Schlagwort-Archiv: Bischof

Bitte mutig weiterdenken, Bischof Oster!

Bischof Oster will Segnungen zum Auftakt zum Ehesakrament, keine Segnungen von Konkubinaten. Ein Kommentar von Peter Winnemöller.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 17. März 2017 um 12:40 Uhr
Hochzeitsbank

Kommentar von Peter Winnemöller: (kathnews/TheGermanz). Der Bischof von Passau, Stefan Oster, ist bekannt dafür, auch mal öffentlich anders zu denken. Einen Sachverhalt mutig gedanklich gegen den Strich zu bürsten, ist für den ehemaligen Journalisten und früheren Theologieprofessor der Normalfall. Für Katholiken ist das interessant. Das Interesse der Medienöffentlichkeit ist bei kirchlichen Themen dagegen doch sehr […]

Schlagwörter: , , , ,

Im Licht der Tradition: Regensburger Bischof legt Handreichung zu Amoris Laetitia vor

Bischof von Regensburg intepretiert "Amoris laetitia" im Licht von "Familiaris consortio": Geschiedene Wiederverheiratete müssen im Bistum Regensburg auch weiterhin enthaltsam "wie Bruder und Schwester" leben, wenn sie zur Kommunion zugelassen werden wollen.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 14. März 2017 um 16:11 Uhr
Dom zu Regensburg

Regensburg (kathnews/CNA Deutsch). Mit einer „Handreichung für die Seelsorge mit wiederverheirateten Geschiedenen“ hat sich der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer an Betroffene und Seelsorger seiner Diözese gewandt. Geschiedene Wiederverheiratete müssen im Bistum Regensburg auch weiterhin enthaltsam „wie Bruder und Schwester“ leben, wenn sie zur Kommunion zugelassen werden wollen. Doch auch sie werden nach wie vor somit nicht […]

Medjugorje: Ortsbischof erklärt, Erscheinungen seien nicht echt

Roma locuta causa finita: Das letzte Wort in der Causa "Medjugorje" hat der Papst.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 1. März 2017 um 15:51 Uhr
Petersdom

Rom/Mostar (kathnews/CNA Deutsch). „Die Muttergottes ist nicht in Medjugorje erschienen“: Das ist das Urteil von Bischof Ratko Peric, in dessen Bistum die Marienerscheinungen stattgefunden haben sollen. Bischof Peric ist Oberhirte der Diözese von Mostar Duvno in Bosnien-Herzegowina. In einem Artikel begründet er sein Urteil mit einer Reihe von Punkten. Die Aussagen von Bischof Peric kommen […]

Keine zeitnahe Prälatur für Piusbruderschaft

Bischof Bernard Fellay im Interview mit Radio Courtoisie.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 8. Februar 2017 um 22:41 Uhr
Alte Messe - Manipel

Vatikan (kathnews/fsspx). Laut einer Pressemeldung auf der Website der Priesterbruderschaft St. Pius X. steht eine unmittelbare Einrichtung einer Prälatur offenbar noch nicht bevor. Am Donnerstag, den 26. Januar 2017 hat Bischof Bernard Fellay, Generalobere der Priesterbruderschaft St. Pius X., auf Radio Courtoisie Pater Alain Lorans ein Interview gewährt. Unter anderem spricht Bischof Fellay über den […]

Keine Kommunion für wiederverheiratete Geschiedene

Churer Bischof interpretiert „Amoris laetitia“ im Licht des bisherigen Lehramtes.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 3. Februar 2017 um 10:21 Uhr
Hochzeitsbank

Chur (kathnews). „Der Empfang der heiligen Kommunion der zivil wiederverheirateten Geschiedenen darf nicht dem subjektiven Entscheid überlassen werden“. Das schreibt der Bischof von Chur, Msgr. Vitus Huonder, in seinem „Wort zum nachsynodalen Schreiben Amoris laetitia“.  Die deutschen Bischöfe halten in ihrem Hirtenwort zu „Amoris laeitia“ den Kommunionempfang in besonderen Einzelfällen für möglich, wie Kathnews berichtete. […]

„Unauflöslichkeit der Ehe gehört zum unverzichtbaren Glaubensgut der Kirche“

Trierer Bischof Stefan Ackermann nimmt Stellung zum Hirtenwort der deutschen Bischöfe.
Erstellt von Radio Vatikan am 3. Februar 2017 um 09:57 Uhr
Bischof Stephan Ackermann

Trier (kathnews/pm/RV). Die deutschen Bischöfe haben mit ihrem Hirtenwort zur apostolischen Exhortation Amoris Laetitia für Aufsehen gesorgt, zumindest wenn man die Berichte der deutschen Medien an diesem Donnerstag ansieht. Da wird etwa von tiefgreifenden Veränderungen beim Kommunionsempfang für wiederverheiratete Geschiedene gesprochen. Ist das wirklich so? Der Trierer Bischof Stefan Ackermann erläutert in einer Pressemitteilung, dass […]

Die geistlichen Früchte der Piusbruderschaft integrieren

Bischof Athanasius Schneider über vielleicht eine der wichtigsten pastoralen Gesten des Papstes in seinem Pontifikat und die volle kirchenrechtliche Integration der Piusbruderschaft in die Kirche.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 19. Dezember 2016 um 16:12 Uhr
Weihbischof Athanasius Schneider

Stuttgart (kathnews/fsspx.de). Bischof Athanasius Schneider sieht in der Erlaubnis von Papst Franziskus, für die Priesterbruderschaft St. Pius X. über das Jahr der Barmherzigkeit hinaus die Beichtbefugnis zu verlängern, eine wichtige Entscheidung. Das erklärte er in einem Interview vom vergangenen Samstag mit der katholischen französischen Zeitschrift Présent, deren deutscher Text gekürzt auf der Internetseite der Piusbruderschaft […]

Bischof von Chur in Audienz beim Papst

Bischof Huonder wird eine Reliquie des heiligen Bruder Klaus dem Heiligen Vater überreichen.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 15. Dezember 2016 um 20:45 Uhr
Petersdom

Chur (kathnews/CNA deutsch). Das Bistum Chur hat bestätigt, dass Bischof Vitus Huonder von Papst Franziskus am kommenden Samstag, 17. Dezember, in Privataudienz empfangen wird. An diesem Tag feiert der Heilige Vater seinen 80. Geburtstag. Das Treffen sei „schon länger geplant und für das Bistum Chur kein Anlass, öffentliche Spekulationen der letzten Wochen betreffend die Bischofsnachfolge […]

Am Festtag Unserer Lieben Frau von Guadalupe

Der Prälat des Opus Dei verstarb im Alter von 84 Jahre in Rom.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 13. Dezember 2016 um 20:02 Uhr
Petersdom

Rom/München (kathnews/Opus Dei). Gestern Abend, am Festtag Unserer Lieben Frau von Guadalupe, ist in Rom der Prälat der Prälatur Opus Dei, Bischof Javier Echevarría, an den Folgen einer Lungenentzündung im Alter von 84 Jahren verstorben. Er war nach Bischof Alvaro del Portillo der zweite Nachfolger des hl. Josefmaría Escrivá und hat selbst 22 Jahre das Opus […]

Papstreise nach Irland geplant

Irischer Bischof Philip Egan bezeichnet Besuchsankündigung als „großartige Neuigkeit“.
Erstellt von Radio Vatikan am 29. November 2016 um 23:53 Uhr
Petersdom

Vatikan (kathnews/RV). Die Zeichen verdichten sich, dass Papst Franziskus für das Jahr 2018 eine Reise nach Irland plant. Darauf deutet eine Twitter-Kurznachricht des irischen Bischofs Philip Egan von diesem Montag hin, der dort eine solche Reise eine „großartige Neuigkeit“ nennt. Er hoffe, dass der Papst Irland „Hoffnung, Segen und einen erneuerten Glauben“ bringen könne, so […]