Gedenktag des heiligen Papstes Pauls VI.

Lateinischer Text des Tagesgebetes. Approbierte Übersetzungen liegen noch nicht vor.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 4. April 2019 um 12:37 Uhr
Vaticanum II, Papst Paul VI.

Vatikan (kathnews). Am 18. Oktober 2018 wurde Papst Paul VI. heiliggesprochen. Sein (nicht gebotener) Gedenktag ist der 29. Mai. Die Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordenung hat den lateinischen Text für die Collecta (Tagesgebet) und die zweite Lesung für das Officium lectionis (Lesehore) des Stundengebetes  (Liturgia horarum) nun vorgelegt. Eine approbierte Übersetzung der lateinischen Oration liegt noch nicht vor. Darum sind in der Messfeier zur Ehren des Heiligen bis zur Veöffentlichung der approbierten Übersetzungen die Commune-Texte (Hirten der Kirche: für Päpste) zu verwenden. Die Texte sind für die Liturgie in der ordentlichen Form des Römischen Ritus bestimmt.

Der lateinische Wortlaut der Collecta lautet:

Deus, qui Ecclesiam tuam regendam

beato Paulo papae commisisti,

strenuo Filii tui Evangelii apostolo,

praesta, quaesumus, ut ab eius institutis illuminati

ad civilem amoris cultum in mundum dilatandum,

tibi collaborare valeamus.

Per Dominum.

Nicht amtliche Übersetzung von Kathnews (GPW):

Gott, der du dem heiligen Papst Paul,

dem eifrigen Apostel des Evangeliums deines Sohnes,

die Leitung der Kirche anvertraut hast,

gewähre, so bitten wir dich, dass wir

erleuchtet durch seine Unterweisungen

zur Ausbreitung einer Kultur der Liebe in der Welt

mit dir zusammenarbeiten können.

Durch Christus.

Die lateinischen Texte können in Kürze unter der Adresse www.liturgie-erzbistum-koeln.de (Materialen/Neue Heilige und Selige) heruntergeladen werden.

Foto: Papst Paul VI., Vaticanum II – Bildquelle: Lothar Wolleh / Wikipedia