Gesetz

Kardinal Woelki: „Werbung für Abtreibung, liebe Schwestern und Brüder, ist Werbung für einen Straftatbestand – und das ist kriminell“

Deutliche Worte des Kölner Erzbischofs in seiner Predigt zum Silvesterabend. Unterstützung zeigen die katholischen Studentenverbände.
Erstellt von Felizitas KĂĽble am 14. Januar 2018 um 11:00 Uhr
Kardinal Woelki

Köln (kathnews/CF). Der Erzbischof von Köln, Rainer Maria Woelki, hat zum Jahreswechsel Abtreibungen in Deutschland sowie Eingriffe in das menschliche Erbgut mittels der neuen CRISPR/Cas9-Technologie verurteilt. Demnach kritisierte Kardinal Woelki in seiner Predigt am Silvesterabend vor allem die Diskussion um die Abschaffung des §219a, der Werbung fĂĽr Abtreibungen verbietet. Das Argument, „Ärzte zu entkriminalisieren“, klinge […]

Die WĂĽrde des sittlichen Gewissens

Vatikanum II: Der Mensch hat ein Gesetz, das von Gott seinem Herzen eingeschrieben ist.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 31. Mai 2017 um 11:42 Uhr
Vaticanum II, Konzilsväter

Viele reden ĂĽber das Zweite Vatikanische Konzil, ohne die Texte je gelesen zu haben. Kathnews präsentiert eine BlĂĽtenlese und lässt die Texte selber reden. Ohne Kommentar bzw. Erläuterung. Es folgt ein Text aus Gaudium et spes 16. Inneres Gesetz Im Innern seines Gewissens entdeckt der Mensch ein Gesetz, das er sich nicht selbst gibt, sondern […]

„Bundesverband Lebensrecht” begrüßt EGMR-Entscheidung – Wir brauchen eine Willkommenskultur für Ungeborene

Meinungsfreiheit fĂĽr Lebensrechtler auch vor deutschen Gerichten.
Erstellt von Felizitas KĂĽble am 26. November 2015 um 22:48 Uhr
Martin Lohmann

Der Bundesverband Lebensrecht begrĂĽĂźt die Entscheidung ECHR 371 (2015) des Europäischen Gerichtshofs fĂĽr Menschenrechte (EGMR) als dringend ĂĽberfällige Klarstellung. „Das heutige Urteil zugunsten der Meinungsfreiheit ist ein deutliches Signal auch gegen die zahlreichen ideologisch begrĂĽndeten Bestrebungen, einen offenen Diskurs ĂĽber die ungelöste politische Aufgabe – Abtreibungen zu verhindern – zu unterbinden“, so der BVL-Vorsitzende Martin […]

Gesetz fĂĽr Homosexuelle legalisiert TodsĂĽnde

Tiefgreifende Differenzen zwischen Orthodoxer Kirche und georgischem Parlament.
Erstellt von Katholische Nachrichten-Agentur am 3. Mai 2014 um 22:51 Uhr

Tiflis (kathnews/KNA). Ungeachtet der Kritik der orthodoxen Kirche hat das georgische Parlament am Freitag ein Gesetz verabschiedet, das eine Diskriminierung aufgrund der sexuellen Orientierung verbietet. Die Abgeordneten in Tiflis nahmen das Gesetz nahezu einhellig mit nur einer Gegenstimme an. Es untersagt zudem eine Benachteiligung aufgrund der Rasse, der Sprache, des Geschlechts, der Staatsangehörigkeit, einer Schwangerschaft, […]

Papst verteidigt ungerecht beschuldigte Priester

Verleumdungen belasten die ganze Priesterschaft.
Erstellt von Katholische Nachrichten-Agentur am 7. März 2014 um 13:26 Uhr
Papst Franziskus

Vatikan (kathnews/KNA). Papst Franziskus hat die Priester Roms gegen ungerechte Beschuldigungen verteidigt. Die Verleumdungen gegen einige von ihnen hätten letztlich die ganze Priesterschaft belastet, sagte Franziskus am Donnerstag bei einer Audienz fĂĽr die Geistlichen seiner Bischofsstadt. Namen und HintergrĂĽnde nannte Franziskus nicht. Jedoch bezog er sich offensichtlich auf den suspendierten Geistlichen Patrizio Poggi, der neun […]

Bischof Huonder wirbt für sog. „Abtreibungsinitiative“

Frauen sollen Kindstötung aus eigener Tasche zahlen.
Erstellt von Radio Vatikan am 21. Januar 2014 um 09:41 Uhr
Menschlicher Embryo

Chur (kathnews/RV/pm/nzz). Der Churer Bischof setzt sich fĂĽr die Annahme der sogenannten „Abtreibungsinitiative“ ein. Bischof Vitus Huonder schreibt in einem Brief an die rund 900 Mitarbeiter in seinem Bistum, dass er allen Gläubigen ein Ja zur Initiative empfehle. Das Gesetzesvorhaben will die Finanzierung von Abtreibungen durch Krankenkassen verbieten, stattdessen mĂĽsste jede Frau die Operation aus […]

Volksbefragung zu Homosexuellen

Orthodoxe Kirche in Russland fĂĽr Verbot von gleichgeschlechtlichen Beziehungen.
Erstellt von Radio Vatikan am 11. Januar 2014 um 13:28 Uhr

Moskau (kathnews/RV). Die orthodoxe Kirche legt eine Volksbefragung mit dem Ziel nahe, homosexuelle Beziehungen zu verbieten. Das berichtet die Zeitung „Iswestia“. Sie zitiert den Sprecher des Moskauer Patriarchats, Erzpriester Vsevolod Chaplin, mit den Worten: „Es wäre zweifellos lohnend, diese Frage in der Ă–ffentlichkeit zu diskutieren, da ja die Macht in den Händen des Volkes liegt.“ […]

Erfolg fĂĽr Lebensrechtler in Litauen

Vorgeburtliche Kindstötungen nehmen ab.
Erstellt von Felizitas KĂĽble am 4. Juni 2013 um 20:13 Uhr
Menschlicher Embryo

Vilnius (kathnews/CF). Das litauische Parlament hat jetzt ein Gesetz fĂĽr ein weitgehendes Verbot von Abtreibungen auf den Weg gebracht. In den letzten zehn Jahren haben die vorgeburtlichen Kindstötungen im Land stetig abgenommen. Der Seimas sprach sich laut litauischen Presseberichten vom vorigen Mittwoch in erster Lesung mit 46 gegen 19 Stimmen fĂĽr einen entsprechenden Entwurf aus, […]

Schlagwörter: , , , ,

CSU gegen Homo-Ăśberlegungen der CDU

Kein neues Gesetz in dieser Legislaturperiode.
Erstellt von Radio Vatikan am 4. März 2013 um 07:10 Uhr
Hochzeitsbank

MĂĽnchen (kathnews/RV). CSU-Vorsitzender Horst Seehofer stellt sich gegen Ăśberlegungen in der CDU, noch in dieser Legislaturperiode ein Gesetz zur Gleichstellung von eingetragenen Partnerschaften mit der Ehe zu verabschieden. Dazu gebe es „überhaupt keine Veranlassung“, sagte Seehofer der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Dagegen hatte auch CDU-Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble eine rechtliche Angleichung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften mit der Ehe gefordert. […]

Gesetzbuch der Katholischen Kirche wird 30 Jahre alt

Revision des Codex Iuris Canonici von 1983 wird vorbereitet.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 25. Januar 2013 um 00:00 Uhr
Petersdom

Am 25. Januar 1983 promulgierte Papst Johannes Paul II. ein neues Gesetzbuch fĂĽr die Katholische Kirche des lateinischen Ritus, den Codex Iuris Canonici 1983. Er löste jenen von 1917 ab und ist eine Frucht des Zweiten Vatikanischen Konzils, zudem – neben dem späteren Katechismus der Katholischen Kirche, ein Dokument fĂĽr die authentische Auslegung des Zweiten […]