Deutsche Bischofskonferenz

Bischöfe sollten sich darauf besinnen was sie bei ihrer Bischofsweihe feierlich versprochen haben, nämlich den „katholischen Glauben unverkürzt zu vertreten und zu bezeugen“

Das „Forum Deutscher Katholiken“ zum Synodalen Weg der Bischofskonferenz.
Erstellt von Felizitas KĂĽble am 4. Oktober 2019 um 23:00 Uhr
Bischöfe

Die deutschen Bischöfe haben am 25. September 2019 das Statut des „Synodalen Prozesses“ beschlossen. 12 Bischöfe stimmten dagegen. Einer enthielt sich der Stimme. Wie Bischof Rudolf Voderholzer in seiner „Persönlichen Erklärung“ nach der Abstimmung in der DBK darlegt, geht die inhaltliche Ausrichtung der vier Foren „an der Realität der Glaubenskrise in unserem Land“ vorbei. Es […]

Progressisten verärgert über Papst Franziskus

Von Prof. Dr. Hubert Gindert.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 26. Juni 2018 um 08:15 Uhr
Papst Franziskus

Die Anfrage der sieben Bischöfe in Rom, ob der Mehrheitsbeschluss der Deutschen Bischofskonferenz zur Kommunion fĂĽr konfessionsverschiedene Ehepaare mit dem Glauben und der Einheit der Kirche in Einklang steht, hat in Deutschland zu erheblichen Veränderungen gefĂĽhrt: Die Eucharistie und ihr Zusammenhang mit den ĂĽbrigen Sakramenten ist in den Mittelpunkt gerĂĽckt worden. Die bisherige wohlwollende Berichterstattung […]

Wird die Bischofskonferenz deutsche Priester zum Sakrileg zwingen?

Sollte die Deutsche Bischofskonferenz Pfarrer und sonstige Seelsorger anweisen, wiederverheirateten Geschiedenen (wenn auch in Einzelfällen) die Kommunion zu erteilen, stünden die konservativen Priester vor einer schweren Gewissensentscheidung. Im Grunde sähen sie sich gezwungen, ein Sakrileg, also eine besonders schwere Sünde, zu begehen. Es kommentiert Mathias von Gersdorff.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 24. Januar 2017 um 17:31 Uhr
Kardinal Reinhard Marx

Ein Kommentar von Mathias von Gersdorff: Nach der Veröffentlichung des Apostolischen Schreibens „Amoris Laetitia“ hat sich die Mehrheit der Priester und Theologen, die dem sog. konservativen Lager zugeordnet werden, mit der Frage beschäftigt, ob das Schreiben ein Bruch mit der Tradition und dem römisch-katholischen Lehramt darstellt. Die herrschende Meinung ist, dass sich nichts verändert hätte […]

Herzlichst, Ihr Fachmagazin fĂĽr schlechte Katholiken

Ein Kommentar zu einem skandalösen Satire-Beitrag über romtreue Katholiken zum Rosenmontag auf einem Internetportal, das von der Deutschen Bischofskonferenz finanziell unterstützt wird.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 9. Februar 2016 um 18:05 Uhr
Kardinal Reinhard Marx

Von Dr. Tobias Klein: (kathnews/Blog „Huhn meet Ei“). „Was darf Satire?“ Diese Frage hat Kurt Tucholsky, dem man wohl eine beträchtliche Autorität auf diesem Gebiet zubilligen darf, bereits 1919 ex cathedra entschieden: „Alles!“ Nachdem das also geklärt ist, erscheint es weit interessanter und ergiebiger, zu fragen: „Was will Satire?“ – Da kann man nun natĂĽrlich […]

Bischöfe sprechen über Flüchtlinge

Herbst-Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz in Fulda.
Erstellt von Radio Vatikan am 21. September 2015 um 10:19 Uhr
Bischöfe

Fulda (kathnews/RV/DBK). Die deutschen Bischöfe beraten bis Donnerstag vor allem ĂĽber das Thema FlĂĽchtlinge: In Fulda hat an diesem Montag die Herbst-Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz begonnen. An ihr nehmen 65 Bischöfe unter Leitung des Vorsitzenden, Kardinal Reinhard Marx, teil. In den beiden ersten Tagen werden die Bischöfe sich mit Experten aus der FlĂĽchtlingsarbeit, kommunalen Vertretern […]

Bischof FĂĽrst wirbt fĂĽr weltweite Vernetzung in der katholischen Medienarbeit

Vielfältige Medienengagements der katholischen Kirche in Brasilien gewürdigt.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 3. August 2015 um 22:18 Uhr
Figur mit Kreuz

Rottenburg-Stuttgart (kathnews/DBK). Die Medienarbeit der katholischen Kirche in Brasilien stand im Mittelpunkt der jetzt zu Ende gegangenen Dialogreise des Vorsitzenden der Publizistischen Kommission der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Dr. Gebhard FĂĽrst (Rottenburg-Stuttgart). Begleitet wurde er unter anderen vom HauptgeschäftsfĂĽhrer der Bischöflichen Aktion Adveniat, Prälat Bernd Klaschka. Bischof FĂĽrst wĂĽrdigte die vielfältigen Medienengagements der katholischen Kirche in […]

Veranstaltungen im Gedenken an den 25. Jahrestag des Berliner Mauerfalls am 8. und 9. November 2014

Einladung der Deutschen Bischofskonferenz. - Von Stefan Förner.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 2. November 2014 um 11:48 Uhr
Reichstag in Berlin

Berlin (kathnews/Ebst. Berlin/DBK). Im Gedenken an den 25. Jahrestag des Berliner Mauerfalls lädt die Deutsche Bischofskonferenz am 8. und 9. November 2014 zu einer Diskussionsveranstaltung und einem Konzert unter dem Leitwort „Eine Ermutigung zum Atmen mit beiden LungenflĂĽgeln“ ein. In den Räumlichkeiten des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes in Berlin finden am 8. November 2014 drei […]

Paralympics kein „Anhängsel“ der Sommerspiele

Olympiapfarrer SchĂĽtt im Interview mit dem MĂĽnchner Kirchenradio.
Erstellt von Radio Vatikan am 30. August 2012 um 23:01 Uhr
Tower Bridge

MĂĽnchen/London (kathnews/RV). Die Paralympics in London sind keineswegs ein „Anhängsel“ der Olympischen Sommerspiele. Das sagte der katholische Olympiapfarrer Hans-Gerd SchĂĽtt dem MĂĽnchner Kirchenradio. Allerdings gebe es auch bei den Spielen fĂĽr behinderte Sportler durchaus die Gefahr der Kommerzialisierung und Manipulation. Die „Mitleidsschiene“ spiele bei den Paralympics längst keine Rolle mehr, so SchĂĽtt. Es sei ein […]