Köln

„Wir müssen die Menschen wieder von unserer Kirche begeistern“

Erzbistum Köln – Statistik – Zahlen des Jahres 2018.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 20. Juli 2019 um 14:35 Uhr
Kardinal Woelki

Köln (kathnews/Erzbistum Köln). Im Jahr 2018 gehörten 1.942.733 Katholiken zum Erzbistum Köln. Das sind 29.090 weniger als im Jahr 2017. Der Rückgang resultiert aus 18.472 (2017: 13.931) Austritten sowie 19.976 (19.945) Bestattungen, die die Taufen um 5.988 überstiegen. Das geht aus der kirchlichen Statistik des Erzbistums Köln für das Jahr 2018 hervor, die jetzt vorliegt. […]

Auch Domschweizerinnen gesucht

Das Kölner Metropolitankapitel wirbt in einer Stellenausschreibung für den Aufsichtsdienst im Kölner Dom auch für Domschweizerinnen.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 31. Januar 2019 um 12:05 Uhr
Bildquelle: Kathnews

Köln (kathnews). „Aushilfskräfte im Bereich des Aufsichtsdienstes der Hohen Domkirche zu Köln“. So umschreibt eine Stellenausschreibung des Kölner Metropolitankapitels (Domkapitel) die Aufgabe der Domschweizer. Neu ist allerdings, dass das Domkapitel nun nicht nur Herren dafür sucht. „Dompropst Gerd Bachner würde sich sehr freuen, wenn sich auch Frauen für diese Stellen bewerben würden“, heißt es in […]

Kommunionstreit: Im Erzbistum Köln gilt die bisherige kirchenrechtliche Ordnung

Anders als bestimmte Bischöfe wartet Kardinal Woelki auf die Antwort aus Rom, da diese Frage nur auf weltkirchlicher Ebene gelöst werden könne.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 19. November 2018 um 12:51 Uhr
Kardinal Woelki

Köln (Kathnews). In der Frage, ob der evangelische Partner in einer konfessionsverschiedenen Ehe mit einem Katholiken die heilige Kommunion empfangen dürfe, hält der Erzbischof von Köln weiterhin an die kirchenrechtlichen Vorgaben des can. 844 § 4 fest. Darum gilt im Erzbistum Köln nach wie vor, dass ein evangelischer Christ – auch in einer konfessionverschiedenen Ehe […]

Erzbistum Köln: Ein Gottesdienst in der Karnevalszeit ist keine Karnevalssitzung

Eine bereits 2007 vom Erzbistum Köln herausgegebene "Handreichung zu Brauchtums- und Mundartmessen" erinnert daran, dass der Gottesdienst den Alltag prägt, nicht der Alltag Form und Gestalt des Gottesdienstes bestimmen soll. 
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 7. Februar 2018 um 15:27 Uhr

Von Gero P. Weishaupt: Dass Liturgie nicht machbar ist, sondern vorgegeben ist; dass Liturgie heilig ist und nicht profan ist; dass Liturgie Kult und Anbetung ist und nicht Menschendienst ist, dieses Bewußtsein ist in den letzten Jahren nicht zuletzt dank der von Papst Benedikt XVI. angestoßenen neuen liturgischen Bewegung wieder mehr ins Bewußtsein der Gläubigen – […]

Abschied von Joachim Kardinal Meisner

Das erzbischöfliche Ordinariat Köln gab heute den Ablauf der Trauerfeierlichkeiten für den verstorbenen Erzbischof von Köln Joachim Kardinal Meisner bekannt. Die Priester des Erzbistums werden gebeten, eine heilige Messe für den verstorbenen Alt-Oberhirten zu feiern. Einladung an die Gläubigen zur Mitfeier der Exequien im Kölner Dom und zum Gebet in der Basilika St. Gereon.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 6. Juli 2017 um 15:06 Uhr

Köln (kathnews/Erzbistum Köln). Das erzbischöfliche Ordinariat von Köln teilt heute Folgendes mit: Aufbahrung im St. Gereon Der verstorbene Joachim Kardinal Meisner wird von Freitag, 7. Juli bis Montag, 10. Juli in der Kölner Kirche St. Gereon aufgebahrt. Am 7. Juli um 18 Uhr wird Kardinal Woelki dort eine Vesper feiern. Am Freitag, 14. Juli ist […]

Kardinal Meisner ist tot

Der ehemalige Erzbischof von Köln starb am Mittwochmorgen in seinem Urlaubsort Bad Füssing.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 5. Juli 2017 um 10:09 Uhr

Köln (kathnews). Der frühere Erzbischof von Köln, Joachim Kardinal Meisner, ist am frühen Mittwochmorgen in Bad Füssing gestorben, kurz vor der Feier der morgendlichen Messe und mit dem Brevier in der Hand, berichteten Medien.  Der Kardinal war von Februar 1989 bis Februar 2014 Erzbischof des Erzbistums Köln. Mit Kardinal Meisner verliert die Kirche einen ihrer […]

Die Wahrheit wird euch freimachen

Erzbischöflicher Offizial von Köln feierte seinen 65. Geburtstag. Kardinal Burke gehörte zu den Gästen.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 7. März 2017 um 16:06 Uhr

Köln (kathnews). Mit einem Festakt am vergangenen Freitag (3. März) wurde in Köln der langjährige erzbischöfliche Offizial Prälat Dr. Günter Assenmacher geehrt. Der feierte an diesem Tag seinen 65. Geburtstag. Viele Gäste aus nah und fern waren zu dem Anlass nach Köln gekommen, unter ihnen auch Kardinal Raymond L. Burke, ein ehemaliger Kommilitone aus der […]

Ratio Fundamentalis Institutionis Sacerdotalis – „Das Geschenk der Berufung zum Priestertum“

Ein Gastbeitrag von Pfr. Regamy Thillainathan zur Reform der Priesterausbildung.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 16. Dezember 2016 um 08:25 Uhr

Köln (kathnews/domradio.de). Die vorliegende „Ratio Fundamentalis“ erinnert daran, dass die kirchlichen Berufungen stets Gaben für die Kirche sind, die „besonders beachtet und mit höchster Aufmerksamkeit und mit höchstem Eifer gepflegt werden“ müssen, damit sie sich entfalten und reifen können. Papst Franziskus hat hierzu bei der Vollversammlung der Kongregation für den Klerus im Jahre 2014 das […]

Der Wegfall der zweiten Instanz ist problematisch

Interview mit dem Kölner Offizial in der „Tagespost“.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 9. Dezember 2016 um 20:29 Uhr

Köln (kathnews/Tagespost). Vor einem Jahr, am 8. Dezember 2015, trat die neue Eheprozessordnung von Papst Franziskus in Kraft. Der Kölner Offizial, Prälat Dr. iur. can. Günter Assenmacher, äußerte sich in einem Interview der „Tagespost“ zur Reform der Eheprozessordnung. Weiterhin gerichtliche Untersuchung „Das Positive der Reform von MIDI sehe ich darin, dass der Papst vorweg ganz […]

Blut-Reliquie von Papst Johannes Paul II. aus Kölner Dom gestohlen

Polizei sucht nach Zeugen.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 6. Juni 2016 um 08:33 Uhr
Johannes Paul II.

Köln (kathnews/domradio/pol-k). Unbekannte haben einen Blutstropfen von Papst Johannes Paul II. (1920-2005) aus dem Kölner Dom entwendet. Das Fehlen der Reliquie war am Sonntagmorgen aufgefallen. Auch wenn der materielle Wert nur gering ist: „Viel größer ist der ideelle Verlust“, sagte Dompropst Gerd Bachner am Sonntag. „Ich appelliere an den oder die Täter, sich zu besinnen […]