Aktuelle News

Kommunionspendung – Was gilt kirchenrechtlich?

Nach „Pastoraler Handreichung“ der DBK und "Amoris laetitia" bleibt Disziplin ungeändert.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 7. Mai 2018 um 20:09 Uhr
Kelch

Von Dr. iur. can. Gero P. Weishaupt Die Gepräche einer Delegation der Deutschen Bischöfskonferenz in Rom über den Beschluss ihrer Vollversammlung über die pastorale Handreichung bezüglich der konfessionsverschiedenen Ehen und  einer gemeinsame Teilnahme an der Eucharistie endeten ohne Ergebnis. Kein deutscher Sonderweg Aus kirchenrechtlicher Sicht bedeutet dies auch das (vorläufige) Ende eines Sonderweges in Deutschland. […]

Kardinal Müller widerspricht Kardinal Marx und sagt „JA“ zum bayerischen Kreuz-Entscheid

"Mir sind die Politiker lieber, die die Kreuze aufhängen, als diejenigen, die Kreuze abhängen."
Erstellt von Felizitas Küble am 6. Mai 2018 um 14:39 Uhr
Kardinal Müller

München (kathnews/CF/BR). Wie der Bayerische Rundfunk und die „Frankenpost“ melden, hat sich Kardinal Gerhard Müller eindeutig für die Kreuz-Initiative des bayerischen Ministerpräsidenten ausgesprochen. Damit widerspricht der frühere Präfekt der vatikanischen Glaubenskongregationr zugleich Kardinal Reinhard Marx, dem Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz. Dessen Kritik am Kreuz-Entscheid des Freistaats Bayern hat nicht allein bei katholischen Gläubigen, sondern vielfach […]

Schlagwörter: , , , ,

Vocem iucundatis – Verkündet es jauchzend

Liebt einander, wie ich euch geliebt habe. Mystagogische Einführung und Homilie zum 6. Sonntag der Osterzeit B (06.05.2018) in der ordentlichen Form des Römischen Ritus. L1: Apg 10,25-26.34-35.44-48; L2: 1 Joh 4,7-10; Ev: Joh 15,9-17.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 5. Mai 2018 um 16:27 Uhr
Bildquelle: Sarto-Verlag

Eine mystagogische Einführung soll mit ganz wenigen Worten (brevissimis verbis) die Gläubigen unter Berücksichtigung der liturgischen Texte des Sonn- und Festtages in das Geheimnis der Feier einführen. Sie ist also keine Einführung in die biblischen Texte des Tages, sondern eine Einführung in das zu feiernde Geheimnis. In der Homilie werden aus den heiligen Texten, d.h. […]

Interkommunion: Deutscher Progressismus vor einem Scherbenhaufen

Papst fordert deutsche Bischöfe auf, selbst geschaffenes Problem auch selber wieder zu lösen.
Erstellt von Mathias von Gersdorff am 5. Mai 2018 um 12:58 Uhr
Kardinal Reinhard Marx

Gewissermaßen war es eine angekündigte Absage: Papst Franziskus hat sich geweigert, sich in die deutsche Debatte um die Interkommunion einzumischen. Er forderte die deutschen Bischöfe auf, zunächst selber eine Lösung zu finden. Diese sollte zudem einstimmig erfolgen. Das klingt ungefähr so: Ihr (sprich: Kardinal Marx) habt ein Riesenproblem geschaffen. Seht selber zu, wie Ihr da […]

Heilige Messe ist nicht Wiederholung des Abendmahles Jesu

Deutsche Bischöfe wegen "pastoraler Handreichung" in Rom, unter ihnen auch der Bischof von Regensburg, Rudolf Voderholzer.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 2. Mai 2018 um 13:50 Uhr
Regensburger Dom

Am Donnerstag, dem 3. Mai 2018, kommen – laut VaticanNews – einige Mitglieder der Deutschen Bischofskonferenz zu klärenden Gesprächen in Rom zusammen. Dabei geht es um eine von der DBK nicht einstimmig verabschiedeten „pastoralen Handreichung“, die die Spendung der heiligen Kommunion für den evangelischen Partner einer konfessionsverschiedenen Ehe im Einzelfall ermöglichen soll. Sieben Diözesanbischöfe und […]

Sie hat in den armen Kindern der Straße das göttliche Kind Jesus erkannt

Am kommenden Samstag wird die Aachener Ordensgründerin Clara Frey im Aachener Dom seliggesprochen.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 2. Mai 2018 um 11:18 Uhr
Aachener Dom

Von Gero P. Weishaupt Aachen (kathnews). Mit dem technischen Fortschritt durch die Industrialisierung im 19. Jahrhundert ging auch eine große Armut, bedingt durch Arbeitslosigkeit, einher. Das war in Aachen nicht anders als in anderen Städten. Auf den Straßen der Kaiserstadt sah man zahllose Kinder in hageren Gestalten und zerlumpten Kleidern. Clara Fey, Tochter wohlhabender Aachener […]

Cantate Domino – Singt dem Herrn ein neues Lied

Jesus Christus ist der wahre Weinstock - 5. Sonntag der Osterzeit B (29.04.2018). Sog. ordentliche Form des Römischen Ritus. L1: Apg 9,26-31; L2: 1 Joh 3,18-24; Ev: Joh 15,1-8.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 28. April 2018 um 12:18 Uhr
Bildquelle: Sarto-Verlag

Eine mystagogische Einführung soll mit ganz wenigen Worten (brevissimis verbis) die Gläubigen unter Berücksichtigung der liturgischen Texte des Sonn- und Festtages in das Geheimnis der Feier einführen. Sie ist also keine Einführung in die biblischen Texte des Tages, sondern eine Einführung in das zu feiernde Geheimnis. In der Homilie werden aus den heiligen Texten, d.h. […]

Firmung in der klassischen Form des Römischen Ritus im westfälischen Lippstadt

Zehn Katholiken empfangen das heilige Sakrament von Bischof Alfonso de Galarreta.
Erstellt von Felizitas Küble am 27. April 2018 um 08:09 Uhr
Alte Messe - Manipel

Lippstadt (kathnews/CF/fsspx). Am Samstag, dem 21. April, haben zehn Katholiken – darunter Kinder, Jugendliche und Erwachsene – im westfälischen Lippstadt das Sakrament der Firmung im früheren Ritus empfangen. Um halb elf Uhr begann der feierliche Firmgottesdienst in der Kapelle „Zum guten Hirten“ mit einer Predigt von Bischof Alfonso de Galarreta (er ist einer der vier […]

Kreuze in allen bayerischen Dienstgebäuden

Ein Zeichen auch für Nächstenliebe, Menschenwürde und Toleranz.
Erstellt von Felizitas Küble am 25. April 2018 um 22:54 Uhr
Jesus Christus am Kreuz

Kathnews (München). Das bayerische Kabinett hat erste Maßnahmen zur Umsetzung der Regierungserklärung von Ministerpräsident Markus Söder (CSU) ergriffen. Söder sagte: „Wir wollen neue Ideen entwickeln und zügig umsetzen.“ In diesem Sinne beschloß der Ministerrat, daß ab dem 1. Juni 2018 in den Eingangsbereichen aller bayerischen Dienstgebäude in Gemeinden, Landkreisen und Bezirken ein Kreuz angebracht werden […]

Ein neuer Vorstoß in Rom

Das Bemühen um die Wiedereinführung der abgeschafften kirchlichen Feiertage in Italien. Ein Gastbeitrag von Paul Berger.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 23. April 2018 um 09:49 Uhr
Bildquelle: Kathnews

Bozen (kathnews). In Italien und damit auch in Südtirol werden alle gesetzlichen Feiertage national einheitlich geregelt und gefeiert. Im Jahre 1977 wurden leider einige Feiertage abgeschafft. Hl. Josef am 19. März, Christi Himmelfahrt, Fronleichnam, Peter und Paul am 29. Juni, der Karfreitag sowie der Pfingstmontag. Man meinte damit die angeschlagene Wirtschaft wieder anzukurbeln. Mittlerweile ist […]

Schlagwörter: , , ,