Papst Franziskus – Gottes Bote in dieser Zeit

Wir müssen uns immer die Frage stellen, was Gott uns durch Papst Franziskus sagen möchte. Ein Kommentar von Jessica Heemskerk.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 27. Februar 2018 um 15:38 Uhr
Papst Franziskus

Von Jessica Heemskerk:

Den Einen war Benedikt zu konservativ. Die Anderen sehen in Franziskus eine Gefahr für den rechten Glauben. Kaum ein Amt in der röm. kath. Kirche bietet so viel Zündstoff für Diskussionen wie das des Petrusamtes. So sind wir nun bereits an einem Punkt angelangt, an dem viele meinen, dass es eine regelrechte Pro-Papa-Bewegung benötige, um unseren Papst in seinem Wirken neu zu bestärken und zu unterstützen. Auch im Netz tauchen immer wieder Statements aus den verschiedensten Reihen auf, welche sich klar für unseren Heiligen Vater Papst Franziskus aussprechen.

Franziskus ist für viele ein Stein des Anstoßes, gar provokant in seiner Art. Doch bei Papst Franziskus ist es wohl wie bei all seinen Vorgängern auch. Jeder von uns muss sich immer wieder aufs Neue fragen, worauf uns der Herr durch diesen seinen obersten Hirten aufs Neue aufmerksam machen möchte. Denn dort beginnt doch erst der freudige und aus dem Herzen kommende Gehorsam zu dem wir alle berufen sind. Uns diesem Geschenk des Petrusamtes, als Stütze in Sachen Orientierung und Einheit, neu bewusst zu werden und uns aus diesem Vertrauen heraus neu für die Botschaft zu öffnen, die Gott uns auf diesem Weg mitteilen möchte. Denn das ist doch die wahre Form des kirchlichen Gehorsams. Wenn wir mit unserem ganzen Herzen zu verstehen versuchen, was Gott uns durch diesen seinem Hirten sagen möchte und dies als Neuorientierung sehen für unseren Weg und unsere wahre Identität als Kinder Gottes.

,Ich aber sage dir: Du bist Petrus und auf diesen Felsen werde ich meine Kirche bauen und die Mächte der Unterwelt werden sie nicht überwältigen. Ich werde dir die Schlüssel des Himmelreiches geben; was du auf Erden binden wirst, das wird auch im Himmel gebunden sein, und was du auf Erden lösen wirst, das wird auch im Himmel gelöst sein.“ (Mt 16,18/19)

Foto: Papst Franziskus – Bildquelle: Kathnews