Schlagwort-Archiv: Kardinal

Kardinal Woelki: Keine Abkehr von Lehre und Tradition

In einem am 13. Februar geführten Interview mit dem katholischen Fernsehsender EWTN.TV warnt der Erzbischof von Köln davor, angesichts der Kirchenkrise eine Abkehr von der Lehre und Tradition zu propagieren.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 25. März 2019 um 09:44 Uhr
Kardinal Woelki

Den folgenden Beitrag übernimmt Kathnews mit freundlicher Genehmigung von CNA Deutsch: Köln (kathnews/CNA Deutsch). Eine klare Absage an Versuche „jetzt selber eine neue Kirche zu erfinden“ und „Heiligen Geist spielen zu wollen“ hat Kardinal Rainer Maria Woelki erteilt. In einem am 13. Februar geführten Interview mit dem katholischen Fernsehsender EWTN.TV warnt der Erzbischof von Köln davor, […]

Kirchenrechtler: Ein „synodaler Weg“ hat keinerlei Verbindlichkeit

In einem Interview der „Tagespost“ nimmt der emeritierte und weltweit anerkannte Kirchenrechtler Winfried Aymans Stellung zu Äußerungen des DBK-Vorsitzenden Kardinal Marx über den „synodalen Weg".
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 21. März 2019 um 14:20 Uhr
Kardinal Reinhard Marx

München (kathnews). Auf die Frage von Regina Einig in der jüngsten Ausgabe der katholischen Wochenzeitung „Die Tagespost“, welche Verbindlichkeit den Beschlüssen eines „synodalen Weges“ zukomme, antwortet der Münchener Prof. em. für Kirchenrecht Winfried Aymans kurz und bündig mit einem klaren: „Keine“. Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Marx bzw. die Deutsche Bischofskonferenz  würden, so Prof. […]

Dreifaltigkeit – Der fundamentale Unterschied zu anderen Religionen

Aus dem „Glaubensmanifest“ von Gerhard Ludwig Kardinal Müller nach dem Katechismus der Katholischen Kirche, der „sichere(n) Norm für den katholischen Glauben“ (Johannes Paul II.).
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 18. März 2019 um 11:19 Uhr
Kardinal Müller

(kathnews). Kardinal Gerhard Ludwig Müller, der fühere Präfekt der Glaubenskongregation, hat vor einigen Wochen ein Glaubensmanifest vorgelegt, das kurz und bündig den wahren katholischen Glauben zum Ausdruck bringt. Es handelt sich dabei also nicht um den Privatglauben von Kardinal Müller, schon gar nicht um seine Meinung, wie einige Medien das Glaubensmanifest zu relativierten versuchten. Dieses […]

Gebetszug gegen Abtreibung in Münster

Aktion von Münchner Initiative „Euro-Pro-Life“ organisiert.
Erstellt von Felizitas Küble am 11. März 2019 um 22:48 Uhr
Menschlicher Embryo

Münster (kathnews/CF). Am Samstag, dem 16. März 2019, startet um 14:30 Uhr auf dem Kirchplatz von St. Aegidii in Münster-Innenstadt der Gebetszug gegen Abtreibung. Diese Aktion mit weißen Holzkreuzen wird von der Münchner Initiative „Euro-Pro-Life“ organisiert. Die Prozession führt durch die Innenstadt an einigen Kirchen vorbei und endet auf dem Domplatz am Denkmal des seligen […]

Kardinal Woelki: Die Eucharistiefeier am Sonntag lässt sich durch keine andere gottesdienstliche Feier ersetzen

In seinem diesjährigen Fastenbrief legt der Kölner Erzbischof ein Bekenntnis des katholischen Glaubens bezüglich der heiligen Eucharistie ab und plädiert dafür, dass in jeder Gemeinde am Sonntag nur eine Eucharistie als Versammlung der ganzen Gemeinschaft gefeiert wird.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 10. März 2019 um 12:05 Uhr
Kardinal Woelki

Köln (kathnews). Die Frage vieler Gläubigen im Erzbistum Köln, warum die sonntägliche Feier der heiligen Eucharistie so wesentlich für uns katholische Christen ist, hat den Kölner Erzbischof, Rainer Maria Kardinal Woelki, veranlasst, die überlebenswichtige Bedeutung der Eucharistie für die Kirche in seinem diesjährigen Fastenbrief zu erklären. Die Kirche entsteht aus der heiligen Eucharistie Unter Berufung […]

Einer Freigabe der Abtreibung können Katholiken niemals zustimmen

Kardinal Woelki im Gespräch mit dem katholischen Fernsehsender EWTN.
Erstellt von Felizitas Küble am 18. Februar 2019 um 22:28 Uhr
Kardinal Woelki

Köln (kathnews/CF/ALfA /EWTN). Der Erzbischof von Köln, Rainer Maria Woelki, rechnet für die Zukunft mit neuem Streit beim Thema Abtreibung. Im Interview mit dem katholischen Fernsehsender EWTN sagte der Kardinal: „Es ist zu befürchten, dass in den nächsten Jahren erneut die Frage nach Abtreibung und der Selbstverständlichkeit, die damit oft verbunden ist, wieder neu in […]

Kardinal Müller: „Eine ‚klerikal-männerbündische Gruppe‘“

Der ehemalige Präfekt der Glaubenskongregation wirft Unterzeichnern des offenen Briefes einen „Anschlag auf die Einheit“ der Kirche und Missbrauch des Missbrauchs vor.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 8. Februar 2019 um 10:34 Uhr
Kardinal Müller

Würzburg (kathnews). Kardinal Gerhard Ludwig Müller bezeichnet in der jüngsten Ausgabe der katholischen Wochenzeitung „Die Tagespost“ die Unterzeichner des offenen Briefes prominienter Katholiken mit der Forderung nach Reformen in der Kirche als „eine klerikal männerbündische Gruppe“, die Behauptungen aufstellte, die weder nachprüfbar noch logisch einsichtig seien. Die umstrittenen Priester Ansgar Wucherpfennig, Klaus Mertes (beide Jesuiten) […]

Priesterkreis Communio veritatis fordert Kardinal Marx zum Rücktritt auf

Kardinalsfarbe Rot nicht die Flagge eines Neo-Marxismus, sondern Verteidigung des katholischen Glaubens bis zum Blutvergießen.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 14. Januar 2019 um 10:28 Uhr
Kardinal Reinhard Marx

Paderborn (kathnews/Communio veritatis). Am Fest der Taufe des Herrn 2019 fordert der Priesterkreis Communio veritatis den Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz Kardinal Reinhard Marx zum Rücktritt auf. Der Priesterkreis wirft dem Kardinal vor, er missbrauche sein geistliches Amt, indem er die Sakramente der Kirche offenkundig als seinen Privatbesitz ansehe, den er beliebig auf dem Altar des […]

Kommunion für Protestanten? Priester dürfen sich notfalls den Anweisungen ihrer Bischöfe widersetzen

Kurienkardinal Gerhard Ludwig Müller widerspricht Münsteraner Bischof Felix Genn.
Erstellt von Felizitas Küble am 16. Dezember 2018 um 17:47 Uhr
Kelch

Vatikan/Münster (kathnews/CF). Priester müssen keinen bischöflichen Richtlinien folgen, wenn diese die hl. Kommunion für evangelische Christen erlauben. Dies war die direkte Antwort Kardinal Müllers auf den Bischof von Münster, Felix Genn, als dieser sich zugunsten der Eucharistie für Protestanten positionierte. „Wir haben als Seelsorger nicht das Recht, jemandem die Zulassung zur Eucharistie zu erlauben bzw. […]

Kommunionstreit: Im Erzbistum Köln gilt die bisherige kirchenrechtliche Ordnung

Anders als bestimmte Bischöfe wartet Kardinal Woelki auf die Antwort aus Rom, da diese Frage nur auf weltkirchlicher Ebene gelöst werden könne.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 19. November 2018 um 12:51 Uhr
Kardinal Woelki

Köln (Kathnews). In der Frage, ob der evangelische Partner in einer konfessionsverschiedenen Ehe mit einem Katholiken die heilige Kommunion empfangen dürfe, hält der Erzbischof von Köln weiterhin an die kirchenrechtlichen Vorgaben des can. 844 § 4 fest. Darum gilt im Erzbistum Köln nach wie vor, dass ein evangelischer Christ – auch in einer konfessionverschiedenen Ehe […]