Schlagwort-Archiv: Evangelium

„Ein Doppelleben. Und viele Katholiken sind so“

Der Widerspruch zwischen Darstellen und Tun.
Erstellt von Radio Vatikan am 23. Februar 2017 um 23:21 Uhr
Petersdom

Vatikan (kathnews/RV). Gott ist streng mit den Scheinheiligen, er verlangt von uns ein authentisches Leben. Daran hat Franziskus am Donnerstag bei seiner Morgenmesse im Vatikan erinnert. In seiner Predigt in der Casa Santa Marta ging er auf die „doppelten Böden“ im Leben von Christen ein, deren Handeln dem Evangelium widerspricht – ein Skandal in den […]

Cyprianus von Karthago: Durch die Feindesliebe Gott gleich werden

Homilie des heiligen Cyprianus zum Evangelium des siebten Sonntages im Jahreskreis, Lesejahr A in der sogenannten ordentlichen Form des Römischen Ritus. Text: De zelo 12-13, 15: CSEL 3,1,427. Übersetzung: Gero P. Weishaupt.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 18. Februar 2017 um 15:00 Uhr
Bildquelle: Sarto-Verlag

Aus dem heiligen Evangelium nach Matthäus (Mt 5, 38-48) In jener Zeit sprach Jesus zu seinen Jüngern:  38Ihr habt gehört, dass gesagt worden ist: Auge für Auge und Zahn für Zahn. 39Ich aber sage euch: Leistet dem, der euch etwas Böses antut, keinen Widerstand, sondern wenn dich einer auf die rechte Wange schlägt, dann halt ihm […]

Augustinus: Die Unschuld im Herzen bewahren

Homilie des heiligen Augustinus zum Evangelium des sechsten Sonntages im Jahreskreis, Lesejahr A in der sogenannten ordentlichen Form des Römischen Ritus. Text: De Serm. Dni 1, 9, 21; CCL 35, 22. Übersetzung: Gero P. Weishaupt.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 11. Februar 2017 um 15:00 Uhr
Bildquelle: Sarto-Verlag

Zu den Alten ist gesagt worden – ich aber sage euch Aus dem heiligen Evangelium nach Matthäus (Mt 5, 17-37) In jener Zeit sprach Jesus zu seinen Jüngern: 17Denkt nicht, ich sei gekommen, um das Gesetz und die Propheten aufzuheben. Ich bin nicht gekommen, um aufzuheben, sondern um zu erfüllen. 18Amen, das sage ich euch: Bis Himmel […]

Euer Licht soll leuchten vor den Menschen

Homilie des heiligen Johannes Chrysostomus zum Evangelium des fünften Sonntages im Jahreskreis, Lesejahr A in der sogenannten ordentlichen Form des Römischen Ritus. Text: PL 51.174 Übersetzung: Gero P. Weishaupt.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 4. Februar 2017 um 14:33 Uhr
Sonne und Wolken

+ Aus dem heiligen Evangelium nach Matthäus (Mt 5, 13-16): In jener Zeit sprach Jesus zu seinen Jüngern: 13Ihr seid das Salz der Erde. Wenn das Salz seinen Geschmack verliert, womit kann man es wieder salzig machen? Es taugt zu nichts mehr; es wird weggeworfen und von den Leuten zertreten. 14Ihr seid das Licht der Welt. Eine […]

Bergpredigt: Christus lehrt die Richtlinien für das himmlische Leben

Homilie des heiligen Hilarius von Poitiers zum Evangelium des vierten Sonntages im Jahreskreis, Lesejahr A in der sogenannten ordentlichen Form des Römischen Ritus. Text: In Mt 4, 13.9; PL 9, 931. Übersetzung aus dem Lateinischen: Gero P. Weishaupt.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 28. Januar 2017 um 15:00 Uhr
Bildquelle: Sarto-Verlag

+ Aus dem heiligen Evangelium nach Matthäus (Mt 5, 1-12a) In jener Zeit 1als Jesus die vielen Menschen sah, die ihm folgten, stieg er auf einen Berg. Er setzte sich, und seine Jünger traten zu ihm. 2Dann begann er zu reden und lehrte sie 3Er sagte: Selig, die arm sind vor Gott; denn ihnen gehört das […]

Erkennt, wie groß die Liebe Gottes ist

Homilie des heiligen Caesarius von Arles zum Evangelium des dritten Sonntages im Jahreskreis, Lesejahr A in der sogenannten ordentlichen Form des Römischen Ritus.  Text aus: CCL 104.593.  Übersetzung: Gero P. Weishaupt.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 21. Januar 2017 um 15:00 Uhr
Beichtstuhl

+ Aus dem heiligen Evangelium nach Matthäus (4, 12-23 [oder 17]) 12Als Jesus hörte, dass man Johannes ins Gefängnis geworfen hatte, zog er sich nach Galiläa zurück. 13Er verließ Nazaret, um in Kafarnaum zu wohnen, das am See liegt, im Gebiet von Sebulon und Naftali. 14Denn es sollte sich erfüllen, was durch den Propheten Jesaja gesagt […]

Wenn die Wurzel tot ist, wie kann dann noch der Keim bestehen?

Homilie des heiligen Cyrill von Alexandrien zum Evangelium des zweiten Sonntages im Jahreskreis, Lesejahr A in der sogenannten ordentlichen Form des Römischen Ritus.  Text: In Io L.2; PG 73, 191.  Übersetzung: Gero P. Weishaupt.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 14. Januar 2017 um 15:00 Uhr

Seht, das Lamm Gottes, das die Sünde der Welt hinwegnimmt. + Aus dem heiligen Evangelium nach Johannes (1, 29-34) In jener Zeit 29sah Johannes der Täufer Jesus auf sich zukommen und sagte: Seht, das Lamm Gottes, das die Sünde der Welt hinwegnimmt. 30Er ist es, von dem ich gesagt habe: Nach mir kommt ein Mann, der […]

Der Abglanz des Vaters kam zu uns

Homilie des heiligen Gregors des Wundertäters zum Fest der Taufe des Herrn. Aus: Hom. 4 in sancta Theophania: PG 10, 1182-1183. Übersetzung: Gero P. Weishaupt.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 7. Januar 2017 um 17:00 Uhr
Jesuskind in der Krippe

Evangelium  Mt 3, 13-17 Als Jesus getauft war, sah er den Geist Gottes wie eine Taube auf sich herabkommen + Aus dem heiligen Evangelium nach Matthäus In jener Zeit 13kam Jesus von Galiläa an den Jordan zu Johannes, um sich von ihm taufen zu lassen. 14Johannes aber wollte es nicht zulassen und sagte zu ihm: Ich […]

Auch wir wollen in unseren Herzen diese große Freude empfangen

Homilie des heiligen Basilius des Großen zum Hochfest Epiphanie. Aus: Homilia 6 in sanctam Christi generationem: PG 31, 1471-1475. Übersetzung: Gero P. Weishaupt.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 6. Januar 2017 um 06:00 Uhr
Die Anbetung der Heiligen Drei Könige

EVANGELIUM:  Mt 2, 1-12 Wir haben seinen Stern aufgehen sehen und sind gekommen, um ihm zu huldigen + Aus dem heiligen Evangelium nach Matthäus 1Als Jesus zur Zeit des Königs Herodes in Betlehem in Judäa geboren worden war, kamen Sterndeuter aus dem Osten nach Jerusalem 2und fragten: Wo ist der neugeborene König der Juden? Wir haben […]

Heilige Schrift und Glaube der Kirche

Der Glaube der Kirche geht im Kontext der Liturgie von selbst aus der Heiligen Schrift hervor. „Der Katechismus der Katholischen Kirche ist ein Beispiel für die Einheit der ganzen Schrift, für die lebendige Überlieferung der Gesamtkirche und die Analogie des Glaubens (Homiletisches Direktorium, Nr. 23). Er hilft Priestern und Gläubigen, „das Wort Gottes, den Glauben der Kirche, die moralischen Forderungen des Evangeliums und (die) persönliche und die liturgische Spiritualität im Zusammenhang zu sehen“ (Homiletisches Direktorium, Anhang).
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 28. Mai 2016 um 12:00 Uhr
Bildquelle: Sarto-Verlag

Es folgen die Texte des Katechismus der Katholischen Kirche zu den Lesungen vom 9. Sonntag im Jahreskreis in der sog. ordentlichen Form des Römischen Ritus (Zusammenstellung: Gero P. Weishaupt. Quelle: Homiletisches Direktorium der Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung).  Aus der heiligen Schrift 1 Kön 8, 41-43 Herr, höre an den Fremden, der zu dir […]