Schlagwort-Archiv: Embryo

Polnische Bischofskonferenz unterstützt Ausweitung des Abtreibungsverbots

Auch unheilbar kranke Embryos sollen geschützt werden.
Erstellt von Felizitas Küble am 12. September 2017 um 18:13 Uhr
Menschlicher Embryo

Warschau (kathnews/CF/Aktion Lebensrecht für alle). Die katholischen Bischöfe in Polen stellen sich hinter eine Gesetzesinitiative für ein Abtreibungsverbot unheilbar kranker Embryos. Gemeinsam mit der Bischofskonferenz unterstütze er die Volksinitiative „Stoppt Abtreibung!“ eines Bürgerkomitees, teilte der Erzbischof von Warschau, Henryk Hoser, am Donnerstag mit. Er verwies darauf, dass 2015 in Polen 96 Prozent der Abtreibungen erfolgt […]

Bundesverband Lebensrecht nimmt Wahlspot von SPD und CDU beim Wort

Alexandra Linder, Vorsitzende des Bundesverbands Lebensrecht, zur Wahlwerbung der beiden großen Parteien, in denen ein Kind vor der Geburt im Mittelpunkt steht.
Erstellt von Felizitas Küble am 2. September 2017 um 11:18 Uhr
Embryo

Berlin (kathnews/CF). „In beiden Wahlwerbespots wird ein Kind im Mutterleib von den Spitzenkandidaten direkt angesprochen, sowohl von Bundeskanzlerin Merkel als auch von Herrn Schulz. „In welchem Deutschland wirst Du leben?“ ist eine klare Ansage: „Auch wenn Du noch nicht geboren bist, Du bist ein Mensch, wir sprechen Dich an, Du bist Träger der Menschenwürde, wir […]

Die Achtung vor der menschlichen Person von der Empfängnis an

Vatikanum II: Alle müssen ihren Nächsten ohne Ausnahme als ein "anderes Ich" ansehen, vor allem auf sein Leben und die notwendigen Voraussetzungen eines menschenwürdigen Lebens bedacht
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 24. Juli 2017 um 12:02 Uhr
Embryo

Viele reden über das Zweite Vatikanische Konzil, ohne die Texte je gelesen zu haben. Kathnews präsentiert eine Blütenlese und lässt die Texte selber reden. Ohne Kommentar bzw. Erläuterung. Es folgt ein Text aus Gaudium et spes 27. Überschriften: GPW Bedacht sein auf ein menschenwürdiges Leben Zu praktischen und dringlicheren Folgerungen übergehend, will das Konzil die […]

Honduras: Parlamentsmehrheit gegen Aufweichung des Abtreibungsverbots

Bewundernswerte Haltung eines Landes für das Leben.
Erstellt von Felizitas Küble am 27. Mai 2017 um 09:11 Uhr
Embryo

Tegucigalpa (kathnews/CF/ALfA/Zenit). Der Nationalkongress von Honduras hält an dem geltenden Verbot vorgeburtlicher Kindstötungen fest. Das berichtet die Nachrichtenagentur „Zenit“. Trotz fortgesetzten Drucks seitens internationaler Lobbygruppen und UN-gestützter Organisationen hätten die Abgeordneten des mittelamerikanischen Landes mit großer Mehrheit für die Beibehaltung des in Honduras geltenden Rechts auf Leben gestimmt. Zuvor hätten Abtreibungsbefürworter versucht, im Strafgesetzbuch des […]

Dannenberg: Chefarzt-Beschluß gegen Abtreibung verdient höchste Anerkennung

Ein Kommentar von Felizitas Küble.
Erstellt von Felizitas Küble am 8. Februar 2017 um 19:11 Uhr
Embryo

Mechthild Löhr, Bundesvorsitzende der Christdemokraten für das Leben (CDL), erklärt zur Ablehnung von Abtreibungen durch den Chefarzt Thomas Börner in der Capio-Elbe-Jeetzel-Klinick, Dannenberg: „Mit seiner Entscheidung, keine Abtreibungen mehr durchzuführen, hat Chefarzt Thomas Börner gezeigt, daß er sich als Arzt und Christ ernsthaft seinem Gewissen und dem hippokratischen Eid verpflichtet sieht und das tatsächlich brutale […]

Todeslogik – Folgt der Pränataldiagnostik die postnatale Abtreibung?

Ein Kommentar von Mathias von Gersdorff.
Erstellt von Mathias von Gersdorff am 20. August 2016 um 09:28 Uhr
Menschlicher Embryo

Das Gremium der Selbstverwaltung von Ärzten und Kassen, „Gemeinsame Bundesauschuss“, erwägt zur Zeit, ob ein Bluttest, mit dem bei schwangeren Frauen festgestellt werden kann, ob ihr ungeborenes Baby mit Trisomie 13, 18 oder 21 (Down Syndrom) auf die Welt kommen wird, von den Krankenkassen bezahlt werden sollen. Für diese Maßnahme spricht sich unter anderen der […]

Irisches Verfassungsgericht: Ungeborene haben Recht auf Leben

Ein Kommentar von Mathias von Gersdorff.
Erstellt von Mathias von Gersdorff am 10. August 2016 um 14:35 Uhr
Embryo

Eine erfreuliche Nachricht: Das Verfassungsgericht Irlands erklärt, ungeborene Kinder hätten ein Recht auf Leben. Eine Nachricht, die aber auch nachdenklich macht: Heute kann man nicht mehr unbedingt davon ausgehen, dass Gerichte gerecht urteilen. Immer mehr verfallen sie einem regelrechten „Judikativen Aktivismus“, mit welchem sie im Grund Politik betreiben. In Deutschland ist die Lage eigentlich nicht […]

Wochenendfahrt vom 16. – 18. September 2016 zum „Marsch fürs Leben“ nach Berlin

Ein Beitrag von Felizitas Küble.
Erstellt von Felizitas Küble am 1. August 2016 um 21:57 Uhr
Marsch für das Leben, Berlin 2013

Berlin (kathnews/CF). Zum 4. Mal organisiert die Agentur „Ragg’s Domspatz“ zusammen mit dem Bayerischen Pilgerbüro eine Wochenendfahrt nach Berlin zum „Marsch für das Leben“. Der vom Bundesverband Lebensrecht veranstaltete Schweigemarsch am 17. September für ein Recht auf Leben vom Mutterleib bis zum natürlichen Tod ist von Jahr zu Jahr auf zuletzt mehr als siebentausend Teilnehmer […]

Markt für Pränataldiagnostik expandiert stark / Lückenlose Rasterfahndung

Ein Kommentar von Mathias von Gersdorff.
Erstellt von Mathias von Gersdorff am 3. Juni 2016 um 20:15 Uhr
Embryo

Katastrophale Aussichten für das Recht auf Leben kranker Kinder. Die Firma für Marktforschung „P & S Market Research“, die sich auf den Gesundheitsmarkt spezialisiert hat, geht davon aus, dass der Markt für nicht-invasive Pränataldiagnostik bis 2020 stark expandieren wird. Konkret bedeutet dies, dass die lückenlose Auffindung von Krankheiten bei ungeborenen Kindern stattfindet. In 90 Prozent […]

Bezahlte Leihmutterschaft ist Menschenhandel

Erklärung des CDU-Bundestagsabgeordneten und Gesundheitspolitikers Hubert Hüppe.
Erstellt von Felizitas Küble am 7. August 2014 um 20:07 Uhr
Embryo

Anläßlich des Falles einer thailändischen Leihmutter, die Zwillinge für ein australisches Paar ausgetragen hatte, erklärt der CDU-Bundestagsabgeordnete und Gesundheitspolitiker Hubert Hüppe: Der Fall der thailändischen Leihmutter zeigt, dass bezahlte Leihmutterschaft letztlich Menschenhandel ist. Denn ein Vertrag verpflichtet die Leihmutter zur Herausgabe des Kindes und regelt die ihr dafür zustehende Bezahlung. Angesichts der Diskussion über Legalisierung […]