Schlagwort-Archiv: Köln

Abschied von Joachim Kardinal Meisner

Das erzbischöfliche Ordinariat Köln gab heute den Ablauf der Trauerfeierlichkeiten für den verstorbenen Erzbischof von Köln Joachim Kardinal Meisner bekannt. Die Priester des Erzbistums werden gebeten, eine heilige Messe für den verstorbenen Alt-Oberhirten zu feiern. Einladung an die Gläubigen zur Mitfeier der Exequien im Kölner Dom und zum Gebet in der Basilika St. Gereon.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 6. Juli 2017 um 15:06 Uhr
Köln am Rhein

Köln (kathnews/Erzbistum Köln). Das erzbischöfliche Ordinariat von Köln teilt heute Folgendes mit: Aufbahrung im St. Gereon Der verstorbene Joachim Kardinal Meisner wird von Freitag, 7. Juli bis Montag, 10. Juli in der Kölner Kirche St. Gereon aufgebahrt. Am 7. Juli um 18 Uhr wird Kardinal Woelki dort eine Vesper feiern. Am Freitag, 14. Juli ist […]

Kardinal Meisner ist tot

Der ehemalige Erzbischof von Köln starb am Mittwochmorgen in seinem Urlaubsort Bad Füssing.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 5. Juli 2017 um 10:09 Uhr
Foto: Kardinal Joachim Meisner

Köln (kathnews). Der frühere Erzbischof von Köln, Joachim Kardinal Meisner, ist am frühen Mittwochmorgen in Bad Füssing gestorben, kurz vor der Feier der morgendlichen Messe und mit dem Brevier in der Hand, berichteten Medien.  Der Kardinal war von Februar 1989 bis Februar 2014 Erzbischof des Erzbistums Köln. Mit Kardinal Meisner verliert die Kirche einen ihrer […]

Die Wahrheit wird euch freimachen

Erzbischöflicher Offizial von Köln feierte seinen 65. Geburtstag. Kardinal Burke gehörte zu den Gästen.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 7. März 2017 um 16:06 Uhr
Kölner Dom

Köln (kathnews). Mit einem Festakt am vergangenen Freitag (3. März) wurde in Köln der langjährige erzbischöfliche Offizial Prälat Dr. Günter Assenmacher geehrt. Der feierte an diesem Tag seinen 65. Geburtstag. Viele Gäste aus nah und fern waren zu dem Anlass nach Köln gekommen, unter ihnen auch Kardinal Raymond L. Burke, ein ehemaliger Kommilitone aus der […]

Ratio Fundamentalis Institutionis Sacerdotalis – „Das Geschenk der Berufung zum Priestertum“

Ein Gastbeitrag von Pfr. Regamy Thillainathan zur Reform der Priesterausbildung.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 16. Dezember 2016 um 08:25 Uhr
Kölner Dom, Chorraum

Köln (kathnews/domradio.de). Die vorliegende „Ratio Fundamentalis“ erinnert daran, dass die kirchlichen Berufungen stets Gaben für die Kirche sind, die „besonders beachtet und mit höchster Aufmerksamkeit und mit höchstem Eifer gepflegt werden“ müssen, damit sie sich entfalten und reifen können. Papst Franziskus hat hierzu bei der Vollversammlung der Kongregation für den Klerus im Jahre 2014 das […]

Der Wegfall der zweiten Instanz ist problematisch

Interview mit dem Kölner Offizial in der „Tagespost“.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 9. Dezember 2016 um 20:29 Uhr
Kölner Dom

Köln (kathnews/Tagespost). Vor einem Jahr, am 8. Dezember 2015, trat die neue Eheprozessordnung von Papst Franziskus in Kraft. Der Kölner Offizial, Prälat Dr. iur. can. Günter Assenmacher, äußerte sich in einem Interview der „Tagespost“ zur Reform der Eheprozessordnung. Weiterhin gerichtliche Untersuchung „Das Positive der Reform von MIDI sehe ich darin, dass der Papst vorweg ganz […]

Blut-Reliquie von Papst Johannes Paul II. aus Kölner Dom gestohlen

Polizei sucht nach Zeugen.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 6. Juni 2016 um 08:33 Uhr
Johannes Paul II.

Köln (kathnews/domradio/pol-k). Unbekannte haben einen Blutstropfen von Papst Johannes Paul II. (1920-2005) aus dem Kölner Dom entwendet. Das Fehlen der Reliquie war am Sonntagmorgen aufgefallen. Auch wenn der materielle Wert nur gering ist: „Viel größer ist der ideelle Verlust“, sagte Dompropst Gerd Bachner am Sonntag. „Ich appelliere an den oder die Täter, sich zu besinnen […]

Heute Priester sein

Wort des Erzbischofs von Köln.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 17. April 2016 um 09:34 Uhr
Kardinal Woelki

Köln (kathnews/domradio). Heute beten Christen weltweit um geistliche Berufungen. Aber warum scheinen heutzutage immer weniger Menschen den persönlichen Ruf Gottes zu hören? Dieser Frage geht Kardinal Woelki in seinem Bischofswort nach, für ihn ist Seelsorger der attraktivste Beruf schlechthin. Kennen Sie einen Priester, der anziehend und attraktiv ist? Ich bin mir ganz sicher, solche Geistlichen […]

Kölner Dompropst: Übergriffe betreffen auch den Dom

Besonnene Aufklärung und keine voreiligen Schlüsse.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 6. Januar 2016 um 10:13 Uhr
Köln am Rhein

Köln (kathnews/domradio). Der Kölner Dompropst Gerd Bachner zeigt sich entsetzt über die Übergriffe in der Silvesternacht. Die Vorfälle seien nicht hinnehmbar, betont Bachner. Er spricht sich für eine besonnene Aufklärung aus. Die Vorfälle beträfen „natürlich auch den Dom“, sagte er am Dienstag der Katholischen Nachrichten-Agentur in Köln. Rund um das Gotteshaus liege zwar städtisches Gelände, aber […]

Ungerechtigkeit stinkt zum Himmel

Kölner Kardinal Reiner Maria Woelki gegen Waffenhandel.
Erstellt von Radio Vatikan am 20. Dezember 2015 um 17:23 Uhr
Kölner Dom

Köln (kathnews/RV/domradio). Der Kölner Kardinal Reiner Maria Woelki hat Ungerechtigkeit in der deutschen Gesellschaft angeprangert. In einem Beitrag für das Kölner Domradio für diesen Sonntag sagte Woelki, Christen sollten sich für „Frieden und Gerechtigkeit schon hier auf Erden“ einsetzen. „Es stinkt und schreit zum Himmel, wenn auf der einen Seite hungernde Mütter nicht wissen, was […]

Kölner Erzbischof Rainer Kardinal Woelki bezeichnet Verhalten der Kanzlerin als entschlossen und mutig

Eine Pressemeldung von domradio.de zur Flüchtlingspolitik.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 8. Oktober 2015 um 15:16 Uhr
Kardinal Woelki

Köln (kathnews/domradio). „Gestern ist die Bundeskanzlerin in die Offensive gegangen. Vor dem EU Parlament haben wir eine entschlossene Europäerin erlebt, die in der Flüchtlingsfrage mutig Verantwortung übernimmt. Auch im ARD Interview haben wir Angela Merkel als Bundeskanzlerin erlebt, die ihre Richtlinienkompetenz verantwortungsvoll wahrnimmt und deutlich gemacht hat, dass es zur Aufnahme von Kriegsflüchtlingen keine Alternative […]