„Forum Deutscher Katholiken” veröffentlicht Bittschrift an den Papst hinsichtlich der Bischofssynode

Glaubenstreue Katholiken sind durch Diskussionen verunsichert.
Erstellt von Felizitas Küble am 16. November 2014 um 08:41 Uhr
Petersdom

Glaubenstreue Katholiken sind durch die mit der Weltsynode der Bischöfe entstandenen Diskussionen verunsichert. Viele stellen sich die Frage, ob die Treue zum Wort Christi „Was Gott verbunden hat, darf der Mensch nicht trennen“ weiterhin gilt. Die Lehre der Kirche über das Ehesakrament scheint künftig zur Disposition zu stehen. Wie soll man in der Familie die Lehre der Kirche über die Ehe an die Kinder und Enkel vermitteln, wenn mit dem Verweis auf die „Barmherzigkeit“ die Bedeutung des lebenslangen Treueversprechens relativiert wird? Die Bischöfe, die den Glauben der Kirche in der Synodendebatte kraftvoll verteidigt haben, sind ein Stütze für die Ehepartner, die ihrem Versprechen treu geblieben sind und nicht wieder geheiratet haben. Unsere Kinder und Jugendlichen sehnen sich nach einer Ermutigung zur lebenslangen Treue, welche die katholische Kirche verkündet.

Wir bitten den Heiligen Vater um hilfreiche Worte, damit Verwirrung und Lähmung unter den Katholiken nicht weiter um sich greifen.

Prof. Dr. Hubert Gindert, Vorsitzender des „Forum Deutscher Katholiken”

Textquelle: Forum deutscher Katholiken und Christliches Forum

Foto: Petersdom – Bildquelle: M. Bürger, Kathnews