Käßmann für Abschaffung der Bundeswehr

AfD-Politiker nimmt Stellung zu lutherischen Ex-Bischöfin.
Erstellt von Felizitas Küble am 13. August 2014 um 18:12 Uhr
Panzer

Erfurt (kathnews/CF). Zur Äußerung der EKD-Luther-Botschafterin Margot Käßmann, die Bundesregierung solle die Bundeswehr nach dem Vorbild von Costa Rica abschaffen, erklärt der Spitzenkandidat der AfD (Alternative für Deutschland) in Thüringen, Björn Höcke. „Frau Käßmann hat derzeit kein wirklich wichtiges Amt. Das ist auch gut so. Denn ihre aktuelle Forderung, die Bundeswehr abzuschaffen, ist an Weltfremde nicht zu überbieten. Es ist aber auch ein Schlag ins Gesicht unserer Soldaten, die unter Einsatz ihres Lebens für den Frieden und die Sicherheit Deutschlands unterwegs sind. Vor diesem Hintergrund zu behaupten, diese Menschen und ihr Beruf seien überflüssig oder gar unerwünscht, ist nicht nur politisch fahrlässig, sondern vor allen Dingen respektlos gegenüber unseren Soldaten. Ich finde es unerträglich, wenn jemand wie Frau Käßmann aus ihren undurchdachten, pazifistischen Tagträumen politische Forderungen ableitet. Hier kann ich im Namen der AfD im wahrsten Sinne des Wortes sagen: Gott sei Dank, dass Frau Käßmann kein wichtiges Amt mehr innehat.”

Foto: Panzer – Bildquelle: TSGT MICHAEL RICE, USAF / Wikipedia