Alte Messe an jedem Sonn- und Feiertag in Hamburg

Messangebot seit Oktober wieder im gewohnten Rhythmus.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 2. November 2014 um 22:22 Uhr
Alte Messe - Manipel

Hamburg (kathnews). Bereits seit Anfang Oktober dieses Jahres wird in der Kirche St. Bruder Konrad in Hamburg-Osdorf wieder an allen Sonn- und Feiertagen die heilige Messe in der außerordentlichen Form des Römischen Ritus zelebriert. Das Messangebot war zuvor aus organisatorischen Gründen im vergangenen Frühjahr auf einmal pro Monat reduziert worden. Ins Leben gerufen wurde der Messstandort im Norden Hamburgs durch Erzbischof Dr. Werner Thissen, heute emeritiert, der den Diözesanpriester Kaplan Oliver Dembski am 25. November 2011 mit der Zelebration der heiligen Messe in der forma extraordinaria beauftragt hatte. So jährt sich der Tag der Beauftragung bald zum dritten Mal. Schon im Februar 2012 gründete sich unter der Leitung des damals in Hamburg tätigen Kirchenmusikers Florian Moskopf eine Schola, die seit Oktober 2014 von Frau Kinga Heymann übernommen worden ist. Neue Sängerinnen und Sänger sind herzlich willkommen. Die Schola-Probe findet zweimal pro Monat statt. Ebenso willkommen sind neue Ministranten, die die Ministration in der überlieferten Liturgie erlernen möchten, sowie nicht zuletzt alle Gläubigen, die diese Messform bereits kennen oder kennenlernen möchten. Die entsprechenden Kontaktdaten und Messzeiten finden Sie auf der Homepage Alte Messe im Norden oder auf Facebook.

Foto: Manipel – Bildquelle: Berthold Strutz