Ehe und Familie verteidigen

Petition im Rahmen des synodalen Prozesses.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 25. Juli 2015 um 19:10 Uhr
Petersdom

Vatikan (kathnews). Im Oktober beginnt der zweite Teil der außerordentlichen Synode über Ehe und Familie. Die Unauflöslichkeit der Ehe als einer Gemeinschaft des ganzen Lebens von Mann und Frau, die von ihrer Natur her auf das Gattenwohl und auf Nachkommenschaft ausgerichtet ist (vgl. Vat. II, GS), gehört zum Glaubensgut der Kirche.

Der Glaubenssinn des Volkes Gottes

Das Volk Gottes, die Kirche, ist aufgerufen, den synodalen Prozess durch Gebet zu begleiten. Gleichzeitig gilt es, durch Wort und Tat, die Ehe und die auf ihr gründende Familie als Garant einer gesunden und stabilen Gesellschaft zu schützen.

Widerspruch zu den Geboten Gottes und zum Naturrecht

Kathnews bittet Sie darum, eine Botschaft an Papst Franziskus zu schicken mit der Bitte, er möge die Lehre und Praxis der Kirche bestätigen, dass standesamtlich wiederverheiratete Katholiken nicht die heilige Kommunion empfangen dürfen und homosexuelle Verbindungen im Widerspruch zu den Geboten Gottes und dem Naturgesetz stehen.

Hier zur Petition

Foto: Petersdom – Bildquelle: Wolfgang Stuck