Schlagwort-Archiv: Exegese

Vatikanum II – Historisch kritische Exegese allein reicht nicht aus

Die Bedeutung der Kirchenväter für Exegese und die Predigt.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 5. Juni 2017 um 07:33 Uhr
Evangeliar

Von Gero P. Weishaupt: Seit Beginn des Kirchenjahres (Advent 2016) können interessierte Leser von Kathnews eine Homilie oder Predigt eines Kirchenvaters zu den Evangelien der Sonn- und Festtage lesen.  Die Kirchenväter sind die griechischen und lateinischen Autoren (Theologen, Bischöfe, Päpste) des Ostens und des Westens der ersten acht Jahrhunderten nach Christus. Sie genießen in der Kirche eine […]

Palmsonntag. Einzug Jesu in Jerusalem

Geistliche Schriftauslegung. Aus dem Kommentar des heiligen Augustinus zum Johannesevangelium.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 20. März 2016 um 11:58 Uhr
Dreifaltigkeit

Einleitung von Gero P. Weishaupt: Das Zweite Vatikanische Konzil anerkennt zwar die Notwendigkeit der historisch-kritischen Exegese und würdigt sie. Doch reicht diese Form der Exegese zum Verständnis der Heiligen Schrift keineswegs aus. Zu ihr muss unbedingt die lebendige Überlieferung der ganzen Kirche und die Analogie des Glauben (d.h. die innere Entsprechung im Glauben) hinzukommen (vgl. […]

Vatikanum II: Der kirchliche Dienstcharakter der Exegese

Eine „Loslösung der Schrift von der gesamtkirchlichen Überlieferung führt entweder zum Biblizismus oder zum Modernismus oder zu beiden“ (Joseph Ratzinger). Artikel 23 von Dei Verbum.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 5. Dezember 2015 um 15:16 Uhr
Foto: Joseph Ratzinger - Gesammelte Schriften, Vat. II

Einleitung von Gero P. Weishaupt: In Artikel 23 der Offenbarungskonstitution des Zweiten Vatikanischen Konzils erinnern die Konzilsväter an den kirchlichen Dienstcharakter der Exegese. Schon im ersten Satz, der von der Kirche als der Braut des fleichgewordenen Wortes (Verbi incarnati Sponsa) spricht, „wird … der grundsätzliche kirchliche Ort der Exegese umrissen“, womit die „innere Zuordnung der […]