Schlagwort-Archiv: Erlösung

Populus Sion – Der Herr wird kommen

Modell einer mystagogischen Einführung in die Liturgie vom zweiten Adventssonntag nach der sog. ordentlichen Form des Römischen Ritus.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 3. Dezember 2016 um 18:17 Uhr
Adventskranz

Die Zeit des Adventes steht im Zeichen der Ankunft des Herrn. Er kommt “um die Welt zu erlösen”. Da “irdische Aufgaben und Sorgen” uns oft daran hindern, dem Herrn entgegenzugehen, betet die Kirche in der Liturgie des zweiten Sonntages im Advent um die “Weisheit Gottes”, die uns den rechten Weg zeigt, auf dem wir dem […]

In voluntate tua – In Deiner Macht ist das All unterworfen

Modell einer mystagogischen Einführung in die Liturgie vom 27. Sonntag im Jahreskreis nach der sog. ordentlichen Form des Römischen Ritus.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 1. Oktober 2016 um 23:33 Uhr
Bildquelle: Sarto-Verlag

In Jesus Christus ist Gott uns nahe. Darum richtet die Kirche ihr Gebet an diesem Sonntag voll Vertrauen an ihn, der unser Vater ist. Wir erbitten Gottes Barmherzigkeit. Im Glauben wissen wir, dass Gott uns immer “mehr gibt, als wir verdienen”. Getröstet durch sein Wort und gestärkt durch den Leib seines Sohnes vollende Gott ins […]

Cantate Domino – Singt dem Herrn ein neues Lied

Modell einer mystagogischen Einführung in die Liturgie vom 5. Sonntag der Osterzeit nach der sog. ordentlichen Form des Römischen Ritus.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 24. April 2016 um 07:35 Uhr
Bildquelle: Sarto-Verlag

„Singt dem Herrn eine neues Lied, denn er hat wunderbare Taten vollbracht.“  Mit diesen festlichen Worten des Eröffnungsverses beginnt die Liturgie des 5. Sonntages in der Osterzeit.  Die Kirche lädt uns ein, die wunderbaren Taten des Herrn zu besingen: die Erlösung von unseren Sünden, die Aufnahme als Gottes geliebte Kinder, das Geschenk der „wahre(n) Freiheit“ […]

Christus am Kreuz – verlassen von Gott?

Von Felizitas Küble, Leiterin des KOMM-MiT-Verlag und des Christoferuswerk in Münster.
Erstellt von Felizitas Küble am 19. April 2014 um 13:39 Uhr
Kreuzigung Christi - Glaskunst

Vom Berliner Theologen Detlev Fleischhhammel stammt die „steile” Aussage: „Der einzige Mensch, der je wirklich von Gott verlassen gewesen ist, war Jesus Christus am Kreuz.“ Bei der katholischen Gründerin der Fokolar-Bewegung, Chiara Lubich, war die Verehrung des „verlassenen Jesus” sogar eine der beiden „Säulen” ihrer speziellen Spiritualität (die zweite Säule war der ökumenische Einheitsgedanke). Die […]

Auch wenn ich der einzige Mensch auf der Welt wäre, hätte Jesus es getan, er hat es für mich getan

Papst Franziskus spricht in Generalaudienz über das Opfer Jesu.
Erstellt von Radio Vatikan am 17. April 2014 um 11:35 Uhr
Christus Pantokrator

Vatikan (kathnews/RV). Auch wenn am Beginn des Leidens Jesu der Verrat durch Judas steht, so ist die Selbsthingabe Jesu am Kreuz trotzdem in absoluter Freiheit geschehen. Das betonte Papst Franziskus in seiner Katechese zur Generalaudienz an diesem Mittwoch. „Ich gebe mein Leben, niemand nimmt es mir, ich gebe es von mir aus“, zitierte der Papst […]

„Glaubst Du an den Teufel?“

Ein Kommentar von Andreas Gehrmann, stellv. Chefredakteur Kathnews.
Erstellt von Andreas Gehrmann am 9. August 2012 um 00:52 Uhr
Kirchenfenster

Während einer Diskussion fragte mich jemand: „Glaubst Du an den Teufel?“ Meine Antwort: „Ich glaube an Gott. Ich widersage dem Teufel, aber ich glaube an seine Existenz.“ Ein Großteil der Menschen glaubt heutzutage entweder an gar nichts mehr oder an einen automatisierten Erlösungsmechanismus, frei nach dem Motto: „Jesus ist für uns gestorben und wir kommen […]