Schlagwort-Archiv: Blasphemie

Bistum Aachen reagiert auf „Narrenmesse“

Der Apostolische Stuhl rief die Gläubigen 2004 auf, liturgische Missbräuche beim zuständigen Bischof oder direkt beim Apostolischen Stuhl zu melden. Bei liturgischen Missbräuchen sind disziplinarische oder strafrechtliche Maßnahmen vorgesehen.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 8. Februar 2018 um 09:43 Uhr

Aachen (kathnews). Die „Narrenmesse mit Dreigestirn“ im Bistum Aachen, die nach einem WDR-Bericht in die Öffentlichkeit gekommen ist, hat bei zahllosen Katholiken großes Entsetzen hervorgerufen. Auch in sozialen Netzwerken bekundeten Gläubige ihre Abscheu vor dieser blasphemischen Geschmacklosigkeit. Der Zuschauer konnte sehen, wie im Altarraum der Kirche St. Gangolf in Heinsberg, einer Kleinstadt nördlich von Aachen, […]

Ägypten: Junge christliche Lehrerin muß wegen „Beleidigung des Islam“ in Haft

Anklagen und Prozesse wegen angeblicher Gotteslästerung sprunghaft gestiegen.
Erstellt von Felizitas Küble am 16. Juni 2014 um 21:21 Uhr
Burka

Luxor (kathnews/CF). Eine christliche Grundschullehrerin ist am gestrigen Sonntag in letzter Instanz wegen angeblicher „Beleidigung des Islam“ zu sechs Monaten Gefängnis verurteilt worden. Vor einem Jahr war die Lehrerin zu einer beispiellos hohen Geldstrafe von 100.000 Ägyptischen Pfund (rund 10.000 Euro) verurteilt worden. Nach Angaben der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) hatte daraufhin nicht nur […]

Pastor betet „Kader Unser“ für HSV-Klassenerhalt

Blasphemie auf evangelisch.
Erstellt von Katholische Nachrichten-Agentur am 10. Mai 2014 um 09:05 Uhr

Hamburg (kathnews/KNA). Für den Klassenerhalt des Hamburger SV ist echten Fans offenbar nichts heilig: Der Pastor an der evangelischen Hauptkirche Sankt Jacobi, Patrick Klein, kreierte dazu das „Kader Unser“, eine abgewandelte Version des „Vater Unser“, wie Radio Hamburg am Freitag mitteilte. Einen Tag vor dem Entscheidungsspiel des HSV gegen den FSV Mainz 05 ertönte das […]

Gesetzentwurf gegen Blasphemie

Haft- und Geldstrafen in Russland bei Beleidigung religiöser Gefühle.
Erstellt von Radio Vatikan am 29. September 2012 um 09:11 Uhr

Moskau (kathnews/RV). Alle Parteifraktionen des russischen Parlaments haben den abgestimmten Entwurf eines Gesetzes in die Staatsduma eingebracht, das hohe Strafen für die Beleidigung der religiösen Gefühle und die Schändung von Heiligtümern vorsieht. Das berichtet ein russischer Informationsdienst. Der Entwurf ergänzt das russische Strafgesetzbuch durch einen Artikel, der für die Beleidigung der religiösen Gefühle von Gläubigen […]

Antichristliche Schmierereien an Kloster

Israelische Polizei vermutet Täter in rechtsgerichteten Kreisen.
Erstellt von Radio Vatikan am 7. September 2012 um 09:26 Uhr
Fahne Israels

Latrun (kathnews/RV). Unbekannte haben in der Nacht zum Dienstag das Trappistenkloster von Latrun 15 Kilometer westlich von Jerusalem beschädigt. Eine Klostertür sei in Brand gesteckt und die Wände des Klosters mit anti-christlichen Graffiti wie „Jesus war ein Esel“ beschmiert worden, berichten israelische Medien. Die Polizei vermutet die Täter in rechtsgerichteten Kreisen. Mönche löschten laut Medienberichten […]

Blasphemie-Anzeige für Seidls „Paradies: Glaube“

Katholische Lebensschutz-Organisation geht gegen Gotteslästerung vor.
Erstellt von Radio Vatikan am 4. September 2012 um 11:52 Uhr
Kreuzigung Christi

Rom (kathnews/RV). Der österreichische Filmregisseur Ulrich Seidl bekommt wegen seines neuen Films „Paradies: Glaube“ Probleme mit der Justiz in Italien. Eine katholische Lebensschutz-Organisation hat den Filmemacher angezeigt. Der Vorwurf lautet auf Blasphemie, berichtete die katholische Webseite „Pontifex“. Insbesondere wird eine Masturbationsszene beanstandet, in der die weibliche Hauptfigur des Films unter der Bettdecke mit einem Kreuz […]

Hamburger Theater verteidigt Gotteslästerung

Theaterleitung bezeichnet Demonstranten als radikalkonservativ-fundamentalistisch.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 18. Januar 2012 um 01:01 Uhr

Hamburg (kathnews). Das Thalia-Theater in der Hansestadt Hamburg hat sich zu den Protesten gegen die Aufführung des antichristlichen Theaterstücks „Gólgota Picnic“ geäußert. Man habe zwar Verständnis, dass einzelne solche Zumutungen scheuen, jedoch sei es auch zu respektieren, dass die Kunst im Rahmen ihrer Ausdrucksformen seit jeher auch zu radikalen und verstörenden Gesten findet. Nicht zu […]

Gotteslästerung in Hamburger Theater

Priesterbruderschaft St. Pius X. ruft zum Protest auf.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 14. Januar 2012 um 00:23 Uhr

Hamburg (kathnews). Wie die Internetseite der Priesterbruderschaft St. Pius X. berichtet, hat das Thalia Theater in der Gaußstraße in Hamburg für den 23. Januar 2012 den Aufführungstermin für das blasphemische Theaterstück „Gólgota Picnic“ bekannt gegeben. Die Theatergruppe Centro Dramático Nacional (Madrid) & Théatre Garonne (Toulouse) präsentiert das für Christen beleidigende Schauspiel nun auch in der […]