Die Päpste und der Islam

Neue Serie auf EWTN: „Die Päpste und der Islam“ mit Vatikan-Experte Ulrich Nersinger - Folge 5 ab kommenden Dienstag, 25. April 2017, zum Thema „Ägypten als Wiege des christlich-islamischen Dialogs“.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 22. April 2017 um 13:34 Uhr
Papst Franziskus und Ulrich Nersinger

Köln (kathnews/EWTN). Papst Franziskus wird am 28. und 29. April Ägypten besuchen. Der katholische TV-Sender EWTN begleitet seine Reise thematisch in der kommenden Woche ab dem 24. April: In Folge 5 der neuen Serie „Die Päpste und der Islam“ spricht Vatikan-Experte Ulrich Nersinger über die Bedeutung Ägyptens als Wiege des christlich-islamischen Dialogs. Nach der Hilfsaktion des ägyptischen Herrschers Muhamad Ali zum Wiederaufbau der durch einen Brand 1823 stark beschädigten römischen Basilika ‚Sankt Paul vor den Mauern‘ entwickelten sich im Verlauf des 19. Jahrhunderts gute Beziehungen zwischen dem Kirchenstaat und Ägypten, später auch zwischen dem Heiligen Stuhl und dem Osmanischen Reich.

Wie daraus ein Anknüpfungspunkt für die Erneuerung des christlich-islamischen Dialogs heute werden kann, zeigt Ulrich Nersinger in Folge 5 in der kommenden Woche auf. Die genauen Sendezeiten sind: Dienstag, 25.04.: 22.00 Uhr; Mittwoch, 26.04.: 4.00 Uhr; Donnerstag, 27.04.: 7.30 Uhr; Freitag, 28.04.: 21 Uhr; Samstag, 29.04.: 10.00 Uhr. Die Reihe „Die Päpste und der Islam“ läuft seit dem 27. März im Programm von EWTN an den genannten Wochentagen zu diesen Zeiten.

Foto: Ulrich Nersinger zusammen mit Papst Franziskus – Bildquelle: Archiv Nersinger