Perversität pur – Senat von New York legalisiert Abtreibungen bis in den 9. Schwangerschaftsmonat

Gouverneur Andrew Cuomo setzt Gesetzentwurf durch Unterschrift in Kraft.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 25. Januar 2019 um 08:47 Uhr
Menschlicher Embryo

New York (kathnews/kath.net). Die Perversität der Abtreibungs-Lobby kennt keine Grenzen. Der Senat von New York erlaubt gemäß jüngster Gesetzeslage Abtreibungen bis direkt vor der Geburt. Gouverneur Andrew Cuomo zeichnet verantwortlich für die Tötung der ungeborenen Kinder und rühmt das Vorgehen als „historischer Sieg für die New Yorker und für unsere progressiven Werte“, so ein Bericht der katholischen Nachrichtenseite kath.net.

Hier wird wieder ein Mal das widerliche Ausmaß der gesamten Abtreibungskultur sichtbar; denn unabhängig davon, ob es sich um eine frisch befruchtete menschliche Eizelle handelt oder ein zentimeterkleiner Embryo oder ein außerhalb des Mutterleibes voll überlebensfähiges Kind, es handelt sich immer um einen Menschen, den es gegen alles Unheil zu schützen gilt.

„Noch ehe ich dich im Mutterleib formte, habe ich dich ausersehen, noch ehe du aus dem Mutterschoß hervorkamst, habe ich dich geheiligt, zum Propheten für die Völker habe ich dich bestimmt.“ Jeremia 1,5

Foto: Menschlicher Embryo – Bildquelle: Ed Uthman, MD