Schlagwort-Archiv: Abtei

Vorsicht bei Schuldzuweisungen an die Religiosenkongregation

Regina Einig (Tagespost) benennt außer Veralterung des Konventes weitere Ursachen für die Schließung des Trappistenklosters in Mariawald.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 27. Januar 2018 um 11:10 Uhr
Abtei Mariawald

Würzburg (kathnews). Vor allem enttäuschte Traditionalisten werfen der römischen Religiosenkongretation die Schließung der Trappistenabtei Mariawald bei Aachen zu. Doch vor dieser einseitigen Schuldzuweisung warnt Regina Einig in der jüngsten Ausgabe der Tagespost. Dir Frustration bei Traditionalisten ist auch daher zu erklären, dass sie französische Verhältenisse auf deutsche übertrügen. „Der Glanz französischer Klöster wie Le Barroux […]

Schließung der altrituellen Abtei Mariawald im September

Die Schließung des einzigen Trappistenklosters Deutschlands kommentiert Pater Thomas Achatz ISPN.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 24. Januar 2018 um 15:20 Uhr
Abtei Mariawald

Ein Kommentar von Pater Thomas Achatz ISPN: Das Kloster Mariawald, lateinisch Nemus Mariae, wurde 1486 als Priorat der Zisterzienser von Bettenbroich gegründet und im Jahr 1909, als dort an die 100 Zisterzienser der strengeren Observanz lebten, als Trappistenabtei errichtet. Unter Napoleon, Bismarck und Hitler war das Klosterleben zeitweise erloschen. Die Pietá, das originale Gnadenbild von Mariawald, wird […]

Trappistenabtei Mariawald bei Aachen wird geschlossen

Kein Nachwuchs. Schließung noch in diesem Jahr.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 23. Januar 2018 um 18:28 Uhr

Aachen/Rom/Heimbach (kathnews). Die Trappistenabtei Mariawald wird geschlossen. Das meldeten heute die Aachener Nachrichten unter Berufung auf eine Mitteilung der Kongregration für die Institute des geweihten Lebens in Rom. Der Grund sei die Vergreisung der Mönche und der Nachwuchsmangel. „Interessenten hatten wir genügend“, sagte M. Josef Vollberg OCSO, ehemaliger Abt der Abtei, dem Reakteur, der selber im […]

Abtei zum Anfassen

Das Benediktinerkloster Santo Domingo de Silos ist bekannt für seine Bauwerke und den gregorianischen Gesang seiner Mönche.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 20. Oktober 2011 um 12:40 Uhr
Santo Domingo de Silos

Ein kühler Wind fegt durch den zweistöckigen Kreuzgang. Im „Valle de Tabladillo“, einem kleinen Tal des kastilischen Gebirges südlich von Burgos, steigen dicke Nebelschwaden auf.  Aus der nahen Klosterkirche erklingen gregorianische Choräle. Die Seele ist eingeladen, zur Ruhe zu kommen, Gott zu begegnen. Wer die Gelegenheit hat, für ein paar Tage zu Gast sein zu […]