Papst nimmt an orthodoxer Liturgiefeier teil

Göttliche Liturgie mit Patriarch Bartholomaios zum Andreasfest in Istanbul.
Erstellt von Radio Vatikan am 30. November 2014 um 09:48 Uhr
Hl. Apostel Andreas

Vatikan/Istanbul (kathnews/RV). Papst Franziskus hat am Sonntagmorgen in der Kirche des Ökumenischen Patriarchats von Istanbul an einer sogenannten Göttlichen Liturgie teilgenommen: an einem orthodoxen Gottesdienst zum Festtag des Apostels Andreas. Auf diesen Heiligen führt sich das Ökumenische Patriarchat von Konstantinopel zurück. Andreas war ein Bruder des heiligen Petrus; in diesem Sinn begegnen sich jetzt die Nachfolger der beiden heiligen Brüder, die nach dem Zeugnis der Bibel zu den ersten Jüngern Jesu gehörten. Patriarch Bartholomaios sieht sich in der Nachfolge des Andreas, Franziskus in der des Petrus.

Die Fassade der Georgskirche im Phanar, dem Amtssitz von Bartholomaios, war mit einem grossen Wappen des Papstes geschmückt. Franziskus, der über seiner weissen Soutane eine einfache rote Stola trug, sass mit ernstem Gesicht auf einem erhöhten Holzthron vor der Ikonostase; Bartholomaios traf kurz nach dem Gast aus Rom ein, angetan mit einem vergoldeten Zeremonialgewand. Am Samstagabend hatte Franziskus bereits an einem ökumenischen Gottesdienst im Phanar teilgenommen. Franziskus ist bereits der vierte Papst, der zu einer Göttlichen Liturgie zum Andreasfest nach Istanbul reist. Als erster war dazu 1967 Paul VI. an den Bosporus gekommen. Als Erzbischof von Buenos Aires hat der heutige Papst schon mehrmals an einer Göttlichen Liturgie teilgenommen.

Foto: Hl. Apostel Andreas – Bildquelle: Andreas Gehrmann