Schlagwort-Archiv: DBK

Deutsche Priesterausbildung ist an der Nulllinie

Während in den 80er Jahren im Bistum Paderborn gut 30 junge Männer pro Jahr zu Priestern geweiht wurden, sind es nun gerade mal noch drei. ... In anderen Bistümern werden auch schon mal null (!) junge Männer zu Priestern geweiht. Ein Kommentar von Peter Winnemöller.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 9. März 2017 um 21:42 Uhr
Kardinal Reinhard Marx

Von Peter Winnemöller. (Kathnews/TheGermanz). Wenn ein Thema in der Vollversammlung der deutschen Bischofskonferenz angekommen ist, dann ist es nicht selten schon bis zum Erbrechen diskutiert worden. Nun hat die Konferenz keine Kompetenz. Sie ist ein Organ, das dazu dient, die Pastoral in einem Staat oder einem Kulturraum zu koordinieren. Der Priestermangel ist nun schon gut […]

Wichtige Stellungnahme zu Amoris laetitia von Prof. Andreas Wollbold

Die Stellungnahme von Professor Wollbold ist deshalb so wertvoll, weil sie klare Kriterien für die Beurteilung der Interpretationen von Amoris laetitia und ihre Durchführung gibt. Ein Kommentar von Mathias von Gersdorff.
Erstellt von Mathias von Gersdorff am 11. Februar 2017 um 12:00 Uhr
Hochzeitsbank

Kommentar von Mathias von Gersdorff: Am 8. Februar 2017 veröffentlichte die katholische „Tagespost“ ein Interview mit dem Priester und Pastoraltheologe, Prof. Andreas Wollbold, zum Schreiben der Deutschen Bischofskonferenz über „Amoris laetitia“. Das DBK-Papier öffnet wiederverheirateten Geschiedenen die Kommunion in Einzelfällen. Das Schreiben erzeugte viel Irritation, weil es der Tradition und diversen Lehrschreiben der Kirche, wie […]

Neue Einheitsübersetzung in liturgische Bücher

Vorschlag der Liturgiekommission der Deutschen Bischofskonferenz wird aufgegriffen.
Erstellt von Radio Vatikan am 8. Februar 2017 um 13:43 Uhr
Evangeliar

Bonn (kathnews/RV/pm). Die Neuübersetzung der Heiligen Schrift zeigt jetzt auch Auswirkungen in der Liturgie, das erste Lektionar zur neuen Einheitsübersetzung soll zum 1. Advent 2018 erscheinen. Das geht aus einer Pressemitteilung der Deutschen Bischofskonferenz von diesem Dienstag hervor. Im Januar 2017 hat das „Forum Liturgie im deutschen Sprachgebiet“ über konkrete Schritte dieser Einführung und die […]

Die DBK hat mit ihrem jüngsten Dokument die Büchse der Pandora geöffnet

Bistumszeitung Limburg schreibt: DBK-Papier zu „Amoris laetitia" ist Modell für weitere „heikle“ Situationen.
Erstellt von Mathias von Gersdorff am 6. Februar 2017 um 16:47 Uhr
Limburger Dom

Kommentar von Mathias von Gersdorff: Limburg (kathnews/MvG). Das Dokument „,Die Freude der Liebe, die in den Familien gelebt wird, ist auch die Freude der Kirche‘ – Einladung zu einer erneuerten Ehe- und Familienpastoral im Licht von Amoris laetitia“ der „Deutschen Bischofskonferenz, in welchem die Kommunion für wiederverheiratete Geschiedene in Einzelfällen geöffnet wird, ist keine Woche […]

Deutsche Bischöfe: Dienst der Ehegerichte in Anspruch nehmen

Nur wenn eine Ehe auf gerichtlichem Weg nicht annulliert werden kann, sollen die betroffenen Eheleute sich an den Seelsorger wenden.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 2. Februar 2017 um 17:05 Uhr
Bischöfe

Von Dr. Gero P. Weishaupt: Die deutschen Bischöfe haben Stellung genommen zum päpstlichen Schreiben Amoris laetitia in ihrem „Wort zu erneuerten Ehe- und Familienpastoral im Licht von Amoris laetitia“, das sie am 1. Februar 2017 veröffentlicht haben. Darin thematisieren sie die Intensivierung der Ehevorbereitung, die Verstärkung der Ehebegleitung, die Unterstützung der Familien und das Verhalten gegenüber […]

Wird die Bischofskonferenz deutsche Priester zum Sakrileg zwingen?

Sollte die Deutsche Bischofskonferenz Pfarrer und sonstige Seelsorger anweisen, wiederverheirateten Geschiedenen (wenn auch in Einzelfällen) die Kommunion zu erteilen, stünden die konservativen Priester vor einer schweren Gewissensentscheidung. Im Grunde sähen sie sich gezwungen, ein Sakrileg, also eine besonders schwere Sünde, zu begehen. Es kommentiert Mathias von Gersdorff.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 24. Januar 2017 um 17:31 Uhr
Kardinal Reinhard Marx

Ein Kommentar von Mathias von Gersdorff: Nach der Veröffentlichung des Apostolischen Schreibens „Amoris Laetitia“ hat sich die Mehrheit der Priester und Theologen, die dem sog. konservativen Lager zugeordnet werden, mit der Frage beschäftigt, ob das Schreiben ein Bruch mit der Tradition und dem römisch-katholischen Lehramt darstellt. Die herrschende Meinung ist, dass sich nichts verändert hätte […]

Kardinal Marx gratuliert dem neuen Bischof von Aachen

In Aachen treffe der künftige Bischof auf ein Bistum, das vor vielfältigen Herausforderungen stehe.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 23. September 2016 um 14:15 Uhr
Kardinal Reinhard Marx

München/Aachen (kathnews/DBK). Reinhard Kardinal Marx, Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz, beglückwünschte den designierten Bischof von Aachen, Dr. Helmut Dieser.  Er würdigte dessen pastoralen Einsatz und Verantwortung in der diözesanen Ökumenekommission. Auf der Homepage der DBK heißt es: „Die Bischofskonferenz sei Weihbischof Dieser dankbar für allen Dienst und das gute Miteinander in der Glaubens- und Pastoralkommission, der Dieser […]

Schlagwörter: , , , , , ,

Neue Internetseite für Flüchtlingshilfe

Liste der Ansprechpartner für Flüchtlingsfragen in den (Erz-)Bistümern.
Erstellt von Radio Vatikan am 21. März 2016 um 20:38 Uhr

Bonn (kathnews/RV/pm/DBK). An diesem Montag ist eine neue Internetseite zur Flüchtlingshilfe der katholischen Kirche online gegangen. Die Deutsche Bischofkonferenz hat diese vorgestellt als eine Erweiterung ihres bisherigen „Flüchtlingshilfe“-Dossier. Auf der neuen Internetseite www.fluechtlingshilfe-katholische-kirche.de finden sich Informationen über die Flüchtlingsarbeit der (Erz-)Bistümer, Hilfswerke und Orden. Das Internetangebot bietet auch eine Liste der Ansprechpartner für Flüchtlingsfragen in […]

Herzlichst, Ihr Fachmagazin für schlechte Katholiken

Ein Kommentar zu einem skandalösen Satire-Beitrag über romtreue Katholiken zum Rosenmontag auf einem Internetportal, das von der Deutschen Bischofskonferenz finanziell unterstützt wird.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 9. Februar 2016 um 18:05 Uhr
Kardinal Reinhard Marx

Von Dr. Tobias Klein: (kathnews/Blog „Huhn meet Ei“). „Was darf Satire?“ Diese Frage hat Kurt Tucholsky, dem man wohl eine beträchtliche Autorität auf diesem Gebiet zubilligen darf, bereits 1919 ex cathedra entschieden: „Alles!“ Nachdem das also geklärt ist, erscheint es weit interessanter und ergiebiger, zu fragen: „Was will Satire?“ – Da kann man nun natürlich […]

Papstansprache an die deutschen Bischöfe: Schweigen im Blätterwald

Wer die Ansprache des Papstes liest, wird kaum daran zweifeln können. Diese Ansprache gehört eindeutig zu den – jedenfalls für Katholiken in unserem Land – bedeutendsten Ansprachen der bisherigen Amtszeit des Papstes. Er richtet das Wort an unsere Hirten und legt mit beeindruckender Klarheit dar, wo in der katholischen Kirche in Deutschland die Problemfelder sind.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 24. November 2015 um 16:10 Uhr
Petersdom

Ein Kommentar von Peter Winnemöller: (kathnews/Katholon). Zum Abschied aus Rom hat der Papst den deutschen Bischöfen, wie man zeitgemäß sagen könnte sagt, ein Feedback gegeben. Wer mit Spannung die Zeitungen und Onlineportale in den folgenden Tagen nach Berichten oder Kommentaren dazu durchsuchte, fand eine äußerst dünne Berichterstattung, die hinsichtlich der Inhalte der Papstansprache schon fast einer homöopathischen […]