Iustus es, Domine – Herr, du bist gerecht

Modell einer mystagogischen Einführung in die Liturgie vom 23. Sonntag im Jahreskreis nach der sog. ordentlichen Form des Römischen Ritus.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 4. September 2016 um 00:06 Uhr
Evangeliar

In der heiligen Messe begegnen wir dem Herrn in seinem Wort und in seinem Sakrament. Es sind die beiden Teile der Messe: der Wortgottesdienst und der Dienst des Altares. Sie bilden die eine Feier der Eucharistie. Christus selber ist das Wort. Er spricht zu uns, und im Sakrament des Altares schenkt er sich uns in seinem Leib und seinem Blut.

Aus dem Bewußtsein dieser Gabe, die Christus ist, erwächst unser Dank und unsere Anbetung. Wir danken und beten an nicht als Fremde, sondern als von Gott geliebte und in der Taufe angenommene Kinder, die zur wahren Freiheit berufen und bestimmt sind, Erben des Himmels zu werden.

Die mystagogische Einführung nimmt Bezug auf das Tagesgebet.

Foto: Evangeliar – Bildquelle: Kathnews