Frisches Layout, neue Inhalte, gleiche katholische Linie

"Die Tagespost" erscheint künftig als Wochenausgabe mit neuem „Outfit“.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 5. Januar 2018 um 13:11 Uhr
Petersdom

Würzburg (kathnews). Mit einem neuen Layout, vertrauten und neuen Inhalten präsentiert sich seit Jahresbeginn die katholische Zeitung „Die Tagespost“ – 70 Jahre nach ihrer Gründung. Erschien sie bisher dreimal wöchentlich (dienstags, donnerstags, samstags), so wird es sie künftig als Wochenausgabe geben, allerdings umfangreicher und inhaltlich reichhaltiger als bisher.

Neben den Themen aus Politik, Kirche (mit Blick nach Rom und auf die deutschsprachigen Teilkirchen), und Kultur und einem Feuilleton präsentieren sich neue Rubriken. So z. B. die Rubriken „Das Porträt“ und „Neuevangelisierung“. In der ersten nimmt eine wichtige Person das Zeitgeschehen unter die Lupe, in der zweiten „Personen und  Gemeinschaften“ „die nicht bitter zurückschauen,  sondern im Glauben neu aufbrechen wollen“. In dem Zusammenhang wird im  Wechsel Katechesekolumnen und eine Ruburik „Exercitium“ geben. Die Rubrik „Leben“ thematisiert den Glauben im Gespräch mit Natur- und Geisteswissenschaften.  Im Blick auf die Gefährdung der Familie widmet sich künftig ein Seite diesem zentralen Thema. Die Rubriken „Bildung“, „Reise“ und „Kulinarisches“ runden das vielfältige Informationsangebot der „Tagespost“ ab, die natürlich auch künftig Raum läßt für Kommentare der Leser, die ihre Meinung zu den verschiedenen Themen äußern wollen.

Wichtig ist, dass „Die Tagespost“ ihre katholische Signatur aufrechterhält. Treue zum kirchlichen Lehramt von Papst und Bischöfen zeichnet sie von jeher aus. „Wo katholisch draufsteht, wird auch künfrtig katholisch drin sein“, erläuter Oliver Maksan,  Chefredakteur und Geschäftsführer der „Tagespost“,  die neue Wochenausgabe der in Würzburg erscheinenden Zeitung. „Die erneute Tagespost soll Ihnen – auf 32 Seiten, durchgehend farbig und auf wertigerem Papier – ein inspirierender Begleiter durch Ihre Woche sein.“

Foto: Petersdom – Bildquelle: Kathnews