Irrtum

Privatoffenbarungen – Unterscheidungskriterien

Eine Buchbesprechung von Hans Jakob BĂĽrger.
Erstellt von Hans Jakob BĂĽrger am 17. November 2017 um 23:22 Uhr
Alverna Verlag

Eines der wichtigsten Kriterien fĂĽr Offenbarungen wird in dem vorliegenden BĂĽchlein gleich in der Einleitung genannt: Der Autor Ramon de Luca unterwirft sein Werk „ganz und gar dem Urteil der hl. Kirche“. Ein Katholik ist niemals von der Kirche verpflichtet worden, Privatoffenbarungen glaubend anzunehmen; vielmehr ist er ganz frei. Selbst die glaubwĂĽrdigsten Privatoffenbarungen, die vielleicht […]

Achtung und Liebe gegenĂĽber dem Gegner

Vatikanum II warnt gleichzeitig vor Indifferentismus: "Diese Liebe und GĂĽte dĂĽrfen uns aber keineswegs gegenĂĽber der Wahrheit und dem Guten gleichgĂĽltig machen." Gaudium et spes 28.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 31. August 2017 um 11:23 Uhr
Vaticanum II, Konzilsväter

Viele reden ĂĽber das Zweite Vatikanische Konzil, ohne die Texte je gelesen zu haben. Kathnews bietet eine BlĂĽtenlese ausgewählter Texte des Konzils. Im Folgenden Gaudium et spes 28. (Ăśberschriften von GPW). Eine EinfĂĽhrung in den Text finden sie hier. Gaudium et spes 28 „Achtung und Liebe sind auch denen zu gewähren, die in gesellschaftlichen, politischen […]

Robert Spaemann zu den „Dubia“: Die vier Kardinäle haben korrekten Weg eingehalten

Bindend ist die Lehre der Kirche.
Erstellt von Felizitas KĂĽble am 10. Dezember 2016 um 16:55 Uhr
Hochzeitsbank

Vatikan (kathnews/CF). KĂĽrzlich gab der bekannte katholische Philosoph Prof. Dr. Robert Spaemann ein Interview zum umstrittenen päpstlichen Schreiben „Amoris Laetitia“. Das Gespräch wurde in Italien und im englischen Sprachraum veröffentlicht. Die traditionsorientierte Initiative PMT (Pro Missa Tridentina) hat den Text – der ins Italienische ĂĽbersetzt und ins Englische ĂĽbertragen wurde – im Originalwortlaut zur VerfĂĽgung […]