente, so daß sie „gleichsam die Vollendung des geistigen Lebens und das Ziel aller Sakramente" ist (Thomas v. A., s. th. 3,73,3). Im heiligsten Sakrament der Eucharistie ist „wahrhaft, wirklich und substanzhaft der Leib und das Blut zusammen mit der Seele und Gottheit unseres Herrn Jesus Christus und daher der ganze Christus enthalten" (KKK 1374 und K. v. Trient: DS 1651).
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 25. Mai 2016 um 21:43 Uhr
Monstranz

Der Glaube der Kirche geht im Kontext der Liturgie von selbst aus der Heiligen Schrift hervor. „Der Katechismus der Katholischen Kirche ist ein Beispiel fĂŒr die Einheit der ganzen Schrift, fĂŒr die lebendige Überlieferung der Gesamtkirche und die Analogie des Glaubens (Homiletisches Direktorium, Nr. 23). Er hilft Priestern und GlĂ€ubigen, „das Wort Gottes, den Glauben […]

Papst lÀdt zur Fronleichnamsprozession ein

Live-Übertragung durch Radio Vatikan.
Erstellt von Radio Vatikan am 25. Mai 2016 um 12:37 Uhr
Monstranz

Vatikan (kathnews/RV). Fronleichnam ist ein feierlicher öffentlicher Akt des Glaubens und der Liebe zu Jesus, der wirklich in der Eucharistie anwesend ist: Mit diesen Worten hat Papst Franziskus alle in Rom anwesenden GlĂ€ubigen, Römer wie Pilger, zur Fronleichnamsprozession gebeten. Er trug die Einladung am Ende der Generalaudienz am Mittwoch vor. Zu Fronleichnam feiert Franziskus um […]

Heilige Schrift und Glaube der Kirche

GrĂŒndonnerstag: GedĂ€chtnisfeier des letzten Abendmahles. „Um ihnen ein Unterpfand dieser Liebe zu hinterlassen und sie an seinem Pascha teilnehmen zu lassen, stiftete er als GedĂ€chtnis seines Todes und seiner Auferstehung die Eucharistie und beauftragte seine Apostel, 'die er damals als Priester des Neuen Bundes einsetzte" (K. v. Trient: DS 1740), sie bis zu seiner Wiederkunft zu feiern“ (KKK 1337).
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 23. MĂ€rz 2016 um 21:15 Uhr
Christus mit der Eucharistie

Es folgen hier die Texte des Katechismus der Katholischen Kirche zu den Lesungen der Liturgie vom Letzten Abendmahl nach der sog. ordentlichen Form des Römischen Ritus (Zusammenstellung: Gero P. Weishaupt. Quelle: Homiletisches Direktorium der Kongregation fĂŒr den Gottesdienst und die Sakramentenordnung). Lesungen in der heiligen Messe Ex 12, 1-8. 11-14 Die Feier des Paschamahles 1 […]

Den Glauben in die Welt hinaustragen: Das Fronleichnamsfest

Im Mittelpunkt des Festtages steht die wirkliche Gegenwart Christi mit Gottheit und Menschheit, mit Leib und Seele unter den sakramentalen Gestalten.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 3. Juni 2015 um 17:45 Uhr
Christus mit der Eucharistie

Von Martin F. Peters: Am 4. Juni feiert die Kirche das Hochfest des Leibes und Blutes Christi, auch Fronleichnam genannt. Es ist ein Fest, dass frĂŒher wie heute fasziniert. So steht im Mittelpunkt der Fronleichnams – Liturgie die Feier der RealprĂ€senz Jesu Christi in Wein und Brot. Mit besonderen Prozessionen wird das Hochfest auch außerhalb […]

Lumen gentium. Artikel 7

Die Kirche ist der Leib Christi.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 8. MĂ€rz 2014 um 11:08 Uhr
Papst Pius XII., Krönung

EinfĂŒhrung von Gero P. Weishaupt: Die Kirche ist nicht nur eine menschliche Institution. Das hervorzuheben bemĂŒhten sich die KonzilsvĂ€ter. Darum gipfelt ihre Darstellung der Kirche in dem auf den Apostel Paulus zurĂŒckgehenden Bild von der Kirche als dem Leib Christi, ein Bild, das von der Tradition (Johannes Chrysostomus, Augustinus, Thomas von Aquin) und vom pĂ€pstlichen […]

Christus – das einzige Wort der Heiligen Schrift

Katechismus der Katholischen Kirche.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 9. Mai 2013 um 08:53 Uhr
Christus mit der Eucharistie

»Um sich den Menschen zu offenbaren, spricht Gott in seiner entgegenkommenden GĂŒte zu den Menschen in menschlichen Worten: „Gottes Worte, durch Menschenzunge ausgedrĂŒckt, sind menschlicher Rede Ă€hnlich geworden, wie einst des ewigen Vaters Wort durch die Annahme des Fleisches menschlicher Schwachheit den Menschen Ă€hnlich geworden ist“ (DV 13). Durch alle Worte der Heiligen Schrift sagt […]

Die Disposition fĂŒr den Empfang der hl. Kommunion

Ein Kommentar.
Erstellt von Andreas Gehrmann am 24. April 2013 um 12:50 Uhr
Kelch

Ist es Ihnen auch schon aufgefallen, dass die Spendung des Bußsakramentes immer rĂŒcklĂ€ufiger wird, aber die Menschen in Massen zum Altare Gottes strömen, oft scheinbar in Gewohnheit, um den Leib des Herrn zu empfangen? Nun möchte ich hier an dieser Stelle nicht ĂŒber die einzelnen Kommunikanten urteilen, dies stĂŒnde mir sicherlich nicht zu. Jedoch halte […]

Warum keine Kelch-Kommunion fĂŒr Laien?

Kommentar von Felizitas KĂŒble, Leiterin des Christoferuswerks in MĂŒnster.
Erstellt von Felizitas KĂŒble am 9. April 2013 um 15:15 Uhr
Kelch

Unter Katholiken ist es ĂŒblich, daß sie allein die hl. Hostie empfangen, ohne daß ihnen der Kelch gereicht wird, wobei der sog. “Laienkelch” nicht grundsĂ€tzlich verboten, aber auch nicht der Regelfall ist. Zu besonderen AnlĂ€ssen kann die Kelchkommunion gereicht werden, z.B. bei Trauungen oder Exerzitien. Zudem hat die Kirche mitunter auch ganzen Gruppierungen eine Ausnahmeregelung […]