Schlagwort-Archiv: CSU

Die Kreuze bleiben!

MinisterprÀsident Horst Seehofer (CSU) beim evangelischen Bayerischen Kirchentag.
Erstellt von Felizitas KĂŒble am 9. Juni 2014 um 21:21 Uhr
Kreuzigung Christi

DinkelsbĂŒhl (kathnews/CF/idea). Grundlage der sittlichen Ordnung in Bayern soll auch kĂŒnftig der christliche Glauben bleiben. Das hat MinisterprĂ€sident Horst Seehofer (CSU) beim evangelischen Bayerischen Kirchentag am Pfingstmontag auf dem Hesselberg bei DinkelsbĂŒhl betont. An dem Treffen unter dem Motto „Salz der Erde“ nahmen rund 10.000 Personen teil. „Wir sind seit Jahrhunderten ein christlich geprĂ€gtes Land […]

Wenn die Schwestern und BrĂŒder sich verabschieden

Was aus Klosterbauten ohne Orden in Zukunft werden soll. Von Barbara Just (KNA).
Erstellt von Katholische Nachrichten-Agentur am 8. Mai 2014 um 14:45 Uhr

MĂŒnchen (kathnews/KNA). In WĂŒrzburg geben die Kapuziner nach 260 Jahren die Seelsorge am KĂ€ppele auf, in Beuerberg nehmen die letzten 14 Schwestern Abschied. Das Ordensleben wandert aus der Klausur ins Altenheim aus. Noch gibt es in Deutschland fast 24.000 Ordensmitglieder, Tendenz stark sinkend mangels Eintritten. So sehen sich immer mehr Gemeinschaften damit konfrontiert, Klöster zuschließen. […]

Schlagwörter: , , , , ,

Bundestagswahl belegt strukturelle Mehrheit fĂŒr das „bĂŒrgerliche Lager”

Ein Kommentar von Felizitas KĂŒble, Leiterin des Christoferuswerks in MĂŒnster.
Erstellt von Felizitas KĂŒble am 23. September 2013 um 10:34 Uhr

Berlin (kathnews/CF). UnabhĂ€ngig von der Analyse einzelner Partei-Ergebnisse, die teils erfreulich (CSU, CDU), teils unerfreulich (FDP) oder ambivalent (großer Achtungserfolg, aber kein Parlamentseinzug fĂŒr AfD) ausfallen, enthĂ€lt diese Bundestagswahl ein Resultat, das insgesamt und auf lange Sicht fĂŒr das „bĂŒrgerliche” Spektrum in Deutschland positiv und entscheidend ist: Es ergibt sich nĂ€mlich rechnerisch eine strukturelle Mehrheit […]

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Rot-GrĂŒne stoppen Gesetz gegen Zwangsprostitution

Christlich-liberale Koalition im Bundesrat faktisch ausgebremst.
Erstellt von Felizitas KĂŒble am 21. September 2013 um 12:54 Uhr

Berlin (kathnews/CF). Die rot-grĂŒne LĂ€ndermehrheit hat unter anderem das Gesetz der christlich-liberalen Koalition zur BekĂ€mpfung des Menschenhandels und zur Überwachung von ProstitutionsstĂ€tten gestern im Bundesrat faktisch scheitern lassen. Dazu erklĂ€rt die Vorsitzende der Arbeitsgruppe Menschenrechte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Erika Steinbach: „SPD und GrĂŒnen wollen offensichtlich Opfer von Menschenhandel nicht schĂŒtzen oder Zwangsprostitution verhindern und die TĂ€ter […]

13. August 1961 – Der Mauerbau in Berlin

CDU/CSU: Kein Schlußstrich unter Aufarbeitung der SED-Diktatur.
Erstellt von Felizitas KĂŒble am 13. August 2013 um 12:21 Uhr

Berlin (kathnews/CF). Vor 52 Jahren, am 13. August 1961, wurde die Berliner Mauer gebaut, die die schmerzliche jahrzehntelange Teilung Deutschlands dramatisch zementierte. Dazu erklĂ€rt der kulturpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Wolfgang Börnsen aus Bönstrup: „Mit dem Bau der Berliner Mauer am 13. August 1961 wurden die BĂŒrger der DDR ĂŒber Nacht und auf dramatische Weise von […]

„Ehe als Verbindung von Mann und Frau“

Vorsitzender der Unionsfraktion Volker Kauder gegen Adoptionsrecht fĂŒr homosexuelle Paare.
Erstellt von Felizitas KĂŒble am 14. Juli 2013 um 20:39 Uhr

Berlin (kathnews/CF). Es gehöre zum christlichen Menschenbild beider Parteien, „dass wir die Ehe als die Verbindung von Mann und Frau verteidigen“, sagte der Vorsitzende der Unionsfraktion, Volker Kauder, dem Bonner „General-Anzeiger“. Die steuerliche Gleichstellung von eingetragenen Lebenspartnerschaften mit der Ehe von Mann und Frau sei die Konsequenz aus der frĂŒheren Entscheidung von Rot-GrĂŒn, solche Partnerschaften […]

„Ewiges Einknicken” vor dem Zeitgeist

EKD-Papier zu Ehe und Familie öffnet ökumenischen Graben.
Erstellt von Felizitas KĂŒble am 23. Juni 2013 um 11:41 Uhr
Ev.-luth. Kirche

Gladbeck (kathnews/CF/idea). Die Kritik an der neuen Orientierungshilfe der EKD reißt nicht ab. Das Papier vertritt ein erweitertes Familienbild, das vielfĂ€ltige Lebensformen einschließt, zum Beispiel gleichgeschlechtliche Partnerschaften mit Kindern. Nach Ansicht des katholischen Ruhrbischofs Franz-Josef Overbeck ist damit ein ökumenischer Graben geöffnet worden. Mit der Orientierungshilfe sei eine „Phase der Ratlosigkeit und des Ärgernisses“ eingelĂ€utet […]

FĂŒhrender Evangelikaler fordert Konsequenzen angesichts pĂ€dosexueller Verirrungen bei den GrĂŒnen

RĂŒcktrittsforderungen gegen Parlamentarischen GeschĂ€ftsfĂŒhrer der Ökopartei im Bundestag.
Erstellt von Felizitas KĂŒble am 25. Mai 2013 um 09:20 Uhr

MĂŒnchen/Berlin (kathnews/CF/idea). Nach CSU-GeneralsekretĂ€r Alexander Dobrindts RĂŒcktrittsforderung haben jetzt auch theologisch konservative Kreise personelle Konsequenzen aus der PĂ€dosex-AffĂ€re bei den GrĂŒnen in den achtziger Jahren gefordert. Sie reagierten damit auf Veröffentlichungen, wonach es in der Partei KrĂ€fte gab, die fĂŒr die Legalisierung von Sex mit Kindern eintraten. 1985 hatte ein grĂŒner NRW-Parteitagsbeschluß Straffreiheit fĂŒr jede […]

Aigner soll Kruzifix abhÀngen

Besuchergruppe der hessischen GrĂŒnen tritt Beschwerde los.
Erstellt von Radio Vatikan am 9. MĂ€rz 2013 um 15:15 Uhr
Kreuzigung Christi

Berlin (kathnews/RV). Die Bundestagsfraktion der Linken fordert Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) auf, ein Holzkreuz aus dem Besucherraum des Ministeriums abzuhĂ€ngen. Mit Verweis auf das Innenministerium, lehnt die Verbraucherministerin diese Bitte ab, so berichtet die SaarbrĂŒcker Zeitung am Samstag. Nach EinschĂ€tzung ihrer Kollegen wĂŒrde ein Kruzifix die Religionsfreiheit nicht einschrĂ€nken. Der Linke-Abgeordnete Ilja Seifert kĂŒndigte daraufhin […]

CSU gegen Homo-Überlegungen der CDU

Kein neues Gesetz in dieser Legislaturperiode.
Erstellt von Radio Vatikan am 4. MĂ€rz 2013 um 07:10 Uhr
Hochzeitsbank

MĂŒnchen (kathnews/RV). CSU-Vorsitzender Horst Seehofer stellt sich gegen Überlegungen in der CDU, noch in dieser Legislaturperiode ein Gesetz zur Gleichstellung von eingetragenen Partnerschaften mit der Ehe zu verabschieden. Dazu gebe es â€žĂŒberhaupt keine Veranlassung“, sagte Seehofer der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Dagegen hatte auch CDU-Bundesfinanzminister Wolfgang SchĂ€uble eine rechtliche Angleichung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften mit der Ehe gefordert. […]