Schlagwort-Archiv: Eucharistie

Nachfragen in Rom zahlte sich aus

Die sieben (Erz)Bischöfe der DBK, die gegen die pastorale Handreichung votierten, "kamen mit ihrer Nachfrage dem katholischen Anspruch an das Bischofsamt nach, den ganzen Glauben in Gemeinschaft mit dem Nachfolger des heiligen Petrus zu lehren und zu verteidigen". Ein Kommentar aus der Kölner Kirchenzeitung.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 7. Juni 2018 um 14:01 Uhr
Kelch

Köln (kathnews). „Die Mehrheit der Mitglieder der Deutschen Bischofskonferenz hätte sich dieses deutliche päpstliche Wort ersparen können, wenn sie vor allem der universal-kirchlichen Argumente der Minderheit gefolgt wäre.“ Das scheibt Bernhard Raspels in einem Kommentar der aktuellen Ausgabe der Kölner Kirchenzeitung zum Kommunionstreit der DBK. Das jüngste Schreiben aus dem Vatikan zeige, „dass die Einwände der […]

Neue Kirchenspaltung aus Deutschland?

Katholische Bischöfe und evangelische Christen fordern gemeinsam etwas, was Protestanten mit ihrer Ablehnung der Priesterweihe und der apostolischen Sukzession ja selbst nicht wollen. Ein Kommentar von Dr. Eduard Werner.
Erstellt von Felizitas Küble am 6. Juni 2018 um 15:36 Uhr
Bischöfe

Die Befürchtung von Erzbischof Charles J. Chaput, von Deutschland könnte jetzt eine neue Kirchenspaltung ausgehen, scheint bereits einzutreten. Erfahrungsgemäß erleidet die Kirche ja alle 500 Jahre eine neue Spaltung. Dass sie dieses Mal vom früher marianisch geprägten München ausgeht, ist bedrückend. In der vergangenen Woche sagten mir zwei Ehepaare unabhängig voneinander, dass sie sich mit […]

Marx überrascht über Brief aus Rom – Eine erste Stellungnahme der Deutschen Bischofskonferenz

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz sieht weiteren Gesprächsbedarf.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 4. Juni 2018 um 22:11 Uhr
Kardinal Reinhard Marx

Bonn/Vatikan (kathnews/DBK). Nach der Absage aus Rom hinsichtlich der umstrittenen pastoralen Handreichung zur Spendung der heiligen Kommunion an den evangelischen Ehepartner einer konfessionsverschiedenen Ehe, gibt es eine erste Stellungnahme seitens der Deutschen Bischofskonferenz. Lesen Sie diese hier bei Kathnews: Erklärung zum Brief der Kongregation für die Glaubenslehre an den Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz Zum Brief […]

Kommunionstreit: Roma locuta causa finita

Rom hat in der Kommunionfrage der DBK gesprochen. Damit ist die pastrorale Handreichung, so wie sie von der Mehrheit der DBK geplant war, vom Tisch. Papst: Der Text der pastoralen Handreichung der DBK ist nicht zur Veröffentlichung reif. Vatikan will, dass die Entscheidung über das Urteil über eine „drängende schwere Notlage“ ausschließlich dem jeweiligen Diözesanbischof zukommt, nicht mehr auch den Bischofskonferenzen.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 4. Juni 2018 um 14:52 Uhr
Petersdom

Vatikan (kathnews). Der Streit um die pastorale Handreichung der Deutschen Bischofskonferenz, nach der im Einzelfall bei einem geistlichen Bedürfnis auch der evangelische Partner einer konfessionsverschiedenen Ehe die heilige Kommunion empfangen soll, ist entschieden. Das schreibt die katholische Wochenzeitung „Die Tagespost“ in ihrer heutigen Online-Ausgabe unter Berufung auf einen der Redaktion vorliegenden Brief des Präfekten der […]

Kardinal Woelki: „Wir sind keine Nationalkirche“

Kardinal Woelki bezog sich im Schlusswort nach der Fronleichnamsprozession auf den Kommunionstreit der Deutschen Bischofskonferenz.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 1. Juni 2018 um 10:42 Uhr
Kardinal Woelki

Köln (kathnews/Domradio). „Hier geht es um Leben und Tod, hier geht es um Tod und Auferstehung, hier geht es um das Ewige Leben, hier geht es um Christus, hier geht es um seine Kirche, und darum geht es um das Eingemachte. Darum müssen wir darum streiten und den richtigen Weg, nicht irgendeinen Weg, sondern den […]

Note „mangelhaft“ in Dogmatik für die Mehrheit der DBK

Der Dogmatiker Karl-Heinz Menke hinterfragt hinsichtlich des Textes der pastoralen Handreichung für die Zulassung evangelischer Christen in konfessionsverschiedener Ehe die theologische Kompetenz der DBK.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 26. Mai 2018 um 12:37 Uhr
Kardinal Reinhard Marx

Köln (kathnews/Domradio). Müsste er die pastorale Handreichung der Deutschen Bischofskonferenz für die Zulassung von evangelischen Christen in einer konfessionsverschiedenen Ehe benoten, würde er ihr die Note „mangelhaft“ geben. Das sagt der renommierte Dogmatiker Karl-Heinz Menke in einem Interview des Kölner Domradios. Dem Papier, das er kenne, fehle „eine gründliche Reflexion über den Unterschied zwischen dem sakramentalen […]

Kommunion für Protestanten – DBK hat keine Kompetenz

Trierer Kirchenrechtler: „In dieser Frage, die den Glauben der ganzen Kirche, hier spezifisch den inneren Zusammenhang von kirchlicher und eucharistischer Einheit berührt, vermag die Bischofskonferenz kein Recht im Blick auf ihr Territorium zu setzen. Das ist eine universalkirchliche Frage."
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 24. Mai 2018 um 18:04 Uhr
Monstranz

Nach dem Trierer Kirchenrechtler Christoph Ohly hat eine Bischofskonferenz keine Entscheidungskompetenz in der Frage, ob evangelische Ehepartner einer konfessionsverschiedenen Ehe die heilige Kommunion empfangen dürfen. Das schreibt die katholische Wochenzeitung „Die Tagespost“ in ihrer Online-Ausgabe. Da es sich um eine lehramtliche Frage handele, könne nur eine universalkirchliche Antwort darauf gegeben werden, so der aus dem […]

Kardinal Woelki nimmt seine Veranwortung wahr – auch für die Weltkirche

"Es kann doch nicht sein, dass wir in Deutschland eine Regel schaffen, die im Ausland nicht mehr gilt." Der Kölner Weihbischof Puff nimmt Stellung zu Vorwürfen gegen Kardinal Woelki.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 18. Mai 2018 um 17:47 Uhr
Kardinal Woelki

Köln (kathnews/Domradio). In einem Interview des Kölner Domradios geht der Kölner Weihbischof Ansgar Puff u.a. auf Vorwürfe gegen Kardinal Woelki in Bezug auf die Abweisung der „pastoralen Handreichung“ ein, nach der im Einzelfall auch der evangelische Partner einer konfessionsverschiedenen Ehe die heilige Kommunion empfangen soll. „Jetzt wird daraus in den Medien der große Grabenkampf ‚Kardinal […]

Katholikentag erinnert an NS-Opfer

Weihbischof em. Dieter Geerlings zelebriert hl. Messe am Samstag.
Erstellt von Felizitas Küble am 12. Mai 2018 um 10:44 Uhr
KZ Flossenbürg

Münster (kathnews/CF). Am Samstag, dem 12. Mai 2018, wird eine heilige Messe zum Gedenken an die Opfer der NS-Diktatur zelebriert. Der Gottesdienst beginnt um 18.30 Uhr in der Lamberti-Kirche (Münster-Innenstadt). Mit Liedern aus dem Oratorium Edith Stein von Jutta Bitsch. Zelebrant: Weihbischof em. Dieter Geerlings, Münster Mitwirkung: Ewald Spieker, Pfarrer i.R., Münster Gestaltung: Bernhard-Poether-Kreis und […]

Orthodoxer Metropolit warnt vor einem Schisma

Eucharistiegemeinschaft setzt notwendig Kirchengemeinschaft voraus.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 11. Mai 2018 um 14:31 Uhr
Kelch

Münster (kathnews). Der Vorsitzende der Orthodoxen Bischofskonferenz in Deutschland, Metropolit Auguostinos, warnte am Donnerstag auf dem Katholikentag in Münster im Hinblick auf die Zulassung nichtkatholischer Christen in konfessionsverschiedenen Ehe vor einem Schisma. Das berichtet „Die Tagespost“ in ihrer Online-Ausgabe. Damit reagierte der Metropolit auf einen Mehrheitsbeschluss der Deutschen Bischofskonferenz unter Vorsitz von Kardinal Marx, um […]