Schlagwort-Archiv: Bischof

Bischof Fellay (FSSPX) konsekriert Kirche auf den Philippinen

Mehrstündige feierliche Pontifikalliturgie.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 22. Juni 2017 um 22:12 Uhr

Iloilo (kathnews/fsspx.de). Am 13. Mai 2017, dem 100. Jahrestag der ersten Muttergottes-Erscheinung in Fatima, konsekrierte Bischof Bernard Fellay auf den Philippinen eine Kirche zu Ehren des Unbefleckten Herzens Mariens. Das schöne Gotteshaus im spanischen Kolonialstil liegt in der Provinz Iloilo und gehört zum Noviziat der Ordensbrüder der Priesterbruderschaft St. Pius X. Oberer des Ausbildungspriorates der […]

Den ersten Tag der Woche schützen

Der Sonntag ist der Tag des Herrn, nicht des Einkaufens, und muss als solcher besser geschützt werden: Das hat Bischof Rudolf Voderholzer gefordert.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 19. Juni 2017 um 10:20 Uhr
Regensburger Dom

Regensburg (kathnews/CNA-Deutsch). Der Sonntag ist immer wieder den Begehrlichkeiten von Industrie und Handel ausgesetzt, betonte Bischof Voderholzer bei der Eröffnung der Wolfgangswoche in der Basilika St. Emmeram in Regensburg. Die neueste Forderung laute, nicht nur vier, sondern zehn verkaufsoffene Sonntage zu genehmigen. „Ich weise diesen erneuten Anschlag auf den Sonntag zurück. Eine weitere Aushöhlung des […]

Afrikanischer Bischof führt die Soutane wieder ein

Kleid des Klerikers ist Kennzeichen des katholischen Priesters.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 8. Juni 2017 um 23:43 Uhr
Priesterkragen

Porto-Novo (kathnews/fsspx.de). Wieder einmal erscheint ein Hoffnungsschimmer aus Afrika: der Ortsbischof der Hauptstadt von Benin hat vor kurzem festgelegt, dass alle Priester seines Bistums von nun an die Soutane tragen sollen. Das Kirchenrecht schreibt den Klerikern vor, ein angemessenes geistliches Kleid gemäß dem Brauch des Ortes zu tragen (Kanon 284 aus dem Kirchenrecht von 1983, […]

Münster: Hat der Bischof den Pfingstmontag als gebotenen Feiertag abgeschafft?

Ein Beitrag von Felizitas Küble.
Erstellt von Felizitas Küble am 6. Juni 2017 um 23:55 Uhr
Jesus Christus am Kreuz

Eines der fünf Kirchengebote lautet, daß die Gläubigen an allen Sonntagen und gebotenen Feiertagen an der hl. Messe teilnehmen sollen (sofern es ihnen möglich ist). Zu jenen Feiertagen, die in Deutschland „kirchlich geboten“ sind, bei denen also die sogenannte „Sonntagspflicht“ gegeben ist, gehört nebem dem 2. Weihnachtstag und dem Ostermontag auch der Pfingstmontag. Es handelt […]

Bischof von Aachen: Staat und Gottesherrschaft sind zweierlei

Karlspreisträger besuchte am Himmelfahrtstag die Festmesse im Aachener Dom.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 25. Mai 2017 um 16:30 Uhr
Kaiser Karl der Große

Aachen (kathnews). Es sei eine im Evangelium grundgelegte Idee, dass Staat und Gottesherrschaft strikt zweierlei sind. Das sagte der Aachener Bischof, Dr. Helmut Dieser, im Pontifikalamt anlässlich des Himmelfahrtstages im Aachener Dom, bei dem auch der Karlspreisträger Prof. Timothy Garton Ash anwesend war. Europa könne und wolle heute säkular sein und eine solche Kultur pflegen und allen […]

Predigten von Papst Benedikt erfreuen sich großer Beliebtheit

Bischof Voderholzer: Benedikt XVI. - ein ganz großer Prediger auf dem Stuhl Petri.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 18. April 2017 um 12:27 Uhr
Papst Benedikt XVI., Petersplatz

Vatikan/Regensburg (kathnews/RV/Tagespost). Es gibt eine enorme Nachfrage nach Predigten von Benedikt XVI. Das sagt der Regensburger Bischof und Direktor des Papst-Benedikt-Instituts, Rudolf Voderholzer der Zeitung Die Tagespost. Die Texte seien überreich an Anregungen und von beispielhafter spiritueller Tiefe, so Voderholzer. Am Regensburger Papst-Benedikt-Institut wird die Werkausgabe Joseph Ratzingers erarbeitet. Am Ostersonntag wurde der frühere Papst […]

Welches sind die Kriterien für die „Zeichen der Zeit“?

Das Ernstnehmen der „Zeichen der Zeit“ hat nichts mit Anpassung und Anbiederung an einen „Zeitgeist“ zu tun. Was sagt das Vaticanum II darüber? Von Gero P. Weishaupt.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 30. März 2017 um 11:41 Uhr
Vaticanum II, Konzilsväter

Von Dr. Gero P. Weishaupt: Jüngst hat sich der Bischof von Rottenburg-Stuttgart, Gebhart Fürst, zum Diakonat der Frau geäußert. Dabei berief er sich auf die „Zeichen der Zeit“. Was ist damit gemeint? Papst Johannes XXIII. Es war der heilige Papst Johannes XXIII., der diesen Begriff in zwei  kirchenamtlichen Texten verwendete: in seiner Bulle Humanae salutis von […]

Bitte mutig weiterdenken, Bischof Oster!

Bischof Oster will Segnungen zum Auftakt zum Ehesakrament, keine Segnungen von Konkubinaten. Ein Kommentar von Peter Winnemöller.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 17. März 2017 um 12:40 Uhr
Hochzeitsbank

Kommentar von Peter Winnemöller: (kathnews/TheGermanz). Der Bischof von Passau, Stefan Oster, ist bekannt dafür, auch mal öffentlich anders zu denken. Einen Sachverhalt mutig gedanklich gegen den Strich zu bürsten, ist für den ehemaligen Journalisten und früheren Theologieprofessor der Normalfall. Für Katholiken ist das interessant. Das Interesse der Medienöffentlichkeit ist bei kirchlichen Themen dagegen doch sehr […]

Schlagwörter: , , , ,

Im Licht der Tradition: Regensburger Bischof legt Handreichung zu Amoris Laetitia vor

Bischof von Regensburg intepretiert "Amoris laetitia" im Licht von "Familiaris consortio": Geschiedene Wiederverheiratete müssen im Bistum Regensburg auch weiterhin enthaltsam "wie Bruder und Schwester" leben, wenn sie zur Kommunion zugelassen werden wollen.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 14. März 2017 um 16:11 Uhr
Dom zu Regensburg

Regensburg (kathnews/CNA Deutsch). Mit einer „Handreichung für die Seelsorge mit wiederverheirateten Geschiedenen“ hat sich der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer an Betroffene und Seelsorger seiner Diözese gewandt. Geschiedene Wiederverheiratete müssen im Bistum Regensburg auch weiterhin enthaltsam „wie Bruder und Schwester“ leben, wenn sie zur Kommunion zugelassen werden wollen. Doch auch sie werden nach wie vor somit nicht […]

Medjugorje: Ortsbischof erklärt, Erscheinungen seien nicht echt

Roma locuta causa finita: Das letzte Wort in der Causa "Medjugorje" hat der Papst.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 1. März 2017 um 15:51 Uhr
Petersdom

Rom/Mostar (kathnews/CNA Deutsch). „Die Muttergottes ist nicht in Medjugorje erschienen“: Das ist das Urteil von Bischof Ratko Peric, in dessen Bistum die Marienerscheinungen stattgefunden haben sollen. Bischof Peric ist Oberhirte der Diözese von Mostar Duvno in Bosnien-Herzegowina. In einem Artikel begründet er sein Urteil mit einer Reihe von Punkten. Die Aussagen von Bischof Peric kommen […]