Schlagwort-Archiv: Beschneidung

Fest der Beschneidung des Herrn

Wiener Theologe Jan-Heiner Tück wirbt für Wiederaufnahme in den Festkalender.
Erstellt von Felizitas Küble am 31. Dezember 2018 um 20:57 Uhr
Beschneidung Christi

Wien (kathnews/CF/Vatican News). Die Kirche soll das Fest Jesu Beschneidung wieder in ihren Festkalender aufnehmen. Dafür wirbt der Wiener Theologe Jan-Heiner Tück in einem Artikel in der Neuen Züricher Zeitung. Als Sohn einer jüdischen Mutter sei Jesus beschnitten worden, jahrhundertelang habe ein Fest im liturgischen Kalender daran erinnert. Erst die Grundordnung des Kirchenjahres nach dem […]

Jüdische Beschneider zukünftig zertifiziert

Zentralrat der Juden reagiert auf deutsche Gesetzgebung.
Erstellt von Radio Vatikan am 16. Dezember 2012 um 23:12 Uhr
Beschneidung Christi

Berlin (kathnews/RV). Nach der Verabschiedung des Beschneidungsgesetzes will der Zentralrat der Juden in Deutschland neue Qualitätsstandards für Beschneider einführen. Ab Januar wolle das Gremium eine zertifizierte Zusatzausbildung für jüdische Beschneider anbieten, sagte Generalsekretär Stephan Kramer der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Sie würden von Juristen und Medizinern speziell geschult, um Eltern rechtlich aufklären und eine Beschneidung nach […]

„Wir fragen die Kinder ja auch nicht“

Ev. Theol. Münnich reagiert auf Aussagen Lataschs, jüdisches Mitglied im Nationalen Ethikrat.
Erstellt von Radio Vatikan am 3. Oktober 2012 um 10:00 Uhr
Beschneidung Christi

Köln (kathnews/RV). „Ein Religionskrieg“: So nennt Leo Latasch die Debatte über Beschneidungen in Deutschland. Er ist das einzige jüdische Mitglied im Nationalen Ethikrat und hat, wie er am Sonntag sagte, den Eindruck, in Deutschland wolle mal wieder das Christentum den anderen Religionen zeigen, wo es lang gehe. Dem widerspricht im Kölner Domradio der evanglische Theologe […]

Beschneidung ist nicht verhandelbar

Oberrabbiner des Staates Israel zu Gesprächen in Deutschland.
Erstellt von Radio Vatikan am 22. August 2012 um 09:49 Uhr
Beschneidung Christi

Berlin (kathnews/RV). Die traditionelle Form der Beschneidung von Jungen ist nach den Worten des Oberrabbiners des Staates Israel, Jona Metzger, Kernbestand der jüdischen Religion und damit nicht verhandelbar. Sie sei ein 4.000-jähriges, von Gott befohlenes Gesetz und gehöre wie ein „Siegel“ zur „jüdischen Seele“, betonte der Rabbiner am Dienstag in Berlin. Metzger erneuerte den Vorschlag, […]

Es werden wieder Beschneidungen durchgeführt

Verhängtes Moratorium in der Schweiz wird aufgehoben.
Erstellt von Radio Vatikan am 11. August 2012 um 12:02 Uhr
Beschneidung Christi

Zürich (kathnews/RV). Das Kinderspital Zürich führt wieder religiös motivierte Knabenbeschneidungen durch. Ein im Juli verhängtes Moratorium werde aufgehoben, berichtete die Nachrichtenagentur SDA am Freitag unter Berufung auf eine Mitteilung des Spitals. Mit dem Moratorium war eine in Deutschland durch ein Gerichtsurteil ausgelöste Diskussion in die Schweiz übergeschwappt. Neu überprüft das Kinderspital in jedem Einzelfall das […]

Das Beschneidungsurteil und die Religionsfreiheit

Kölner Landgericht hat nicht das letzte Wort.
Erstellt von Radio Vatikan am 14. Juli 2012 um 23:21 Uhr
Beschneidung Christi

München (kathnews/RV). Der Münchner Kardinal Reinhard Marx ist überzeugt, dass männliche Kleinkinder in Deutschland auch künftig aus religiösen Gründen straffrei beschnitten werden können. Das umstrittene Urteil des Kölner Landgerichts werde in der Angelegenheit „nicht das letzte Wort gewesen sein“, sagte Marx am Donnerstagabend beim Jahresempfang seines Erzbistums in München. Das Judentum habe auch in Deutschland […]

Gerichtsurteil zur religiösen Beschneidung kritisiert

UNO-Experte für Religionsfreiheit sieht Fehlurteil.
Erstellt von Radio Vatikan am 6. Juli 2012 um 20:39 Uhr
Beschneidung Christi

Salzburg (kathnews/RV). Als „Fehlurteil“ hat der UNO-Sonderberichterstatter für Religionsfreiheit, Heiner Bielefeldt, das deutsche Gerichtsurteil zur religiösen Beschneidung von Buben kritisiert. Bei einer Tagung zum Thema „Religionsfreiheit“ am Freitag in Salzburg kritisierte der deutsche Philosoph und katholische Theologe, dass die Kölner Richter ihrer Sorgfaltspflicht bei der Abwägung zwischen dem Menschenrecht auf Religionsfreiheit und dem gebotenen Schutz […]