Canon Missae

Die Stellung des Einsetzungsberichtes im römischen Kanon – Corpus et Sanguis und Panis sanctus vitae aeternae et Calix salutis perpetuae

Von Clemens Victor Oldendorf.
Erstellt von Clemens Victor Oldendorf am 11. Februar 2019 um 08:02 Uhr

Nachdem in einem zweiteiligen Beitrag zu der Prägung Sacrificium laudis und dem Terminus oblatio als SchlĂĽsselbegriffen zum Verständnis des Canon Missae der konsekratorische Gesamtcharakter des Hochgebets vertreten worden ist (zu Teil 1 und Teil 2), soll hier die Textanalyse in einem Detail ergänzt werden, um einem möglichen Missverständnis vorzubeugen. Der heute erscheinende Beitrag kann als […]

„Sacrificium laudis“ und „oblatio“ als SchlĂĽssel zur Struktur und Aussage des Canon Missae – Das Problem der Kanonhermeneutik und der deutschen Ăśbersetzung des Messkanons – Teil 2

BegrĂĽndung und Kommentar. Von Clemens Victor Oldendorf.
Erstellt von Clemens Victor Oldendorf am 29. Januar 2019 um 08:06 Uhr

A) Zu Quellen und Kontext der Latinität des Kanons Die EinheitsĂĽbersetzung des Canon Missae von 1929 wurde in der Einleitung von Teil I schon angesprochen und von mir auch im breiteren Zusammenhang der Genese des Schott-Messbuches bereits ausfĂĽhrlich behandelt. Dabei ist der Kritikpunkt zur Sprache gebracht worden, dass bereits zu diesem frĂĽhen Zeitpunkt einige der […]

„Sacrificium laudis“ und „oblatio“ als SchlĂĽssel zur Struktur und Aussage des Canon Missae – Das Problem der Kanonhermeneutik und der deutschen Ăśbersetzung des Messkanons – Teil 1

Einleitung und Ăśbersetzungsvorschlag. Von Clemens Victor Oldendorf.
Erstellt von Clemens Victor Oldendorf am 23. Januar 2019 um 15:32 Uhr

Vor ziemlich genau einem Jahr habe ich hier die zweite und dritte Auflage des Volksmissale von Pater Martin Ramm FSSP vorgestellt. Dabei wurde darauf hingewiesen, dass frĂĽhe Sakramentare den Kanon der Messe regelmäßig als Einheit mit der vorausgehenden Präfation und dem Sanctus voraussetzen,  ein GefĂĽge, das nach der Anordnung und Argumentation Gregors des GroĂźen[1] auch […]